Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!
Startseite » Schweiz Radreisen

Schweiz Radreisen

Keine Angst, Schweiz Radreisen sind keineswegs nur etwas für echte Bergprofis und anspruchsvolle Rennradler. Das Land liegt zwar zu einem großen Teil in den Alpen, doch existiert auch ausreichend flaches Hügelland und zudem lässt sich immer auch durch die Täler radeln. Entsprechend finden sich Schweiz Radreisen, die auch ohne größere Übung bewältigt werden aber natürlich auch Strecken mit ein bisschen mehr „Biss“. Ein besonderes Highlight bieten die Radreisen entlang des Bodensees, bei denen es auf Wunsch rund um das „Schwäbische Meer“ geht und somit auch durch Deutschland und Österreich geradelt wird.

Die Radreise um den Bodensee verläuft zum Großteil auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist auch asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur äußerst selten. Der Radweg weist eine eigene Beschilderung auf, die rund um den See durch alle drei Länder führt. Der Bodensee Radweg zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gelegen, verbindet Völker und Kulturen. Beginnend in Konstanz, nahe der Schweizer Grenze, radeln Sie entlang des Unter- und Überlinger Sees nach Meersburg. Durch ausgedehnte Wein- und Obstkulturen gelangen Sie in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Sie passieren die Festspielstadt Bregenz und radeln durch das Rhein Delta am Schweizer Ufer zurück in Ihren Ausgangsort Konstanz.
Der Bodensee Radweg verläuft zum Großteil auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist auch asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur äußerst selten. Der Radweg weist eine eigene Beschilderung auf, die rund um den See durch alle drei Länder führt.
Der Bodensee Radweg verläuft zum Großteil auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist auch asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur äußerst selten. Der Radweg weist eine eigene Beschilderung auf, die rund um den See durch alle drei Länder führt.
Zu den schönsten Fahrrad Sternfahrten in Europa zählt der Bodensee - Radweg. Drei Länder und ein See - das ist der Bodensee mit vielen Sehenswürdigkeiten. Sie fahren mit dem Fahrrad entlang des "Schwäbischen Meers". Kommen Sie mit auf dieser wunderschönen Radreise und erleben Sie die faszienierende Landschaft.
Oberschwaben bietet beste Bedingungen und eine herrliche Landschaft für Radtouren. Sportlicher orientierte Radler können auf dieser Fahrradtour die Hügellandschaften zwischen Donau und Bodensee erkunden und dabei auch das Württembergische Allgäu queren.
Die Rhein-Radtour in der Schweiz gilt als wahrer Geheimtipp. Die Reise beginnt nach einem Transfer ab Konstanz an den malerischen Armen des Vorder- und Hinterrheins. Per Bus und Bahn werden Sie in die Höhe gebracht und rollen ganz gemütlich bergab durch die wundervolle Landschaft. Die drei atemberaubenden Schluchten Roflaschlucht, Viamala und Ruinaulta werden auch Sie begeistern. Dem Rhein folgend radeln Sie durch das Fürstentum Liechtenstein, dem mit 160 km² viertkleinsten Staat Europas. Nach einem kleinen Abstecher in Österreich erreichen Sie die Bodensee. Ganz entspannt, meist am Ufer entlang entdecken Sie malerische Dörfer und sehenswerte Städte. Immer wieder ergibt sich die Gelegenheit für einen Sprung ins kühle Nass. Sicherlich ein Highlight Ihrer Reise ist die Konzilstadt Konstanz mit ihrer sehenswerten Altstadt und dem belebten Hafe
Von Kriegen seit Jahrhunderten verschont, präsentiert sich die Region am Hochrhein in alter Pracht. Kleine mittelalterliche Städtchen sowie die Bischofssitze Konstanz, Basel und Freiburg ergänzen die eindrucksvolle Landschaft am Bodensee und zwischen den Ausläufern von Schwarzwald und Jura. Erleben Sie auf der Radtour von Konstanz nach Freiburg den berühmten Rheinfall, das liebliche Markgräflerland und die charmante Kulturmetropole Basel. Teils hügelig, teils flach mit eigenen Radwegen und abgetrennten Radstreifen. Auf den beiden letzten Etappen der Radreise am Hochrhein ist es deutlich hügeliger.
Entdecken Sie die drei Alpenländer Schweiz, Liechtenstein und Österreich auf dieser leichten Radtour im Hochgebirge. Auf der Radreise am Alpenrhein radeln Sie durch die Weindörfer der Bündner Herrschaft, hochgeschätzt wegen ihrer Rotweine und bekannt geworden durch das Kinderbuch Heidi. Genießen Sie, wo der Rhein noch Ferien macht. Überwiegend eigene Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen, teils hügelig, teils flach. Besonders auf der ersten Etappe oft auf unbefestigten Wegen. Grundkondition empfohlen.
Sternradreisen am Bodensee mit Unterkunft in Schnetzenhausen im Hotel Krone. Die Radtouren führen nach Meersburg, Arbon und Laimnau.
Malerische Städte wie Überlingen, Radolfzell, Meersburg oder Friedrichshafen, sowie die Bodensee-Inseln Reichenau und Mainau und das landschaftlich äußerstreizvolle Gebiet am Untersee und der imposante Rheinfall bei Schaffhausen werden Sie begeistern. Der Bodensee Radweg ist durchwegs sehr gut beschildert und verläuft auf meist asphaltierten Radwegen und ruhigen Landstraßen.
Bad Säckingen, die weltbekannte Trompeterstadt mit romantischer Altstadt, liegt am Hochrhein zwischen Südschwarzwald und der Schweiz und bildet den Ausgangsort Ihrer Sternradreise im Dreiländereck.
Zu den schönsten Regionen für eine Sternradtour zählt der Bodensee. Drei Länder, ein See - so präsentiert sich der Bodensee mit vielen Sehenswürdigkeiten entlang des "Schwäbischen Meers". Kommen Sie mit auf diese wunderschöne Radreise und erleben Sie eine faszienierende Landschaft.
Radreisen auf dem Bodensee Radweg mit Unterkunft im Hotel Storchen am Bodensee in Uhldingen. Die sonnenreiche Bodenseegemeinde liegt ideal zu den schönsten Attraktionen am und um den Bodensee. Mit Rad und teils mit Fähre erkunden Sie Konstanz, das Schweizer Ufer und vieles mehr. Dazu gesellen sich Erholung und Genuss pur in Ihrem Hotel.
Konstanz und Lindau sind ideale Ausgangspunkte für interessante und abwechslungsreiche Sternradtouren. Nicht nur das milde Klima, auch die wunderschöne Natur und die Berge locken an die „Bayerische Riviera“. Radeln Sie mit Seeblick am Ufer entlang, besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten in den historischen Städten oder wagen Sie einen Sprung in den kühlen Bodensee.
Bei den Fahrradtouren rund um den östlichen Bodensee fahren sie auf fast durchgehend asphaltierten und befestigten Radwegen meist in Sichtweite des Sees. Die Beschilderung ist sehr übersichtlich und klar strukturiert. Der Bodensee, Verbindungsglied zwischen 3 Staaten, Kulturen und Völker führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft und vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Beginnend in Konstanz gelangen Sie mit der Fähre nach Meersburg. Von dort radeln Sie in die Zeppelinstadt Friedrichshafen, durch das Naturschutzgebiet Rheindelta und gelangen schließlich wieder in die Konzilstadt Konstanz.
Auch die Radreise um den westlichen Bodensee beginnt in Konstanz. Von hier aus radeln Sie am Schweizer Bodenseeufer entlang nach Stein am Rhein. Auf leicht hügeligem Terrain über die Halbinsel Höri geht es weiter über den Bodanrück und das Naturschutzgebiet des Großen Riedes. Sie fahren auf fast durchwegs asphaltierten und befestigten Radwegen, die gut beschildert sind.
Die Radtouren um den Bodensee verlaufen zum Großteil auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist auch asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur äußerst selten. Der Radweg weist eine eigene Beschilderung auf, die rund um den See durch alle drei Länder führt. Der Bodensee Radweg zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gelegen, verbindet Völker und Kulturen. Beginnend in Konstanz, nahe der Schweizer Grenze, radeln Sie entlang des Unter- und Überlinger Sees nach Meersburg. Durch ausgedehnte Wein- und Obstkulturen gelangen Sie in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Sie passieren die Festspielstadt Bregenz und radeln durch das Rheindelta am Schweizer Ufer zurück in Ihren Ausgangsort Konstanz.
Erkunden Sie auf der Radreise den Bodensee, Zürichsee und Walensee, genießen Sie auf dieser internationalen Fahrradtour die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bodenseeländer Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Österreich. Vom mediterranen Flair des Bodensees bis zum Hochgebirge mit den Churfirsten spannt sich der Bogen auf dieser leicht zu radelnden Radtour. Überwiegend eigene Radwege und abgetrennte Radstreifen. Meistens flach, im Appenzeller Land leicht hügelig.
Weltbekannt ist Genf als Ausgangspunkt Ihrer Radreise. Die Wasserfontäne im Genfer See verabschiedet Sie aus der Schweiz und schickt Sie auf eine Radtour wie sie abwechslungsreicher kaum sein könnte. Ihr ständiger Begleiter ist dabei die Rhône, mal radeln Sie direkt am Ufer, mal führt die Strecke aber auch abseits durch charmante Dörfer, durch Sonnenblumenfelder und Weinreben. Wenn der mächtige Mont Blanc am Horizont verschwindet wird's immer "französischer" und Sie werden bestimmt vom "savoir-vivre" angesteckt. Ein Gläschen Wein, ein frisches Baguette und Zeit zum Genießen, das macht die "französische Lebensart" aus...
Im mondänen St. Moritz startet diese wunderschöne Radreise und führt zunächst durch das weite Hochtal des Engadins immer entlang des Inns. Sobald Sie die malerischen Dörfer und ausgedehnten Waldgebiete des Schweizer Nationalparks hinter sich gelassen haben bleiben Sie nur kurz in Österreich, denn anschließend geht es gleich hinauf auf den Reschenpass und nach Italien. Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.200 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis nach Bozen!
Ein Künstler, ausgestattet mit Pinsel und Farben, vom Impressionismus inspiriert, bräuchte wahrscheinlich Wochen für die Radtour von St. Moritz nach Innsbruck. Zu vielfältig wären die sinnlichen Eindrücke, zu prächtig die Panoramen in den malerischen Engadiner Dörfern wie Zernez, Susch und Lavin, dem weiten Hochtal des Oberengadins, den großen Waldgebieten des Schweizer Nationalparks. Dann, plötzlich, wechselt die Szenerie: Willkommen in Tirol! Hier lässt sich Geselligkeit genießen. Und auch Innsbruck, das Ziel der Radreise, wird als Kultur- und Olympiastadt andere Akzente setzen. Der Künstler wird zum Lebemann.
Direkt am Kaiserstrand, 3 km von Bregenz entfernt, liegt das Seehotel am Kaiserstrand in traumhafter Lage direkt am österreichischen Bodensee. Von hier starten Sie Ihre Sternradtouren an das schweizer Ufer bis Romanshorn, an das deutsche Ufer nach Lindau und Nonnenhorn und Konstanz, sowie nach Bregenz mit Pfänder.
Die Radreise verläuft meistens auf asphaltierten Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen. Die Radreise startet in Bregenz mit imposanten Seebühne und der schönen Uferpromenade. Um den "Dreiländersee" geht es nach Stein am Rhein, nach Konstanz und über Friedrichshafen und Lindau zurück.
Radfahren in einer kleinen Gruppe vor erhabener Gebirgskulisse und Eisenbahnromantik mit der Rhätischen Bahn. Per Rad und Rhätischer Bahn durch die sonnenverwöhnte rätoromanische Urheimat. Eine eindrucksvolle Liebhaber-Radreise der Schweizer Alpenwelt in einer kleinen Gruppe von Chur ins malerische Oberengadin, vorbei an Gletschern und einzigartiger Alpenkulisse ins wilde Unterengadin.
Diese Radreise bringt Sie in das Herz der Schweiz. Zürich, Luzern und Bern, Thuner- und Vierwaldstättersee, Hohle Gasse in Küssnacht und Kloster Einsiedeln sind Sehenswürdigkeiten auf der Rundfahrt, die jeder mit der Schweiz verbindet. Entdecken Sie auf der Fahrradtour die mittelalterlichen und barocken Städte, die großartige Landschaft im Mittelland und die Kulisse der Schweizer Bergwelt. Eigene Radwege, abgetrennte Radstreifen und verkehrsarme Nebenstraßen. Teilweise leichte Steigungen, am dritten Tag auch vereinzelt Schiebestrecken.
Radtour von Interlaken am Thunersee radeln Sie entlang der Aare und dem Rhein bis zum Bodensee. Die Kulisse von Jungfrau, Mönch und Eiger, die Bundeshauptstadt Bern und die vielen Städte und Dörfer am Rande des französisch geprägten Jura werden Sie ebenso begeistern wie der Rheinfall und das südliche Flair des Bodensees. Überwiegend eigene Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen mit wenigen und nicht sehr beschwerlichen Steigungen.
Diese Radtour führt Sie vom Bodensee vorbei am Zürichsee zum Vierwaldstättersee. Dabei entdecken Sie Schweizer Postkartenidylle pur: Den Rheinfall bei Schaffhausen, das Kloster Einsiedeln und das Bergpanorama, dass sich Ihnen von Luzern aus bietet. Die städtischen Highlights sind die Metropole Zürich und Luzern, bekannt für die älteste gedeckte Holzbrücke.
Diese Radtour führt Sie vom Bodensee an sieben weiteren Seen vorbei zum Thuner See. Dabei entdecken Sie Schweizer Postkartenidylle pur: Den Rheinfall bei Schaffhausen, das Kloster Einsiedeln und das Bergpanorama mit Eiger, Mönch und Jungfrau. Die städtischen Highlights sind die Metropole Zürich und Luzern, bekannt für die älteste gedeckte Holzbrücke. Überwiegend eigene Radwege und abgetrennte Radstreifen. Die Radreise ist zwischen Einsiedeln und Luzern teilweise recht hügelig mit wenigen kurzen Schiebestrecken.
Vom Genfer See bis zu gewaltigen Gebirgsmassiven der Alpen. Herrliche Hotels und traumhafte Radstrecken im Hochgebirge. Eine Genuss Radreise in die Schweiz, durch Frankreich und Italien. Von den Eidgenossen zu den Savoyern, vom Genfer See zum Mont Blanc, durch das Aostatal ins Piemont. Savoir-vivre in Frankreich und la bella vita in Italien.

Schweiz Radreisen am Bodensee

Schweiz Radreisen am Bodensee sind so beliebt und variantenreich, dass sich hierfür ein eigenes Kapitel lohnt. Die Besonderheit besteht darin, dass nahezu das gesamte Ufer des Sees mit Radwegen versehen ist und eine umfangreiche Beschilderung eigens für den Bodensee-Radweg existiert. Dabei geht es munter über Grenzen hinweg und man erhält die Möglichkeit, den See aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen. Der Startpunkt ist meist Konstanz und damit gleichzeitig die mit rund 80.000 Einwohnern größte Stadt der Region. Von hier geht es in Richtung Meersburg und somit entlang der deutschen und damit der Nordseite des Sees. Weinberge und Obstbäume säumen die Straße und wer seine Schweiz Radreisen in der richtigen Jahreszeit unternimmt, darf sich auf ein leckeres Gläschen Bodenseeweins oder frisch geerntete Äpfel freuen. Ein kulturelles Highlight ist Friedrichshafen, wo der Zeppelin erfunden und gebaut wurde. Danach geht es zum ersten Mal über die Grenze und zwar ins österreichische Vorarlberg. Bregenz ist vor allem für seine Festspiele bekannt und lohnt einen ausgedehnten Stadtbummel. Dahinter wird dann der Bezeichnung „Schweiz Radreisen“ alle Ehre gemacht und man radelt an Rohrschach und Egnach entlang wieder in Richtung Deutschland und damit zum Ausgangspunkt. Spannend ist dabei die Mündung des Rheins in den Bodensee und wer Lust hat, unternimmt einen kurzen Abstecher in die Klosterstadt St. Gallen mit ihrer weltberühmten Bibliothek. Die gesamte Reise entlang des Bodensees dauert eine Woche, wobei auch viele Varianten und Sternradfahrten möglich sind.

 

Schweiz Radreisen in die Berge

Auf steilen Bergen ist man in der Schweiz nicht unterwegs, doch existieren durchaus Routen mit Ausblicken. Eine leichte Radreise im Hochgebirge verspricht die Strecke zwischen Chur und Basel, immer am noch jungen Rhein entlang. Unterwegs wandelt man auf den Spuren der berühmten Kinderbuchfigur Heidi, sollte aber beachten, dass die ersten Kilometer und Etappen noch auf unbefestigten Wegen verlaufen. Wer es weniger sportlich mag, der der steigt etwas später ein – beispielsweise in Liechtenstein. Auch hier spielt der Bodensee eine Rolle und auch der Rheinfall in Schaffhausen zählt zu den Attraktionen.

Ebenfalls Höhenluft schnuppern, lässt sich auf dem Rhône Radweg, der von Genf ins französische Lyon führt, wobei die Strecke immer flacher wird und man schon bald mitten in Frankreich unterwegs ist. Noch alpiner geht es zwischen St. Moritz und Bozen zu, wo die Flüsse Inn und Etsch die ständigen Begleiter darstellen. Hier fährt man durch die Alpen zuderen Südseite und nach Italien, während St. Moritz auch Schweiz Radreisen am Inn möglich macht. Abgerundet wird das Angebot durch Rundfahrten mit Stationen wie Zürich, Bern oder Luzern oder Fahrten entlang der Aare oder durch das Engadin bzw. entlang des Genfer Sees mit Blick auf den Mont Blanc.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: