Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Radreisen MainRadreisen Main

Radreisen am Main laden auf eine Reise in die deutsche Geschichte ein. Der Fluss markierte in der Antike zum Teil die Grenze zwischen dem Römischen Reich und Germanien und auch in den folgenden Jahrhunderten war die Mainlinie immer wieder von politischer Bedeutung. Bis heute spricht man hier und da vom „Weißwurstäquator“ und meint damit die Abgrenzung der Mitte Deutschlands gegenüber Süddeutschland. Wohlgemerkt: Radreisen am Main haben keineswegs etwas Trennendes, sondern finden auf beiden Seiten des Flusses statt. Dieser fließt mit einer Länge von 527 Kilometer in den Rhein und wird von zwei Quellflüssen gespeist. Eine Besonderheit ist die Fließrichtung, denn hier geht es nicht von Süden nach Norden und damit in Richtung Meer, sondern von Ost nach West, wobei jede Menge interessanter Städte und auch Nebenflüsse auf dem Programm stehen.

 

Der Main bahnt sich seinen Weg durch das herrliche Fränkische Weinland und schlängelt sich hinter Würzburg langsam auf die dunkelgrünen Wälder des Spessarts zu. Die Landschaften längs des Main zählen zu den kulturell reichsten und vielfältigsten Bayerns und Hessens, und in seinen Wellen spiegeln sich deren Kultur und Geschichte wider. Die ehemalige Kaiserstadt Bamberg, die alte Residenzstadt Würzburg, das fachwerkverwinkelte Miltenberg, das trutzige Ochsenfurt oder die Spessart-Metropole Aschaffenburg, um nur einige zu nennen. Der Radweg führt fast nur an den Ufern des Main entlang, so dass die Strecke durchwegs eben ist und kaum Steigungen zu überwinden sind. Die Wege sind gut ausgebaut, asphaltiert und bestens beschildert.
Kurvenreich radeln Sie den Lauf des Main entlang. Immer wieder ändert sich der Charakter der Landschaft, warten neue, überraschende Eindrücke und köstliche Verlockungen auf Sie. Von der Bierstadt Kulmbach am Zusammenfluss des Roten und Weißen Main in die tausendjährige Stadt Bamberg radeln und zuletzt die lebendige Weinfrankenmetropole Würzburg erleben. Und auch das Rasten hat hier besondere Qualitäten: Bei Wein und Bier und den leckeren Spezialitäten der Region.
In diesen fünf Tagen können Sie sich in aller Ruhe dem Main-Zauber hingeben. Gönnen Sie sich eine Auszeit mit viel Bewegung und abenteuerlichen Momenten. Denn wer sich aufs Rad schwingt und den Main Radweg von der ehemaligen Kaiserstadt Bamberg bis zur alten Residenzstadt Würzburg unter die Räder nimmt, weiß, was eine rundum gelungene Radreise ist. Wälder, Wasser, Weinberge – soweit das Auge reicht.
Ausgangspunkt der Radreise auf dem Main Radweg ist die romantische Stadt Bad Mengentheim. Der Main Radweg ist hervorragend ausgeschildert und verläuft ohne nennenswerte Steigungen hauptsächlich auf Radwegen oder auf ruhigen autofreien Wegen bzw. wenig befahrenen Landstraßen in nächster Nähe zum Fluss.
Überwiegend werden Radwege und Landwirtschaftswege für die Route genutzt. Wenige Abschnitte der Radtour fränkischer Rad 8er führen auf verkehrsarmen Straßen. Die gesamte Strecke ist ausgezeichnet ausgeschildert.
Radreisen auf den gut ausgeschilderten Radwegen der Romantischen Straße zum Beispiel dem Tauber Radweg entlang durch abwechslungsreiche Landschaften wie das Wörnitztal oder das Nördlinger Ries. Ein Bummel durch die Altstadtgassen mit einem vielfältigen Angebot an kulinarischen Genüssen ist Belohnung für das Radeln in teils hügeligem Gelände auf meist asphaltierten und befestigten Radwegen.
Radreise Rundfahrt Bayern, ins Land der weiß-blauen Fahne, ins Land der Gemütlichkeit und der Gastlichkeit, ins Land der unzähligen Brauereien, aber auch ins Land der Geschichte und des Barock. In ein ganz "neues Bayern" fernab von Klischees! Die unverbrauchte Naturlandschaft besticht durch ihre Vielfalt und Gegensätzlichkeit. Die Radtour an den fünf Flüssen Vils, Naab, Donau, Altmühl und Pegnitz. Nehmen Sie sich auf der Rad Rundtour Zeit für die schönen alten Städte, die kleinen verträumten Dörfer und die abwechslungsreichen Landschaften. Erleben Sie die raue Liebenswürdigkeit der Oberpfalz, den Charme Mittelfrankens und die Köstlichkeiten der bayerischen Küche.
Die Landschaften längs des Main zählen zu den kulturell reichsten und vielfältigsten Bayerns und Hessens, und in seinen Wellen spiegeln sich deren Kultur und Geschichte wider. Von unverwechselbarem Reiz sind die Städte auf der Radreise am Main: Die ehemalige Kaiserstadt Bamberg, die alte Residenzstadt Würzburg, das fachwerkverwinkelte Miltenberg, das trutzige Ochsenfurt oder die Spessart-Metropole Aschaffenburg, um nur einige zu nennen. Auch kulinarisch hat das Frankenland einiges zu bieten: Urige Biergärten und fränkische Weinstuben verwöhnen den Gaumen der Radler.
Bei der Radreise bayrische Biertour durch das romantische Franken erfahren und erschmecken Sie echte Brautradition. Fahrradtouren im Aischtal die mit durchschnittlich einer Braustätte pro Kilometer höchste Brauereidichte der Welt und lernen die bekannten mittelalterlichen Städte Rothenburg, Nürnberg und Bamberg kennen.
Der Main zwischen Bamberg und Marktheidenfeld mit seinen sanft gewundenen und herrlich flachen Ufer-Radwegen ist eine wahre Genussregion. In sportlicher aber auch in kulinarischer Hinsicht, und nicht zuletzt auf Grund der hier heimischen Getränkespezialitäten, mit denen Sie während dieser Reise Ihren Radlerdurst stillen werden. So beginnen Sie Ihre Reise in Memmelsdorf bei Bamberg, im Bierfränkischen, mit der höchsten Brauereidichte in ganz Deutschland. Dem Verlauf des Flusses folgend gelangen Sie dann nach Weinfranken, in die Gegend von Volkach, Ochsenfurt und Marktheidenfeld, wo der Weinanbau eine lange und stolze Tradition hat.
Die Landschaften längs des Main zählen zu den kulturell reichsten und vielfältigsten von Bayern und Hessen. In den Wellen vom Main spiegeln sich deren Kultur und Geschichte wieder. Von unverwechselbarem Reiz sind die Städte am Mainradweg: Die ehemalige Kaiserstadt Bamberg, die alte Residenzstadt Würzburg, das fachwerkverwinkelte Miltenberg, das trutzige Ochsenfurt oder die Spessart-Metropole Aschaffenburg, um nur einige zu nennen. Auch kulinarisch hat das Frankenland einiges zu bieten: Urige Biergärten und fränkische Weinstuben verwöhnen den Gaumen der Radler.
Flotten Rades entlang des Mains? Kein Problem! Ab Volkach an der Main-Schleife bietet Ihnen der von Weinhängen gesäumte Main-Radweg ein entspanntes Radurlaubserlebnis, das Sie meist entlang des Flussufers führt. Lernen Sie unterwegs malerische Weinstädte und charmante Dörfer kennen. Die Stadt der Türme Ochsenfurt und die alte Residenzstadt Würzburg stehen dabei ebenso auf Ihrem Reiseplan wie das schneewittchenhafte Lohr am Main und die Höhenburg in Wertheim. Auf der letzten Etappe beradeln Sie den Aalbach-Radweg und den 2-Franken-Radweg. Beide stehen der Schönheit und Abwechslung des Main-Radweges in nichts nach. Trotz der durchschnittlich 80 Kilometer pro Etappe kommt der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Probieren Sie den typischen Frankenwein aus dem Bocksbeutel und lassen es sich bei deftigen regionalen Spezialitäten gut gehen.
Start und Ziel dieser Fahrrad Rundtour ist das Highlight Rothenburg ob der Tauber. Sie radeln vom lieblichen Taubertal an den romantischen Main, passieren die bedeutende Residenzstadt Würzburg sowie eine Vielzahl von Fachwerkstädtchen, Burgen, Schlössern und Klöstern. Winzer produzieren hervorragende Weine und auch Bierliebhaber kommen nicht zu kurz. Entdecken Sie auf den Fahrradreisen die fränkische Gastfreundschaft hier im Grenzgebiet von Bayern und Baden-Württemberg.
Kurvenreich radeln Sie den Lauf des Main entlang. Immer wieder ändert sich der Charakter der Landschaft, warten neue, überraschende Eindrücke und köstliche Verlockungen auf Sie. Schlösser, Burgen, Klöster, kunstvoll ausgestattete Kirchen und Kapellen künden von einer wechselvollen Geschichte. Urige Biergärten und gemütliche Weinstuben verwöhnen den Gaumen. Ihre Radreise am Unterlauf des Main werden Sie als besonders romantisch, historisch und "süffig" in bester Erinnerung behalten.
Rad und Schiffsreisen auf dem Main, das Frankenland ist eine Region hervorragender Weine, sagen die einen. Wieder andere loben eher die Franken Biere. Recht haben beide! So haben Sie auf dieser Reise immer wieder Gelegenheit, edle Tropfen, süffige Biere und kulinarische Genüsse zu probieren. Freuen Sie sich auch auf traditionsreiche Städte, herrliche Altstädte und ein kleines Venedig. Auch die Augen wollen verwöhnt werden!
Radeln Sie von Pegnitz zu Regnitz, nehmen Sie einen Teil des Fünf-Flüsse-Radwegs unter die Räder und erleben Sie, wie aus dem Roten Main der Main wird. Umgeben von Steigerwald und Fränkischer Schweiz fahren Sie bei der Fahrradtour auf schönen Uferwegen durch bezaubernde, sanft hügelige Landschaften, vorbei an blühenden Wiesen oder durch schattigen Auwald. Sie passieren kleine, verschlafene Dörfer, mittelalterliche Städtchen und machen Halt in den schönsten (Alt)Städten Frankens.
Der Main ist großartig und bewegend, die Landschaft rundherum malerisch und zauberhaft. Kein Wunder also, wenn man ins Schwärmen gerät. Jedoch ist diese Main-Radsportreise nicht so harmlos, wie sie wirkt. Die Herausforderung liegt in den mitunter ganz schön kräftezehrenden Etappenlängen, die man keinesfalls unterschätzen darf. Haken schlagend strömt der stolze Fluss durchs Tal und fordert ehrgeizige Radler heraus. Ihre Waden werden pulsieren, und zwar nicht nur ein Mal am Tag, darauf können Sie sich verlassen. Ebenso auf viele Attraktionen kultureller, historischer und kulinarischer Natur.
Der Main ist großartig und bewegend, die Landschaft rundherum malerisch und zauberhaft. Kein Wunder also, wenn man bei der Radtour ins Schwärmen gerät. Jedoch ist diese Main Radreise nicht so harmlos, wie sie wirkt. Die Herausforderung liegt in den mitunter ganz schön kräftezehrenden Etappenlängen, die man keinesfalls unterschätzen darf. Haken schlagend strömt der stolze Fluss durchs Tal und fordert ehrgeizige Radler heraus. Ihre Waden werden pulsieren, und zwar nicht nur ein Mal am Tag, darauf können Sie sich verlassen. Ebenso auf viele Attraktionen kultureller, historischer und kulinarischer Natur.
Die Sternradreise von Bamberg nach Haßfurt und Lichtenfels sowie in Dörfer der Region wird nicht nur zum kulinarischen Fest, denn neben Bier, fränkischen Spezialitäten und herrlichen Weinen aus Weinfranken gibt es auch viel kulturellen Genuss. Der Main windet sich durch schöne Landschaften mit Wäldern, Auen und Weinbergen zu beeindruckenden Schlössern, Klöstern und Altstädten. Genießen Sie die Gesellschaft des Flusses und seiner historischen und landschaftlichen Umgebung auf Ihrer sechstägigen Radreise in Franken.
Freuen Sie sich auf diese einzigartige Rundtour und genießen Sie 2 Übernachtungen direkt beim Winzer, 3 Weinproben und abwechslungsreiche Radwege durch 4 Weinanbauregionen im Herzen Deutschlands. Genießen Sie auf dem bestens ausgebauten Fluss-Radweg eine herrliche Weinlandschaft, die vor allem durch die Steillagen imponiert. Lassen Sie sich im Weinanbaugebiet Rheinhessen begeistern von der sanften Hügellandschaft und im Rheingau von den Spitzenlagen des deutschen Rieslings. Hier besuchen Sie so berühmte Produzenten wie Kloster Eberbach oder Schloss Vollrads. Freuen Sie sich auf einen phantastischen Tag per Rad und Schiff am romantischen Mittelrhein (UNESCO Weltkulturerbe). Staunen Sie über die berühmten Weinhängen von Kaub, Bacharach und dem Loreleyfelsen. Insgesamt ist diese Radtour eine Radreise voller landschaftlicher und kulinarischer Überraschungen. Täglich werden Sie von uns mit einem Extra-Tipp zum Thema Wein verwöhnt. Mal empfehlen wir Ihnen eine besondere Vinothek, mal ein Weingut mit Gutsausschank, mal ein besonderes Museum oder einen speziellen Ausgehtipp.
Die Fahrradreise startet in Würzburg mit einer Vielzahl an Kunstschätzen folgen Sie dem Verlauf des Mains durch das unterfränkische Weinland bis nach Aschaffenburg. Sie radeln auf dem gut ausgeschilderten Main Radweg meist entlang üppiger Weinberge durch abwechslungsreiche Landschaften. Genießen Sie die fränkische Gastlichkeit und die ausgezeichneten Weine der Region.
 

Radreisen Main – unterwegs in Oberfranken

Eine Segmentierung von Radreisen am Main nach Regionen fällt schwer. Natürlich ließen Weißer Main und Roter Main als Quellflüsse unterscheiden und entsprechend beginnt der Main auch erst ein paar Kilometer westlich von Kulmbach. Die Festspielstadt Bayreuth wird jedoch gerne als Ausgangspunkt für Radtouren auserkoren, da sich ein Blick auf deren viele Repräsentativbauten schlichtweg lohnt. Bayreuth liegt am Roten Main in Oberfranken und ist erst seit 1810 Teil von Bayern. Die kulturellen Höhepunkte lagen jedoch in der Zeit der Markgrafen und damit vor allem im 18. Jahrhundert, wovon unter anderem das Opernhaus und das Neue Schloss künden. In Kulmbach beginnt der Obermain und da es sich um eine bekannt Brauereistadt handelt, lockt hier bereits ein kühles Getränk als Belohnung für das Absolvieren der ersten Etappe auf dem Main Radweg.

Der Main beginnt kurz hinter Kulmbach und die Landschaft weitet sich zunehmend. Man radelt nun durch den Frankenwald und erreicht bald Staffelstein, das in einer Region namens „Gottesgarten“ liegt. Der Grund liegt natürlich in der Fruchtbarkeit und mit Kloster Banz und der Basilika Vierzehnheiligen wurde Gott vom berühmten Architekten Balthasar Neumann auch in Form mehrerer sehenswerter Bauwerke gehuldigt. Vierzehnheiligen vereint die Baustile des Barock und Rokoko und ist eine berühmte Wallfahrtskirche mit Türmen in 75 Meter Höhe. Die nächste Station in Oberfranken ist Bamberg, wobei die Stadt genau genommen nicht direkt am Main, sondern ein paar Kilometer südlich des Flusslaufs liegt.

Bamberg ist sowohl Ausgangspunkt von Schiffsreisen auf dem Main, die bis nach Aschaffenburg führen als auch von ausgedehnten Brauereitouren durch die Region. Wer möchte, wählt die Stadt zudem als Ausgangspunkt für Sternradfahrten, die sowohl nach Lichtenfels als auch nach Haßfurt und Schloss Weißenstein weiter südlich führen.

Bamberg ist mit seinem Dom und dem Bamberger Reiter eine traumhaft schöne Stadt und mit seinen fast 80.000 Einwohnern die größte Stadt in Oberfranken. Dass es sich um Weltkulturerbe der UNESCO handelt, ist fast schon selbstverständlich. Ein Geheimtipp in Bamberg ist das Naturkundemuseum mit dem Vogelsaal, der noch im Original aus dem 19. Jahrhundert erhalten ist.

Radreisen am Main – Maindreieck und Mainviereck

Bamberg markiert entlang des Mains eine Zäsur. Einerseits beginnt hier der Main-Donau-Kanal, andererseits ist der Fluss ab hier in Richtung Westen schiffbar. In Haßfurt besichtigt man auf Radreisen am Main das Kloster Mariaburghausen und ab Schweinfurt beginnt das so genannte Maindreieck. Schweinfurt ist eine Industriestadt mit herausragenden Museen, unter anderem für moderne Kunst. Dahinter fließt der Main in Richtung Süden und kurz vor dem kleinen Ort Volkach lässt sich ein Werk Tilman Riemenschneiders in der Kirche St. Maria besichtigen. In Ochsenfurt ändert der Fluss wieder die Richtung und fließt „zurück“ in Richtung Norden, weshalb auch von einem Dreieck die Rede ist. In Würzburg beginnt der Unterlauf des Mains und der Fluss präsentiert sich zunehmend von seiner kurvenreichen Seite.

Würzburg ist mit knapp 128.000 Einwohnern eine Großstadt und Universitätsstandort. Auch hier hat sich Balthasar Neumann verewigt, unter anderem in der Augustinerkirche oder auch im Käppele und Teilen der Residenz. Die vielen Barockgebäude prägen das Stadtbild und zudem ist der Weinbau stark ausgeprägt. Fränkische Weine sind sehr geschätzt und werden in Bocksbeuteln gereicht. Eine ideale Erfrischung nach ausgedehnten Radetappen.

Weiter geht es auf Radreisen am Main durch die Region Mainviereck  und durch den Spessart. Zu empfehlen ist ein Blick von der Ruine Scherenburg und das Städtchen Lohr. Dahinter geht es wieder einmal nach Süden und zwar bis Wertheim, wo die Tauber in den Main fließt. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, entlang des Tauber Radwegs weiterzuradeln, doch auch Radreisen am Main bieten noch eine Menge an spannenden Stationen. Beispiel gefällig? Dann sei an dieser Stelle Miltenberg erwähnt, wo der alte Marktplatz den interessanten Namen „Schnatterloch“ trägt und von Fachwerkhäusern gesäumt wird. Weiter geht es nach Aschaffenburg, wo man sich bereits im Rhein-Main-Gebiet befindet und vor allem Schloss Johannisburg und das Pompejanum besichtigen kann.

Radreisen am Main – der Untermain

Hinter Aschaffenburg geht der Main auf seine letzte Etappe, die vor allem urban geprägt ist. Seligenstadt ist vor allem aufgrund der Kirche St. Marcellinus und Petrus aus der karolingischen Epoche sehenswert und auch die Alte Klosterapotheke sollte man gesehen haben. Der Main ist hier die Grenze zwischen Hessen und Bayern und als nächste Stationen folgen die Gebrüder-Grimm-Stadt Hanau sowie Frankfurt am Main.

Die Metropole hat neben ihren herausragenden Wolkenkratzern eine Menge an Kultur zu bieten. In der Paulskirche trat zum ersten Mal ein Parlament in Deutschland zusammen, der Römer ist seit dem 15. Jahrhundert das Rathaus und natürlich lohnt sich auch ein Besuch im Geburtshaus des Dichter Johann Wolfgang von Goethe. In Frankfurt leben mehr als 760.000 Menschen, womit es sich um die fünftgrößte Stadt Deutschlands handelt. Wer genug von den klassischen Sehenswürdigkeiten hat, der bummelt durch das schöne Sachsenhausen.

Hinter Frankfurt am Main fließt der Main durch eine Landschaft, die vom Wein und der Landwirtschaft geprägt ist Hochheim ist noch einmal eine überaus sehenswerte Kleinstadt, bevor der Fluss gegenüber der Mainzer Altstadt in den Rhein fließt. Dass Mainz unbedingt noch auf das Programm gehört, versteht sich von selbst. Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz existierte schon zur Römerzeit und zählt zu den ältesten Städten Deutschlands. Sehenswert ist der Dom und auch das Kurfürstliche Schloss ist einen Abstecher wert.

Ab Mainz sind eine ganze Fülle an Radtouren als Fortsetzung der Radreisen am Main möglich. Wie wäre es mit einer Passage den Rhein entlang durch die Weinanbaugebiete Rheinhessen Nahe, Rheingau oder Mittelrhein.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: