Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Radreisen Etsch

Radreisen im Etschtal oder auch Radreisen an der Etsch nehmen den gleichnamigen Fluss im Nordosten Italiens ins Visier. Die Etsch oder auch Adige, wie der Fluss in Italien genannt wird, kommt aus den Alpen und mündet nach 415 Kilometer ins Mittelmeer. Die Landschaft von Reschenpass durch das Etschtal, Vinschgau, Meran sowie Verona und Rovereto gilt als besonders sehenswert und in weiten Teilen der Region wird auch Deutsch gesprochen, da man sich hier in Südtirol befindet.

Radreisen Etsch – entlang des Flusses

Wie der Name bereits sagt, führen Radreisen an der Etsch und im Etschtal vor allem am Fluss entlang. Praktisch ist dabei, dass sogar ein eigener Etschtal-Radweg existiert und entsprechend einer perfekte Infrastruktur für Radlerinnen und Radler vorhanden ist. Die Abschnitte können dabei fast frei gewählt werden, sodass sowohl große als auch kleine Radreisen auf dem Programm stehen, was natürlich auch Auswirkungen auf die Länge der Etappen hat. Der früheste Einstieg bei Radreisen an der Etsch erfolgt am Reschensee, denn hier befindet man sich fast an der Quelle des Flusses. Von hier sind es stolze 1.500 Höhenmeter, die natürlich ausschließlich bergab geradelt werden und die letztlich bis nach Verona (oder noch weiter) führen.

Im (und nicht am) Reschensee befindet sich mit dem Kirschturm von Alt-Graun eine echte Sehenswürdigkeit. Hintergrund ist dabei, dass der Reschensee ein Stausee ist und für die Nutzung von Wasserkraft ein Dorf weichen musste. Vom Reschen aus geht es immer in Richtung Süden durch das mittelalterliche Glurns und weiter in die Region Vinschgau. Schlanders ist die erste Station und der Vinschgau gilt als obererer Teil des Etschtals und Kulturregion mit vielen Sehenswürdigkeiten. Links und rechts tauchen immer wieder gigantische Alpengipfel auf, darunter das Ortlermassiv oder auch das Stilfser Joch und weiter geht die Radreise an der Etsch nach Meran. In diesem Ort in Südtirol wähnt man sich fast am Mittelmeer und die Vegetation ist von Palmen, Feigenkakteen oder auch Olivenbäumen geprägt. Durch die Obstgärten Südtirol geht es immer entlang der Etsch bis nach Bozen und Salurn. Ab hier lohnen sich Italienischkenntnisse und ab hier müssten Radreisen Etsch frei übersetzt eigentlich „viaggio in bicicletta sull’adige” heißen. Keine Sorge: die Verständigung funktioniert auch in Bella Italia problemlos.

Im italienischsprachigen Teil befindet man sich im Trentino mit Städten wie Trient, Rovereto und dem Gardasee, wo es aufs Schiff geht und der gesamte See vom Wasser aus erkundet wird. Am Südende des Sees wird wieder aufgestiegen und es geht nach Verona, wo unter anderem das Haus von Julia aus der Geschichte von “Romeo und Julia” aber auch die Arena besichtigt werden können. Verona markiert in aller Regel den Endpunkt von Etsch Radreisen doch ist auch noch eine leicht abweichende Strecke mit Ziel Venedig möglich.

Radreisen Etsch - Reisen

 

Wollten Sie nicht auch schon immer von sich behaupten können, die mächtigen Alpen mit Ihrem Fahrrad bezwungen zu haben? Wir bietet Ihnen die Gelegenheit dazu. Denn mit dem richtigen Fahrrad, der perfekten Routenführung und ohne Gepäck ist das heutzutage keine Hexerei mehr. Starten Sie in Bayerns Landeshauptstadt und folgen Sie dem Geruch von frisch gebrühtem Espresso und blühenden Orangenbäumen an den Gardasee!
Im mondänen St. Moritz startet diese wunderschöne Radreise und führt zunächst durch das weite Hochtal des Engadins immer entlang des Inns. Sobald Sie die malerischen Dörfer und ausgedehnten Waldgebiete des Schweizer Nationalparks hinter sich gelassen haben bleiben Sie nur kurz in Österreich, denn anschließend geht es gleich hinauf auf den Reschenpass und nach Italien. Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.200 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis nach Bozen!
Verschneite Gletscher, atemberaubende Aussicht auf hohe Gipfel, Wildbäche und glitzernde Seen. Nicht nur aufgrund des herrlich warmen Wetters gilt der Etsch-Radweg als eine der schönsten Radtouren Südtirols. Hier scheint fast jeden Tag die Sonne. Klar, dass der Vinschgau auch allseits bekannt für seinen Obst- und Weinbau ist. So begleiten Sie entlang Ihrer Radreise vom Reschensee bis nach Bozen duftende Apfelwiesen, fruchtbare Obstplantagen und malerische Orte. Die köstlich schmeckenden Naturprodukte lassen sich während Ihrer Reise herrlich einfach verkosten. Auf bestens gepflegten Radwegen entlang der Etsch radeln Sie vom Reschenpass durch den Naturpark Stilfserjoch, eines der größten Naturschutzgebiete im gesamten Alpenraum, bis ins Meraner Becken. So vielfältig die Landschaft Südtirols - so vielfältig ist auch eure Radreise: Ruhige Biotope, erlebnisreiche Freibäder und spannende Schlösser entdecken Sie dabei ebenso, wie die wunderbare regionale Küche.
In Meran spüren sie das Flair aus der Kaiserzeit mit den schönen Parks, mittelalterlichem Zentrum am Fuße von Schloss und Dorf Tirol, Passerpromenade sowie der großzügigen Therme sind ein besonders schöner Ausgangspunkt für Ihre Radreise - Sternfahrt im Herzen von Südtirol.
Südtirol und das Trentino von ihrer schönsten Seite! Mit dem Rad starten Sie im Meraner Becken. Immer wieder unterwegs durch Obst- und Weingärten und vorbei an vielen Schlössern und Burgen bahnen Sie sich ihren Weg über Bozen, Trient und Rovereto bis an den herrlich blauen Gardasee. Die leckeren italienischen Gerichte können Sie sich dabei ebenso schmecken lassen, wie Sie die üppige mediterrane Landschaft genießen können. Wenn Sie mal ins Schwitzen kommen, findet man in fast jeder Gemeinde Südtirols ein Schwimmbad zur Abkühlung. Oder Sie holen sich ein leckeres „Gelati“ am Wegesrand. Am Ende der Familienradtour erwartet Sie der Strand am funkelnden Gardasee mit unzähligen Möglichkeiten für Spiel & Sport. Badespaß und „Dolce Vita“ ist bei der Radtour für die ganze Familie in Südtirol und im Trentino garantiert.
Naturtrip oder Kulturreise? Wie wäre es mit der perfekten Kombination? Diese Radtour von der Hauptstadt Südtirols aus zur Festspielstadt Verona führt Sie auf vorwiegend flacher Strecke an der Etsch entlang, mitten durch üppige Obstgärten und vorbei an einzigartiger Gebirgskulisse in Städte mit zeitloser Kultur. Lassen Sie sich im Bozener „Ötzi“-Museum in eine vor 5000 Jahren bestehende, eisige Welt entführen, bestaunen Sie Fresken aus dem 13. bis 15. Jahrhundert im Dom in Trient. Und träumen Sie … am Schauplatz der wohl schönsten, tragischen Liebesgeschichte der Welt: in Verona, der Stadt von Romeo und Julia.
Am Fuße der Dolomiten, am höchsten Punkt des Talgrundes im Pustertal startet diese Radtour. Entlang der Flüsse Rienz, Eisack und Etsch führen schöne, teils völlig neue Radwege bis Rovereto. Von dort geht’s hinüber an das Nordufer des Gardasees. Einige Städte zeigen noch heute das typisch tirolerische Stadtbild mit den Laubengängen, im Trentino mischt sich das Tirolerische mit italienischen Einflüssen. Klöster, Dome und Burgen liegen am Weg, in Bozen wartet der älteste Tiroler, Ötzi, der Mann aus dem Eis, auf Ihren Besuch. Der Gardasee bietet nicht nur eine eindrucksvolle Kulisse, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung nach der leicht zu radelnden Radreise.
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst: Südtirol ist auch mit dem Fahrrad stets eine Reise wert. Glitzernde Eiswelten, Bergmassive, reiche Obstplantagen und Weingärten machen die Fahrt zu einem sinnlichen Erlebnis. Begeben sie sich auf die Radreise von Meran nach Riva zum Gardasee und radeln Sie talwärts auf dem Etschtal Radweg über Bozen nach Rovereto, von hier aus ist der Gardasee nicht mehr weit. Ruhen Sie sich aus, trinken Sie eine Flasche des weitum gerühmten Kalterer - Weines und genießen Sie herrlich angelegte Radwege bis zum Ziel der Reise, dem beeindruckenden Gardasee. Ein krönender Abschluss einer attraktiven Radtour .
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, der Radweg an der Etsch hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden sie auf der Fahrradreise vom Reschensee zum Gardasee begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis an den Gardasee!!
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, die Radtour auf dem Etsch Radweg vom Reschensee nach Verona hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis an den Gardasee und weiter nach Verona!
Südtirol. Wer denkt da nicht an exzellenten Wein und an das Törggelen, an die Dolomiten und landschaftliche Schönheit. Eine Radtour durch Südtirol kann wahrlich zur „Sternfahrt“ werden. Diese Sternradreise zeigt Ihnen Städte wie Bozen, Meran und Trient, geht zum Kalterer See und durch herrliche Apfel- und Weingärten. Eine Radpartie durch Südtirol ist immer zugleich eine kulinarische Erkundung. Unsere Sternfahrt – wohl die bequemste Art Südtirol per Rad zu erfahren.
Radreise auf dem Etschtal Radweg am Südhang der Alpen entlang von Nauders zum Gardasee nach Riva und Arco. Der Radweg an der Etsch mit den vielen Burgen und Schlösser am Weg und den vielen Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen und intakter Natur wird Sie begeistern.
Radreisen auf dem Etschtal Radweg am Südhang der Alpen entlang von Schlanders nach Verona. Der Radweg an der Etsch mit den vielen Burgen und Schlösser am Weg und den vielen Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen und intakter Natur wird Sie begeistern. Die Radtour führt meist bergab von den Alpen bis nach Verona.
Irgendwo, weit hinter dem Horizont, wartet Venedig, wartet das Meer auf Sie! Doch bevor Sie dort ankommen, gilt es der Versuchung zu widerstehen. Viele attraktive Landschaften und Städte werden Sie auf Ihrer Radreise von Bozen nach Venedig zum Verweilen einladen: die Weingärten Südtirols, Verona, Vicenza und Padua, der Gardasee. Entspannen Sie beim Bad in den Thermalbädern von Abano, in urigen italienischen Schenken. Und dann, irgendwann, sehen Sie das Meer. Venedig. Die auf Pfählen erbaute Stadt. „Ich sah die Bauten steigen aus den Wogen wie Zauberers Blendwerk; ein Jahrtausend stand vor mir, die dunklen Flügel ausgespannt“, schrieb Lord Byron. Dem Zauber Venedigs werden auch Sie sich nicht entziehen können. Und dennoch: Der Weg ist das Ziel!
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst: Südtirol ist auch mit dem Fahrrad stets eine Reise wert. Glitzernde Eiswelten, Bergmassive, reiche Obstplantagen und Weingärten machen die Radreise von Innsbruck nach Bozen zu einem sinnlichen Erlebnis. Ausgangspunkt dieser Radtour ist Innsbruck, Zwischenstation Imst, das „Meran Nordtirols“. Von Landeck aus wird Sie ein Bus nach Nauders am Reschenpass bringen. Und ab dort geht es meist bergab, sodass auch weniger sportliche Radfahrer die Strecke ohne Probleme meistern. Begleiten Sie die talwärts fließende Etsch bis nach Bozen, vorbei am versunkenen Dorf im Reschenstausee. Ruhen sie sich aus, trinken Sie eine Flasche des weitum gerühmten Kalterer-Weines und genießen Sie den Blick auf den Rosengarten: für die einen eine wunderschöne Bergkulisse, für andere das Reich des Zwergenkönigs Laurin, in dem im Abendrot die Rosen zu glühen beginnen. Ein krönender Abschluss einer attraktiven Radtour.
Auf den Spuren uralter Handelswege führt die Radroute von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck bis nach Venedig. Zahlreiche alte Eisenbahntrassen und Dammwege wurden zu modernen Radwegen umgebaut, dadurch sind die beeindruckenden Städte und Bergpanoramen nahezu verkehrsfrei zu genießen. Die Highlights der Radreise von Innsbruck nach Venedig sind unter anderen die Städte Brixen, Bozen, Trient und Verona, es liegt auch viel Kultur am Weg! Die durchquerte Landschaft zeigt sich anfangs am Brennerpass auf 1.370 Metern nahezu alpin, bevor in Brixen der Obst- und Weinbau überwiegt. Mit der Salurner Klause ist schnell das „richtige“ Italien erreicht, Flora und Fauna gehen ins Mediterrane über. Für Abwechslung ist auf dieser wunderschönen Radtour also jederzeit gesorgt – egal ob Natur, Kultur oder Kulinarik, hier ist für jeden das Passende dabei!
Auf den Spuren uralter Handelswege führt die Radroute von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck bis in die Festspielstadt Verona. Zahlreiche alte Eisenbahntrassen und Dammwege wurden zu modernen Radwegen umgebaut, dadurch sind die beeindruckenden Städte und Bergpanoramen nahezu verkehrsfrei zu genießen. Die Highlights der Radreise von Innsbruck nach Verona sind unter anderen die Städte Brixen, Bozen und Trient, es liegt auch viel Kultur am Weg! Die durchquerte Landschaft zeigt sich anfangs am Brennerpass auf 1.370 Metern nahezu alpin, bevor in Brixen der Obst- und Weinbau überwiegt. Mit der Salurner Klause ist schnell das „richtige“ Italien erreicht, Flora und Fauna gehen ins Mediterrane über. Für Abwechslung ist auf dieser wunderschönen Radtour also jederzeit gesorgt – egal ob Natur, Kultur oder Kulinarik, hier ist für jeden das Passende dabei!
Bekannte Städte wie Innsbruck, Meran und Trient liegen am Etsch Radweg. Auf der Radreise radeln sie entlang von Inn und Etsch über den Reschensee und den Kalterersee an den Gardasee. Eindrucksvolle Gebirgszüge bilden ein imposantes Panorama. Und vom Reschen bis an den Gardasee prägen Obst- und Weingärten die Streckenführung: von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen.
Mit dem Fahrrad durch das südtiroler Vinschgau über den Gardasee in die Lagunenstadt Venedig. Geführte Radreise. Diese Fahrradtour gehört zu unseren absoluten Lieblingsreisen! Kein Wunder - das südtiroler Vinschgau verfügt über traumhafte Fahrradwege in spektakulären Gebirgslandschaften! Keine Angst! Wir müssen nicht bergauf, sondern genießen meist flache Radwege, die uns bis in den Meraner Talkessel führen. Von Meran geht die Reise weiter durch die Obstwiesen des Etschtales nach BOzen, bevor uns die Etsch nach Trento führt. Eine südländische Landschaft inmitten von Bergen empfängt uns auf dem Weg nach RIOva am Nordende des Sees. Die Route Gardasee-Venedig steht unter dem Vorzeichen der Kunst. Zwischen einer Etappe und der nächsten besuchen wir Verona, Vicenza und die Meisterwerke des Palladio, Padua - die Stadt der Fresken - sowie die berühmte Riviera del Brenta und nicht zuletzt Venedig.
 

Radreisen Etsch – Tiroler Variationen

Radreisen an der Etsch lassen sich auf Wunsch auch ein wenig variieren, wobei natürlich der Fluss den Takt vorgibt. Wer nicht erst am Reschenpass einsteigen, sondern noch ein bisschen mehr von Tirol sehen möchte, startet in Innsbruck und damit in Österreich und besichtigt unter anderem das malerische Imst in Nordtirol. Der Reschenpass wird mit dem Bus bewältigt, d.h. es muss nicht allzu fest in die Pedale getreten werden und von hier geht es entlang der Etsch und durch das Etschtal. Auch möglich ist ein Radeln entlang von Inn und Eisack, bevor es an die Etsch geht und mit Ausgangspunkt Meran eignen sich auch Sternradtouren.

Und sonst? Auf einer Radreise fungiert sogar München als Ausgangspunkt mitsamt Alpenüberquerung und Endpunkt am Gardasee und selbst St. Moritz in den Hochalpen kann zum Radeln bis zur Etsch auserkoren werden.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: