Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Radreisen SpreewaldRadreisen Spreewald

Radreisen im Spreewald führen durch eine alte Kulturlandschaft im Südosten Brandenburgs. Die Region ist einerseits durch ihre landschaftliche Besonderheit geprägt, andererseits auch kulturell außergewöhnlich, da hier die Minderheit der Sorben lebt. Erkennbar ist dies an Straßenschildern in zwei Sprachen und Orten, in denen Sorbisch gesprochen wird. Wer Lust hat, steigt vom Fahrrad immer wieder auf ein Paddelboot und erkundet die Region auch vom Wasser aus. Die meisten Fahrrad Etappen sind sehr kurz und eignen sich auch für Kinder und Seniorinnen und Senioren.

Radreisen im Spreewald – Region der kurzen Wege

Wem der Sinn nach kurzen Wegen steht, der liegt im Spreewald richtig. Die so genannte Auen- und Moorlandschaft besteht aus drei Landkreisen und lässt sich bequem in einigen Tagen durchradeln. Natürlich kommt es ganz darauf an, wie man die Etappen zuschneidet und an welchen Orten man ein wenig länger verweilt. Vor allem Familienurlauber genießen die Vielfalt und so existieren Radtouren, die bis zu acht Tage dauern. Ein beliebter Ausgangspunkt ist Cottbus. Die Stadt ist mit ihren fast exakt 100.000 Einwohnern bereits eine Großstadt und vor allem aufgrund der Parkanlagen des Fürsten Pückler sehenswert. In Vetschau lässt sich im Sommerbad die folgende Wasserlandschaft vorwegnehmen und in Raddusch wartet eine spannende Slawenburg. In Lübben lassen sich Boote ausleihen, in Schlepzig existiert ein Bauernmuseum und natürlich darf auch das Tropical Island nicht fehlen. Die Rede ist von einem künstlich geschaffenen Tropenparadies in einer alten Halle, in der zuvor der „Cargolifter“ (ein riesiges Luftschiff) gebaut wurde. Allerorten lässt sich Leinöl probieren und in Dissen befindet sich eines der bekanntesten „Storchendörfer“.

Ebenfalls eine Fahrradtour mit eher kurzen Wegen ist die Schlössertour. Radreisen im Spreewald lassen sich auch als Schlössertour unternehmen  und zwar sowohl als reine Spreewald Radreise als auch in einem größeren Kontext als Märkische Schlössertour. Letztere führt nur im Süden durch den Spreewald, weiter nördlich auch noch durch das Oderland und nimmt Orte wie Neuhardenberg und Bad Freienwalde sowie Wriezen und Fürstenwalde „auf die Liste“.

Ein echter Klassiker unter den Radreisen im Spreewald ist der Gurkenradweg. Der Rundweg misst 250 Kilometer und führt durch Burg, Lübben und Lübbenau und damit die wichtigsten Orte der Region und natürlich stehen auch hier Kanufahrten auf dem Programm.

 

Lust auf ein tropisches Badeparadies? Lust auf Paddeln durch ein Flusslabyrinth? Wenn ja, dann kommen Sie in den Spreewald! Hier finden Sie das alles und noch vieles mehr. Kurze, kindgerechte Radetappen und ein flaches Landschaftsprofil helfen, alles in Ruhe zu erleben und einen erholsamen Radurlaub mit der Familie zu genießen.
Lust auf ein tropisches Badeparadies? Lust auf Paddeln durch ein Flusslabyrinth? Wenn ja, dann kommen Sie in den Spreewald! Hier finden Sie das alles und noch vieles mehr. Kurze, kindgerechte Radetappen und ein flaches Landschaftsprofil helfen, alles in Ruhe zu erleben und einen erholsamen Radurlaub mit der Famile zu genießen.
Entlang der drei Flüsse Spree, Oder und Neiße erwartet Sie auf 456 - 463 Kilometern eine der schönsten und abwechslungsreichsten Radtouren durch das südliche Brandenburg und Nordsachsen. Die Radreise besticht vor allem durch ihre landschaftliche und kulturelle Vielfalt und ihren Gegensätzen und ist der persönliche Favorit unseres Gästebetreuers im Spreewald. Ob Spreewald oder Schlaubetal, ob Metropole oder Kleinstadt, ob Froschradweg oder Spreeradweg.
Der Gurken Radweg ist ein 250 km langer Rundweg und er verbindet auf ihren Radreisen Sehenswertes im Ober- und Unterspreewald als auch am Rande, Nahezu flaches Gelände, ein gut ausgebautes Radwegenetz und eine einzigartige Wald-, Wiesen- und Flusslandschaft bieten beste Voraussetzungen dazu. Auf der „Gurkenradweg-Tour“ ist die radelnde Gurke Ihr ständiger „Begleiter“. Genießen Sie Spreewälder Spezialitäten und besuchen Sie das einzige Gurkenmuseum Deutschlands in Lehde.
Der Gurken Radweg ist ein 250 km langer Rundweg und er verbindet auf ihren Radreisen Sehenswertes im Ober- und Unterspreewald als auch am Rande, Nahezu flaches Gelände, ein gut ausgebautes Radwegenetz und eine einzigartige Wald-, Wiesen- und Flusslandschaft bieten beste Voraussetzungen dazu. Auf der „Gurkenradweg-Tour“ ist die radelnde Gurke Ihr ständiger „Begleiter“. Genießen Sie Spreewälder Spezialitäten und besuchen Sie das einzige Gurkenmuseum Deutschlands in Lehde.
Die Große Spreewald Radtour bietet Radelspaß in einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft. Moderate Tagesetappen erlauben es, sich ausgiebig mit Land und Leuten bekannt zu machen. Entlang des Gurkenradweges warten die touristischen Zentren Lübbenau, Lübben, Burg sowie das Lagunendorf Lehde auf Sie. Durch den Extra-Aufenthalt in Burg (bei der Radtour SPR 04) haben Sie Zeit dem „Zauber“ des Spreewaldes zu begegnen.
Herzlich Willkommen zu einer Ostalgischen Radtour tief im Osten der Republik! Es erwartet Sie eine spannende Zeitreise in die DDR Geschichte und zeitgleich eine abwechslungsreiche Radtour durch den bezaubernden Spreewald und die Lausitz. Als Begrüßungsgeschenk erhalten Sie ein Ostpaket mit vielen bekannten Marken und erleben im DDR Museum in Burg, bei einer Bunkerführung, dem Besuch des ehemaligen Zuchthaus Cottbus und einer Übernachtung im Plattenbau das Leben im untergegangenen Sozialismus hautnah. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich die Fahrt mit dem Trabbi! Lassen Sie sich den markanten Duft um die Nase wehen und „erfahren“ Sie ein einmaliges Fahrgefühl.
Radtouren im Spreewald, das heißt Natur pur! Die sehr gut ausgebauten Rad- und Wanderwege bieten Radelspaß in einer einzigartigen Naturlandschaft, welche seit 1991 in die Liste der UNESCO-Biosphärenreservate aufgenommen wurde.
Der Spree Radweg führt von der Heimatstadt des Cottbusser Postkutschers bis vor die Tore Berlins, zum Hauptmann von Köpenick. Unterwegs durchqueren Sie dem Flusslauf folgend auf der Radtour den Spreewald. Hier und da lädt ein See zum Baden ein. Kulturelle, Abwechslung finden Sie in Beeskow und der Domstadt Fürstenwalde.
Berlin ist immer eine Reise wert – in Kombination mit dem Spreewald wird Ihre Rad und Schiffsreise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie führt zu prachtvollen, ehemals preußischen Residenzen, streift romantische Dörfer und Landsitze des Spreewaldes, dutzende Seen und dichtes Waldland. Erkunden Sie Berlin mit seinen Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor oder dem Reichstagsgebäude, Potsdam – eingebunden in reizvolle Kulturlandschaft mit seinen Schlössern und historischen Parkanlagen, und den Spreewald – ein Biosphärenreservat mit einer Fläche von 475 km2 und zahlreichen Kanälen. Ihr Schiff ist für diese Woche Ihr treuer Begleiter.
Der Spreewald ist eine einzigartige Kulturlandschaft im Herzen Europas. Das Besondere sind seine unzähligen Fließe (Flussläufe), welche ein ausgedehntes Wasserlabyrinth bilden und für eine charakteristische Flora und Fauna sorgen. Durch sein flaches Landschaftsprofil und seine sehr gut ausgebauten Radwege gibt es Radelspaß pur. Neben der beeindruckenden Natur bilden 4 Schlösser den historischen Rahmen. Als Höhepunkt der Radreise werden Sie auf dem Familiensitz der Grafen zu Lynar übernachten und bei einer Kahnfahrt den besonderen Zauber des Spreewaldes erleben. Freuen Sie sich auf Ihren „Begleiter“, die radelnde Gurke vom Gurken Radweg!
Willkommen in Burg, dem östlichen Tor zum Spreewald. Mit fast 200 befahrbaren Fließen und ca. 300 Brücken kann man es als „Venedig des Ostens“ bezeichnen. Die touristischen Zentren Lübbenau, Lübben und die Lausitzmetropole Cottbus sind schnell erreichbar. Die sehr gut ausgebauten Radwege bieten bei den Sternradtouren Radelspaß in einer einzigartigen Naturlandschaft.
 

Radreisen Spreewald und mehr

Wer bei Radreisen den Spreewald bewundern möchte, kann dies auch gewissermaßen „im Vorbeifahren“ tun. Gemeint sind Radtouren durch Berlin und Potsdam und damit das Herz der Mark Brandenburg. Diese lassen sich in Form einer Kreuzfahrt ohne Weiteres mit Spree und Großem Müggelsee sowie eine Radtour in Richtung Süden kombinieren. Ziel der Radreise ist Lübben, davor geht es durch Königs Wusterhausen und Klein Köris. Im Naturpark Dahme-Heideseen dürfen sich die Radler auf rund 100 Seen freuen und können hier ein Bad nehmen. Auch möglich ist das Radeln entlang von Spree und Oder sowie der Neiße, was noch weiter nach Osten und in Bad Muskau bis an die deutsch-polnische Grenze führt. Ein Highlight auf dieser Radtour ist sicherlich der Scharmützelsee und damit der größte See Brandenburgs. Vor allem Wendisch Rietz lohnt sich und bietet unter anderem Badestrände. In Storkow ist die Altstadt malerisch, in Waltersberge befindet sich eine Wanderdüne mit stolzen 36 Metern Höhe.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: