Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Radreisen Europa

Radreisen Europa können auf verschiedene Arten und Weisen organisiert sein. Mal geht es über Grenzen, mal widmet man sich einzig und allein einem europäischen Land. Abwechslung ist in jedem Fall garantiert und wer mehrmals Radreisen in Europa durchführt, wird über die Vielfalt unseres Kontinents staunen. Im Sommer eignet sich möglicherweise eher eine Radtour in den nördlichen Regionen, während Frühling und Herbst auch die wärmeren Gefilde möglich macht. Wohin es einen zieht, kommt immer auch auf den persönlichen Geschmack an.

Radreisen Europa Angebote

Radreisen Europa Karte

 
]>

Radreisen Europa im Norden des Kontinents

Wenn Europa Radreisen im Norden des Kontinents stattfinden, sollte man sich möglichst die warme Jahreszeit aussuchen. Der Grund hierfür liegt nicht nur in den Temperaturen, sondern auch in der Helligkeit. Bereits einige Breitengrade weiter nördlich wird es abends deutlich später dunkel und man genießt jede Menge Tageslicht. Eine Möglichkeit für  Radreisenin Europa in den Norden bietet der Radweg von Berlin nach Kopenhagen oder auch in die andere Richtung. Wer in der dänischen Hauptstadt beginnt, radelt über die Insel Møn oder auch durch Seeland. Selbstverständlich spielt bei dieser Radtour das Wasser eine große Rolle und die Ostsee fungiert als ständiger Begleiter. Dies gilt vor allem angesichts der Fährfahrt zwischen Gedser und Rostock, die direkt über das Meer führt. Von dort geht es durch die Mecklenburgische Seenplatte weiter bis in die deutsche Hauptstadt. Kopenhagen lässt sich übrigens auch von Hamburg aus erradeln, wobei es auch hier über Rostock und den dortigen Fährhafen geht. Alternativ sind Radreisen in Dänemark auch als Sterntouren von der Insel Fünen oder in Kombination mit einer Segelreise möglich und auch eine Schlössertour mit Flensburg als Ausgangspunkt ist möglich.

Wem Dänemark noch nicht nördlich genug ist, der bucht Europa Radreisen durch Schweden und besucht unter anderem Stockholm und die Landschaften, die auch Astrid Lindgren in den Schilderungen von Bullerbü als Vorlage dienten. Die Wikinger sind dabei allgegenwärtig und haben an verschiedenen Orten ihre Spuren hinterlassen. Auch zu sehen sind Runensteine und jede Menge Wälder und klare Seen. Ein Erlebnis, bei dem vor allem die Weite die Besonderheit ausmacht.

Unterwegs im Ostseeraum

Natürlich ließe sich auch der Ostseeraum noch als Europas Norden einordnen. Das Baltikum verdient jedoch aufgrund seines Abwechslungsreichtums eine eigene Erwähnung. Der große Vorteil dieser Form von  Europa Radreisen liegt in der Übersichtlichkeit der Länder Estland, Lettland und Litauen und damit der Möglichkeit, gleich drei Staaten „in einem Abwasch“ zu erkunden. Auf der legendären Bernsteinstraße geht es in der estnischen Hauptstadt Tallinn und damit gegenüber von Helsinik los. Von dort führt die Radreise in die Jugendstilmetropole Riga und damit  die Hauptstadt Lettlands. Ebenfalls eine Station sind Nida und Klaipeda und damit die Kurische Nehrung. Die Region ist hierzulande auch als Ostpreußen bekannt und stellt für viele Urlauber einen regelrechten Sehnsuchtsort dar. Dem Bernstein auf der Spur geht es weiter nach Vilnius, die Hauptstadt Litauens und den Zielpunkt der Fahrradreise.

Europa Radreisen im Ostseeraum lassen sich auch von Deutschland aus antreten, wenn es beispielsweise über die Insel Usedom oder Rügen bis in die polnisch Woiwodschaft Westpommern geht. Die alte Hansestadt Danzig ist immer eine Radreise wert.

Radreisen Europa durch den Osten

Wenn Radreisen innerhalb Europas in den Osten führen, denkt man unweigerlich an die Donau. In der Tat sind Donau Radtouren mit Stationen wie Wien, Bratislava und Budapest ein regelrechter Klassiker und an Beliebtheit kaum zu übertreffen. Wem der Sinn jedoch nach etwas anderem steht, der wird sich auch am Rübezahl Radweg erfreuen, der durch das Isergebirge und Riesengebirge führt und somit die Grenzregion zwischen Tschechien und Polen auslotet. Auch zum Osten des Kontinents lässt sich Kroatien zählen, wo vor allem Dalmatien im Angebot ist. Möglich ist in diesem Fall die gelungene Kombination aus einer Schiffs- und Radreise mit Stationen in der alten römischen Stadt Split oder dem sehenswerten Korçula. Ein Dufterlebnis besonderer Art genießt man auf der Insel Hvar, die für ihre Lavendelfelder bekannt ist. Wer in der richtigen Jahreszeit ankommt, taucht in ein regelrechtes Meer aus violetten Blüten.

In Tschechien befindet man sich wiederum in Mitteleuropa und radelt vor allem entlang der Elbe bzw. des Oberlaufs der Elbe mit Stationen in Dresden, dem Elbsandsteingebirge und dem tschechischen Melnik. Zielpunkt ist natürlich Prag, die „Goldene Stadt“, die jedoch an der Moldau und damit einem Nebenfluss der Elbe liegt.

Wer richtig weit weg unterwegs sein möchte, radelt mit einem E-Bike über die Halbinsel Peleponnes und wandelt dabei auf den Spuren der griechischen Antike. Orte wie Sparta oder Mykene stecken voller Geschichte und Athen ist natürlich ein echtes „Muss“. Orangen und Zitronen wechseln sich mit Olivenbäumen ab und allerorten locken antike Ausgrabungen.

Sonne, Süden und Europa Radreisen

Richtig sonnig und warm wird es bei Europa Radreisen, wenn im Süden geradelt wird. Man könnte hierzu bereits die Schweiz und die Regionen unmittelbar südlich der Alpen nennen oder auch die vielen Radreisen in Frankreich, beispielsweise in der Provence oder entlang der Loire bis hin zu deren Mündung in den Atlantik. Etwas weiter südlich befindet sich die Insel Korsika, die eine sehr ungewöhnliche und wahrlich beeindruckende Radreise ermöglicht. In Spanien lassen sich Radreisen auf dem Jakobsweg rund um Santiago de Compostela genießen und von hier geht es unter anderem bis nach Porto im benachbarten Portugal. Die Baleareninsel Mallorca bietet natürlich ebenfalls die Möglichkeit für verschiedene Radreisen und im Süden des Landes lockt Andalusien mit seinem besonderen Flair. Für Südeuropa-Fans bietet sich natürlich immer auch Italien mit der Toskana, Apulien, dem Friaul und vielen anderen Landschaften an.

Natürlich kann diese Liste nur einen kleinen Teil dessen wiedergeben, was Europa Radreisen ausmacht. Nicht eigens erwähnt wurden zum Beispiel Touren in den Benelux-Staaten, die meist aus Deutschland heraus stattfinden. Sowohl die Niederlande als auch Belgien und Luxemburg bieten viele abwechslungsreiche Radtouren und auch der Norden Frankreichs mitsamt der Bretagne ist sehenswert.

Wem der Sinn nach Metropole steht, der radelt kurzerhand von Paris nach London und auch in Großbritannien als auch in Irland stehen Europa Radreisen auf dem Programm und ermöglichen das Erkunden interessanter und abwechslungsreicher Landschaften. Hierbei ist natürlich immer darauf zu achten, auf der linken und nicht der gewohnten rechten Straßenseite zu radeln, doch sind es genau diese Unterschiede, die Europas so spannend und so liebenswert machen.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: