Radreisen DrauRadreisen Drau

Wer Lust auf Radreisen an der Drau hat, erkundet einen besonders interessanten Teil von Österreich. Hier im Süden des Landes ist man weit ab von den typischen Alpenpanoramen, wenngleich die Berge natürlich trotzdem eine gewichtige Rolle spielen. Kennzeichnend ist aber auch der Abwechslungsreichtum und die Möglichkeiten, an den Kärntner Seen Sternradtouren zu unternehmen und somit nur einen Teil der Drau zu erkunden. Vor allem für Familien wird hier eine Menge geboten. Insgesamt misst der Fluss fast 750 Kilometer und mündet in die Donau. Wer so weit fährt, befindet sich bereits in Kroatien, unweit der Grenze zu Serbien.

Radreisen an der Drau – der Drau Radweg

Der Drau Radweg ist einer der Stars unter den Radwegen in Österreich. Die Strecke wurde vom ADFC, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. als erster Radweg für E-Bikes mit der Bestnote von fünf Sternen ausgezeichnet, eignet sich aber auch hervorragend für Diejenigen, die Radreisen an der Drau mit reiner Muskelkraft genießen möchten und komplett selber in die Pedale treten. Der Ausgangspunkt sind die Drei Zinnen, die sich in Toblach im Pustertal befinden. Südtirol ist hier der Schauplatz und der Ort liegt an einer Wasserscheide, auf der die Drau in Richtung Donau fließt und die Rienz gen Süden über die Eisack und Etsch in die Adria mündet. Die Drei Zinnen sind Alpengipfel in den Dolomiten und für Ihre Schönheit bekannt. Mit diesem regelrechten Postkartenpanorama im Sinn und Herzen geht es durch die Dolomiten bis in den berühmten Wintersportort Cortina d‘Ampezzo und weiter nach Österreich, genauer gesagt nach Lienz. Der Ort befindet sich in Tirol und ist vor allem für die Liebburg und Schloss Bruck bekannt. Das Obere Drautal beginnt hier und führt über jede Menge Windungen bis nach Spittal.

Das Tolle an Radreisen an der Drau in dieser Region ist die naturbelassene Landschaft entlang eines Flusses, der noch in seinem angestammten Flussbett fließt. In Spittal ist insbesondere Schloss Porcia erwähnenswert, das als eines der bedeutendsten Gebäude der Renaissance außerhalb von Österreich gilt. Das Untere Drautal führt schließlich weiter bis nach Villach, von wo es nicht mehr weit zu den Kärntner Seen ist. Der Ossiacher See grenzt sogar an das Stadtgebiet und der Wörthersee liegt auf dem Weg in Richtung Slowenien. Dort führen Radreisen an der Drau noch bis Maribor alias Marburg. Die Stadt misst mehr als 112.000 Einwohner und war 2012 Kulturhauptstadt von Europa.

Radreisen Drau Reisen

Der Alpe Adria Radweg über Slowenien hat einiges zu bieten. Besonders spannend neben der schönen Natur sind die vielen sehenswerten Städte. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Grenzstadt Tarvis führt Sie die Fahrradreise weiter nach Slowenien. Am märchenhaften Bleder See verweilen Sie zu Füßen der Julischen Alpen. Auf dieser Radetappe von den Bergen bis zum Meer lernen Sie Villach, Taris, Bled, Ljubljana, Postojna, Lipizza und Triest kennen. Dort werden Sie auch die weltbekannten Tropfsteinhöhlen von Postojna und Lipizza- der Ort, an dem die Lipizzaner gezüchtet werden und viele weitere tolle Städte, Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken. Am letzten Tag der Radreise radeln Sie in die ehemalige Habsburger Hafenstadt Triest.
Auf den gut ausgebauten Radwegen rund um die Seen sind Genussradfahrer und Familien bestens aufgehoben. Die Region im Süden Österreichs mit dem mediterranen Klima verfügt über knapp 200 Seen, einige davon werden Sie erkunden. Die besondere Lage an der Grenze zu Slowenien und Italien ermöglicht zwei tolle Tagestouren: Zum einen werden Sie den bekannten Alpe Adria Radweg mit dem wohl spektakulärsten Streckenabschnitt auf der alten Bahntrasse von Tarvis nach Venzone fahren. Die zweite Sternradtour führt ausgehend von Kranjska Gora, dem Kitzbühel Sloweniens ebenfalls auf einer alten Bahntrasse nach Italien und wieder zurück nach Österreich. Ausgangspunkt dieser Reise ist Villach, die Rad-Hauptstadt von Kärnten. Von dort ausgehend führen die Tagestouren an den Wörthersee, den Faaker See, den Pressegger See, den Ossiacher See, die Landeshauptstadt Klagenfurt und in den Alpe Adria Raum – eine wunderschöne Radreise mit den Highlights der Region.
Vom sonnenreichsten Bundesland Österreichs entlang der Südseite der Alpen bis ans Meer führt Sie diese Familienradreise zu beeindruckenden Naturschauspielen, kultureller Vielfalt und gastronomischen Leckereien. Probieren Sie die Kärntner Kasnudeln, bestaunen Sie die Gipfel der Karnischen Alpen, gönnen Sie sich ein cremiges Gelato auf einer Piazza in Udine und belohnen Sie sich schlussendlich mit einem Sprung in die erfrischende Adria. Für die ganze Familie gibt es viel auf dem zweiten Teil des Alpe-Adria Radweges von Villach bis nach Grado zu entdecken.
Ausgangspunkt dieser Radreise ist Villach, am Rand des Klagenfurter Beckens gelegen, wo die Flüsse Drau und Gail zusammenfließen. Bald schon heißt es jedoch wieder Abschied nehmen von Österreich, bevor die Radreise in Italien ihre Fortsetzung findet. Die Region Friaul-Julisch Venetien bietet nicht nur landschaftliche Abwechslung, sondern lädt Sie zudem auf einen Streifzug durch die kulturelle Vielfalt der Region ein. Die Gipfel der Karnischen Alpen weit hinter sich lassend, radeln Sie auf der Südseite der Alpen dem Meer entgegen und vor Ihnen erstreckt sich die Küste der Adria mit kilometerlangen Sandstränden. Radreise auf dem Alpe-Adria Radweg oder entlang sehr ruhiger Seitenstraßen durch kleine Dörfer und idyllische Landschaften.
Vom sonnenreichsten Bundesland Österreichs entlang der Südseite der Alpen bis ans Meer führt Sie diese Radreise zu beeindruckenden Naturschauspielen, kultureller Vielfalt und gastronomischen Leckereien. Probieren Sie die Kärntner Kasnudeln, bestaunen Sie die Gipfel der Karnischen Alpen, gönnen Sie sich ein Glas Weißwein aus dem Collio auf einer Piazza in Udine und belohnen Sie sich schlussendlich mit einem Sprung in die erfrischende Adria. Für viel Abwechslung ist also gesorgt, auf Ihrer Fahrradreise von den Alpen ans Meer.
Radreise vom Drau Ursprung in den Dolomiten entlang des Drau Radweges führt die Radtour nach Villach, dem Tor zu den nahe gelegenen Faaker und Ossiacher Seen sowie zu den Villacher Alpe. Weiter geht es auf dem Alpe-Adria Radweg an die adriatische Küste mit kilometerlangen Sandstränden und dem Badeort Grado.
Ausgangspunkt dieser Radreise ist Villach, am Rand des Klagenfurter Beckens gelegen, wo die Flüsse Drau und Gail zusammenfließen. Bald schon heißt es jedoch wieder Abschied nehmen von Österreich, bevor die Radreise in Italien ihre Fortsetzung findet. Die Region Friaul-Julisch Venetien bietet nicht nur landschaftliche Abwechslung, sondern lädt Sie zudem auf einen Streifzug durch die kulturelle Vielfalt der Region ein. Die Gipfel der Karnischen Alpen weit hinter sich lassend, radeln Sie auf der Südseite der Alpen dem Meer entgegen und vor Ihnen erstreckt sich die Küste der Adria mit kilometerlangen Sandstränden. Radreise auf dem Alpe-Adria Radweg oder entlang sehr ruhiger Seitenstraßen durch kleine Dörfer und idyllische Landschaften.
Die Kärnten Seen Schleife ist eine 350 km lange Radreise zu den schönsten Seen Kärntens. Vorbei an blauen und türkisen Seen, begleitet von einer Hügel- und Berglandschaft besticht die Route durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Der mediterrane Einfluss im Süden Österreichs macht Radfahren von April bis Oktober zum Genuss. Die sportive bzw. e-bike Tour ist eine Radreise für sportliche ambitioniertere und geübtere Radfahrer, es ist die eine oder andere Steigung zu überwinden und die Strecke führt abschnittsweise auch mehrere Kilometer an stärker befahrenen Straßen entlang.
Die Kärnten Seen Schleife Genusstour ist eine Radreise zu den schönsten Seen Kärntens. Sie folgt der originalen Großen Seen-Schleife, herausfordernde Passagen werden im Rahmen der Genusstour durch Transfers (Zug und Auto) ersetzt. Vorbei an blauen und türkisen Seen, begleitet von einer Berglandschaft besticht die Route durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Der mediterrane Einfluss im Süden Österreichs macht Radfahren von April bis Oktober zum Genuss.
Die Kärnten Seen-Schleife führt zu den schönsten und bekanntesten Seen Kärntens. Ein Teil der Strecke ist sehr gut für Familien geeignet. Die Radreise ist vorwiegend flach und großteils auf eigenen Radwegen ohne Autoverkehr. Diese Familien-Radreise bietet viel Zeit fürs Entdecken und Erkunden von Ausflugszielen und natürlich auch zum Baden, denn die Seen in Kärnten locken mit warmen Wassertemperaturen, schönen Strandbädern mit großzügigen Liegeflächen oder einigen kleinen Badeplätzen, die kostenlos zugänglich sind. Es sind die bekanntesten Seen im Programm wie der Ossiacher See, der Faaker See und der Wörthersee. So macht Radfahren für junges Publikum Spaß! Die Radreise mit Kindern führt in weiten Teilen auf gut ausgebauten Radwegen, sehr oft direkt entlang der Seeufer. Die Strecke ist vorwiegend flach. Die kurzen Radstrecken ermöglichen viel Zeit für unterwegs.
Hier wird die Alpenüberquerung auch für Genussradler machbar, denn die Anstiegsstrecke zum Alpenhauptkamm ist in zwei Tagesetappen unterteilt, das letzte Stück wird mit dem Zug unterquert. Auf der Radreise passieren Sie das idyllische Salzachtal, Bad Gastein, die beeindruckende Hochgebirgslandschaft der Hohen Tauern und das sonnige Drautal.
Haben Sie eine Ahnung, wo es in Österreich den meisten Sonnenschein gibt? Erraten! Im Kärntner Seenland, in der sonnigen Wohlfühlregion Kärntens, auf der Sonnenseite der Alpen. Die "Österreichische Riviera" lädt ein zu einer Bilderbuch-Radreise – zu einem unbescherten Zusammenspiel von Sonne, Wasser, Natur und südlicher Leichtigkeit: mit lieblichen Landstrichen, herrlich warmen Badeseen, bizarren Berggipfeln und grünen Tälern. Lassen Sie den Alltag hinter sich und atmen Sie durch, in einer Landschaft voll von blühenden Wiesen, weiten Wäldern und glasklaren Seen. Genießen Sie das Flair der Kärntner Seen, die sanften Ufer – das Milde und Leichte des Südens, das Gemütliche von Kärnten. Ein kulturelles Schatzkästchen ist das Kärntner Seenland überdies. Majestätische Burgen und stolze Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte wollen ebenso erkundet und entdeckt werden, wie das kleine Bildstöckl am Wegesrand. Kurz gesagt: Lernen Sie das Reisen per Rad von seiner schönsten und erholsamsten Seite kennen.
Die Kärnten Seen Schleife ist eine 350 km lange Radreise zu den schönsten Seen Kärntens. Vorbei an blauen und türkisen Seen, begleitet von einer Hügel- und Berglandschaft besticht die Route durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Der mediterrane Einfluss im Süden Österreichs macht Radfahren von April bis Oktober zum Genuss. Die sportliche bzw. E-Bike Reise ist eine Radreise für sportliche ambitioniertere und geübtere Radfahrer, es ist die eine oder andere Steigung zu überwinden und die Strecke führt abschnittsweise auch mehrere Kilometer an stärker befahrenen Straßen entlang.
Das südlichste Bundesland Österreichs punktet mit zahlreichen Sonnenstunden, entzückenden Städten und einer Landschaft, in der sich ein wunderschöner, glasklarer See an den nächsten reiht. Die Sternradreisen in Kärntens schönste Ecken ist ein wahr gewordener Urlaubstraum, der mit einem Cappuccino in Italien abgerundet wird. Das 4-Sterne Superior Hotel “voco Villach” ist dank dem modernen Design und der traumhaften Lage die perfekte Basis für Ihre Sternradtouren – von hier aus führen Sie die täglichen Ausflüge in alle Himmelsrichtungen.
Sie übernachten im Hotel Rosentaler Hof von hier aus unternehmen Sie Radtouren durch den Süden von Kärnten und erkunden die schöne Region von Österreich. Die Radreisen führen entlang der sehr schönen, ebenen und autofreien Drau- und Wörthersee Radwege sowie entlang von Faaker- und Ossiacher See, dazwischen wird auf Nebenstraßen mit wenig Autoverkehr geradelt.
Sie übernachten im Hotel Rosentaler Hof von hier aus unternehmen Sie Sternradtouren durch den Süden von Kärnten und erkunden die schöne Region von Österreich. Die Radreisen führen entlang der sehr schönen, ebenen und autofreien Drau- und Wörthersee Radwege sowie entlang von Faaker- und Ossiacher See, dazwischen wird auf Nebenstraßen mit wenig Autoverkehr geradelt.
Gestartet wird diese Radreise in der wunderschönen Festspielstadt Salzburg. Nachdem Sie Wolfgang Amadeus Mozart „Hallo“ gesagt haben geht es auf zwei Rädern von den Alpen ans Meer. Das Besondere an dieser Radreise: das Zusammenspiel von kulturellen Highlights, beeindruckenden Naturregionen und charmanten Städtchen. Eines steht dabei immer im Mittelpunkt: der Genuss! Denn was wäre eine Radreise ohne kulinarische Freuden? Neugierig? Rauf auf den Sattel und los geht’s Richtung Süden.
Salzburg und Triest sind für sich schon zwei Städte, deren Erkundung sich nicht nur einmal im Leben lohnt. Auf der Fahrradreise entlang des Alpe-Adria-Radwegs begegnen Ihnen darüber hinaus zahlreiche wunderschöne Plätze und atemberaubende Panoramen, die diese Radreise unvergesslich machen. Kulturelle Schauplätze wechseln sich mit herrlichen Bergregionen und mediterranen Städten ab, österreichische Gemütlichkeit mit italienischem Flair. Genießen Sie an den zwölf Tagen nicht nur die aktive Erholung, sondern auch die Verlockungen der jeweiligen Länderküchen.
Fahrradreisen von Mozart bis in die historische Hafenstadt am Meer! Unterschiedlichste Landschaften und bestens ausgebaute Radwege begeistern Sie auf dieser wunderschönen Radreise von den Alpen bis an die Adria. Enge Täler, breite Flusslandschafen, sanfte Hügel und hoch aufragende Berge erleben Sie hautnah mit jedem Pedaltritt. Hohe Kultur und unverfälschtes Brauchtum begleiten Sie Tag für Tag und herzhafte Kulinarik stärkt Sie für die nächste Etappe auf Ihrer Aktivreise. Vielfältiger kann eine Radtour nicht sein!
Berge, Täler und Wasserfälle, die auf der sportlichen Radreise nach und nach mediterranen Altstädten, Zypressenhainen und Obstgärten weichen – zwischen den Alpen und der Adria erwartet Sie genau das und am Ziel das Mittelmeer. Saugen Sie die atemberaubenden Panoramen in sich auf, probieren Sie sich durch die Vielfalt der österreichischen Mehlspeisen und stoßen Sie in den schönen Restaurants in Udine und Grado mit einem Sprizz auf die zurückgelegten Kilometer an.
Radeln Sie zusammen mit Ihrer Familie den ersten Abschnitt des weit über die Grenzen hinaus bekannten und äußerst beliebten Alpe-Adria Radweges von Salzburg bis nach Villach. Von der Mozartstadt startend führt Sie diese abwechslungsreiche Familien Radreise durch das liebliche Salzachtal, das wildromantische Gasteinertal und das idyllische Drautal nach Villach. Ihre ständigen Begleiter, schroffe Berggipfel, mitreißende Flüsse, rauschende Wasserfälle und tiefe Schluchten. Und zur Belohnung warten leckere Salzburger Nockerl und Kärntner Kasnudeln auf Sie und Ihre Kinder. Also, worauf noch warten? Auf dieser Tour kommen Groß und Klein voll auf ihre Kosten!
Eine abwechslungsreiche Radreise mit Start in der Mozartstadt Salzburg führt Sie durch das liebliche Salzachtal, das wildromantische Gasteiner Tal und das idyllische Drautal nach Villach, im sonnigen Herzen Kärntens gelegen. Stets begleitet von der grandiosen Bergkulisse der Alpen führt der ins südliche Seenland mit einer Fülle an faszinierenden Eindrücken, landschaftlichen Höhepunkten und kulinarischen Genüssen. Wer zwischen Salzburg und Villach mit dem Rad unterwegs ist erlebt stille Flussromantik und rauschende Wasserfälle, schmucke Altstädte und trutzige Burgen, schroffe Berggipfel und tiefe Schluchten und natürlich auch Salzburger Nockerl und Kärntner Kasnudeln. Also worauf noch warten? Folgen Sie den landschaftlichen, kulturellen, architektonischen und kulinarischen Genüssen vom Salzburger ins Kärntner Land!
Im Mai 2019 wurde die Sendung „Mit dem E-Bike über die Alpen“ in der Reihe „Wunderschön“ im WDR ausgestrahlt. Marco Schreyl als Moderator radelte mit dem E-Bike von Salzburg nach Grado. Die Sendung wurde mit dem Team des WDR konzeptioniert und organisiert. Jetzt können Sie auf den Spuren von Marco Schreyl reisen. Die E-Bike Reise entspricht bis auf geringfügige Abweichungen genau dem Original im TV: eine Woche, 420 Kilometer, drei Länder. Unterwegs gilt es viel zu entdecken: schroffe Berge, das wildromantische Gasteiner Tal mit tosenden Wasserfällen, glasklare Kärntner Seen, Dolce Vita in Italien und am Ende natürlich das Meer. Seit dem Jahr 2012 gibt es diesen länderübergreifenden Radweg bereits und er entwickelt sich immer mehr zu einem Klassiker.
Kommen Sie mit und entdecken Sie den sonnigsten Weg Österreichs mit der ganzen Familie auf Ihrer Radreise in Kärnten! Los geht´s in Toblach, gleich nach der italienischen Grenze, wo auch der Drau Radweg seinen Ursprung findet. Gemütlich und stets bergab der Drau entlang, radeln Sie durch Osttirol nach Lienz, weiter nach Spittal und schlussendlich nach Villach. Die feinen Städte entlang des herrlich ausgebauten Radweges bieten Ihnen südliches Flair und unzählige Sonnenstunden. Damit Ihnen dabei nicht zu heiß wird, finden Sie unzählige Naturbadeseen, Erlebnisbäder und Badeplätze direkt entlang der Strecke zum Abkühlen. Action und Familienspaß gibt´s im Kletterwald, Wassererlebnisweg oder Wichtelpark. Und zum Schluss warten die warmen Badeseen Kärntens auf Sie. Schwer zu sagen, was während Ihrer Familienradreise wohl am schönsten ist: Die spektakulären Aussichten auf die Lienzer Dolomiten? Die Radstrecke durch die kühlen Auen, gepflegten Landschaften und ruhigen Dörfer? Oder die kunterbunte wie leckere Küche Osttirols und Kärntens? Kommen Sie nach Kärnten und entscheidet selbst!
Diese Radreise - Kurzreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden von seiner ganz persönlichen Seite kennen zu lernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Gemütlich schlängelt sich der Drau Radweg am Wasser entlang durch Osttirol und Kärnten. Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren auf der Fahrradreise stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Sie fahren vorbei an den Lienzer Dolomiten, dann durch das Oberdrautal in Richtung Kärnten. Anschließend rollen Sie auf schönen Dammwegen durch das Rosental zum schönen Klopeiner See, Europas wärmstem Badesee mit Trinkwasserqualität. Nicht zu vergessen: Die italienische Küche, die Tiroler Spezialitäten und Kärntner Genüsse, die die Radtour auf dem Drau Radweg auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.
Südlich des Alpenhauptkammes von Südtirol bis Slowenien verläuft der Drau Radweg. Diese Radreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden von seiner ganz persönlichen Seite kennen zu lernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Gemütlich schlängelt sich der Drau-Radweg am Wasser entlang durch Osttirol und Kärnten. Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Sie fahren vorbei an den Lienzer Dolomiten, dann durch das Oberdrautal in Richtung Kärnten. Anschließend rollen Sie auf schönen Dammwegen durch das Rosental zum schönen Klopeiner See, Europas wärmstem Badesee mit Trinkwasserqualität. Nicht zu vergessen: Die italienische Küche, die Tiroler Spezialitäten und Kärntner Genüsse, die den Drau-Radweg auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.
Sportliche Radreisen der Sonne entgegen – der Drauradweg ist ein wahres Juwel unter den Routen und dank der mediterranen Einflüsse der verschiedenen Etappenziele die perfekte Region, um einen aktiven Radurlaub zu verbringen. Dem Fluss entlang, vorbei an majestätischen Schlössern und Burgen sowie zahlreichen Buschenschenken, die zur Rast einladen. Weiter geht’s durch gastfreundliche Dörfer und Kleinstädte, die im Süden Österreichs von der Sonne geküsst werden.
Die Kärntner Seen sind weitum bekannt - glasklar und umgeben von einer sanften Gebirgswelt. Wie aufgefädelt reihen sich die Seen, verbunden durch den Drau Radweg, an dem schmucke Ortschaften und kleine Städte liegen, aneinander. Sternradtouren entlang am Drau- und Wörthersee Radweg, dem Faaker und Ossiacher See.
Sternradtouren auf dem sehr schönen, ruhigen, ebenen und autofreien Drau- Radweg und zu den Kärntner Seen, mit südlicher Gelassenheit radeln Sie entlang warmer Alpenseen und schroffer Bergformationen. Das gemütlich-komfortable 1st-Class-Hotel Pachernighof liegt im ruhigen Latschach, circa 5 km südlich von Velden am Wörthersee, nahe der Drau und umgeben von der Seenwelt Kärntens. Eingebettet in weite Felder und Wiesen, mit herrlichen Blick auf die umliegende Bergwelt, finden Sie hier eine großzügige Liegefläche mit solarbeheizten Außenpool
Nördlich des Drautals bei Spittal im malerischem Kärnten liegt der Millstätter See. Von Millstatt aus starten Sie bequem zu Radausflügen um den See und entlang dem Drau Radweg. Diese Radreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden von seiner ganz persönlichen Seite kennen zu lernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Nicht zu vergessen: Die Kärntner Genüsse, die den Radurlaub auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.
Viel Sonne, Wasser und herrliche Radwege erwarten Sie in Österreichs südlichstem Bundesland, in Kärnten. Zunächst ist die Drau Ihr windungsreicher Begleiter. Sie passieren verträumte Dörfer, rechts und links des Weges ziehen Gebirgspanoramen den Blick auf sich. Auf dem zweiten Teil dieser Radreise laden die glasklaren und herrlich warmen Kärntner Badeseen mit ihren sanften Ufern zu ein paar zusätzlichen Schleifen ein: Faaker See, Ossiacher See, Klopeiner See – ein jeder hat seine ganz eigene "Persönlichkeit". Und natürlich dürfen auch die "Faschingsstadt" Villach und Klagenfurt, die "Rose vom Wörthersee", nicht fehlen und wollen auf Rad Rundfahrten ausgiebig erkundet werden. Freuen Sie sich auf Landschaften, die das Herz erwärmen, und reichlich Möglichkeiten sich bei kurzen Pausen während Ihrer Radetappen mit einem Sprung ins kühle Nass zu erfrischen.
 

Radreisen an der Drau – die Kärntner Seen

Natürlich verdient eine Etappe auf dem Drau Radweg eine besondere Erwähnung und ist auch besonders beliebt. Die Rede ist von den Kärntner Seen im sonnenreichsten Bundesland Österreichs. Sternradreisen finden sowohl mit Ausgangspunkt am Wörthersee als auch am Millstätter See statt und ermöglichen viele Erfrischungen im kristallklaren Wasser mit seinen angenehm milden Oberflächentemperaturen. Mancherorts spricht man bereits von der österreichischen Riviera und in der Tat sind die Seepromenaden von Orten wie Pörtschach oder auch Besuche in der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt und Fahrten bis zum Klopeiner See im Osten von Österreich ein echtes Erlebnis.

Die Kärntner Seen bieten zudem den Vorteil von Sternradreisen und die stetige Möglichkeit, einfach mal einen Tag im gemütlichen Hotel zu bleiben und einfach die Seele baumeln zu lassen.

Drau

Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat