Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Radreisen Gardasee

Wem bei Radreisen Gardasee und der Norden Italiens in den Sinn kommen, trifft eine gute Entscheidung. Die Region gilt als landschaftlich besonders reizvoll und bietet zudem jede Menge Abwechslung. Wohlgemerkt: auch, wenn der Gardasee mit seinen knapp 52 Kilometer Länge und 17 Kilometer Breite der größte See Italiens ist, führen Radreisen am Gardasee immer wieder auch durch die Region und erkunden sowohl Südtirol als auch das Trentino. Allerorten befinden sich bekannte Weinanbaugebiete, darunter Bardolino, Soave sowie Valpolicella, um nur einige zu nennen. Die Vegetation ist bereits mediterran und trotzdem blickt man auf schneebedeckte Gipfel. Und dann sind da noch die vielen Möglichkeiten für eine Schiffsfahrt….

Radreisen Gardasee – von Norden kommend

Radreisen am Gardasee beginnen in aller Regel weiter nördlich und führen angenehm bergab von den Alpen bis zum Wasser oder noch darüber hinaus. Der nördlichste Ausgangspunkt ist in Deutschland die bayerische Landeshauptstadt München, wobei es von hier um eine leichte Alpenüberquerung mit Ziel Gardasee geht. Stationen sind der Starnberger See, Garmisch-Partenkirchen mit der Zugspitze und in der Folge Tirol mit Imst auf österreichischem Terrain sowie dem Reschensee und dem Etschtal Radweg. Im Reschensee befindet sich der Kirchturm eines gefluteten ehemaligen Dorfes und Orte wie Glurns mit seiner vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer oder auch Schlanders künden von der ehemals großen Bedeutung der Region.

Natürlich darf Meran nicht fehlen, wo bereits Palmen und Olivenbäume gedeihen. Von hier führen Radreisen zum Gardasee entlang der Etsch mit Stationen am Kalterer See und dem allmählichen Übergang vom deutschen ins italienische Sprachgebiet. Als Grenze gilt Salurn, die südlichste Gemeinde von Tirol, wo bereits rund 60 Prozent der Bevölkerung italienische Muttersprachler sind. Ab hier wird durch das Trentino geradelt, wobei vor allem Trient mit seinem Dom und der umgebenden Altstadt ein Highlight darstellt. Rovereto an der Etsch ist auch noch sehenswert und dahinter führt der Weg nicht mehr in Richtung Süden, sondern nur noch nach Westen, direkt nach Riva an den Gardasee.

Varianten dieser Tour entlang der Etsch existieren sowohl mit längeren als auch mit kürzeren Etappen und mal ist auch das österreichische Innsbruck der Ausgangspunkt, denn schließlich befindet man sich auch hier in Tirol und hat zudem das Vergnügen, die Alpen zu passieren, was natürlich mit dem Bus oder der Bahn erfolgt. Zuletzt wird der Gardasee von Norden kommend auch durch die Dolomiten entlang von Rienz und Eisack und mit Stationen im Pustertal sowie in Brixen erradelt.

Radreisen Gardasee - Reisen

 

Wollten Sie nicht auch schon immer von sich behaupten können, die mächtigen Alpen mit Ihrem Fahrrad bezwungen zu haben? Wir bietet Ihnen die Gelegenheit dazu. Denn mit dem richtigen Fahrrad, der perfekten Routenführung und ohne Gepäck ist das heutzutage keine Hexerei mehr. Starten Sie in Bayerns Landeshauptstadt und folgen Sie dem Geruch von frisch gebrühtem Espresso und blühenden Orangenbäumen an den Gardasee!
Südtirol und das Trentino von ihrer schönsten Seite! Mit dem Rad starten Sie im Meraner Becken. Immer wieder unterwegs durch Obst- und Weingärten und vorbei an vielen Schlössern und Burgen bahnen Sie sich ihren Weg über Bozen, Trient und Rovereto bis an den herrlich blauen Gardasee. Die leckeren italienischen Gerichte können Sie sich dabei ebenso schmecken lassen, wie Sie die üppige mediterrane Landschaft genießen können. Wenn Sie mal ins Schwitzen kommen, findet man in fast jeder Gemeinde Südtirols ein Schwimmbad zur Abkühlung. Oder Sie holen sich ein leckeres „Gelati“ am Wegesrand. Am Ende der Familienradtour erwartet Sie der Strand am funkelnden Gardasee mit unzähligen Möglichkeiten für Spiel & Sport. Badespaß und „Dolce Vita“ ist bei der Radtour für die ganze Familie in Südtirol und im Trentino garantiert.
Lange vor Goethes berühmter Reise war Italien das sonnige Sehnsuchtsziel Reisender unseres Landes. Dort, wo die Alpen nach Süden hin schroff abfallen und einem bunten Teppich herrlich mediterraner Vegetation weichen, schimmert er wie ein riesiger Diamant: der Lago di Garda, der größte See Italiens. Willkommen auf einer E-Bike Reise durch Italien, das Land wo die Zitronen blühen!
Am Fuße der Dolomiten, am höchsten Punkt des Talgrundes im Pustertal startet diese Radtour. Entlang der Flüsse Rienz, Eisack und Etsch führen schöne, teils völlig neue Radwege bis Rovereto. Von dort geht’s hinüber an das Nordufer des Gardasees. Einige Städte zeigen noch heute das typisch tirolerische Stadtbild mit den Laubengängen, im Trentino mischt sich das Tirolerische mit italienischen Einflüssen. Klöster, Dome und Burgen liegen am Weg, in Bozen wartet der älteste Tiroler, Ötzi, der Mann aus dem Eis, auf Ihren Besuch. Der Gardasee bietet nicht nur eine eindrucksvolle Kulisse, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung nach der leicht zu radelnden Radreise.
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst: Südtirol ist auch mit dem Fahrrad stets eine Reise wert. Glitzernde Eiswelten, Bergmassive, reiche Obstplantagen und Weingärten machen die Fahrt zu einem sinnlichen Erlebnis. Begeben sie sich auf die Radreise von Meran nach Riva zum Gardasee und radeln Sie talwärts auf dem Etschtal Radweg über Bozen nach Rovereto, von hier aus ist der Gardasee nicht mehr weit. Ruhen Sie sich aus, trinken Sie eine Flasche des weitum gerühmten Kalterer - Weines und genießen Sie herrlich angelegte Radwege bis zum Ziel der Reise, dem beeindruckenden Gardasee. Ein krönender Abschluss einer attraktiven Radtour .
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, der Radweg an der Etsch hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden sie auf der Fahrradreise vom Reschensee zum Gardasee begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis an den Gardasee!!
Willkommen zu einer Sternfahrt - Radreise am Gardasee die Geist und Sinne gleichermaßen verwöhnt: hohe Kunst und Kultur in den Städten Trient, Verona, Brescia und Mantua – nicht nur die Renaissancepaläste der Stadt von Romeo und Julia laden zum Verweilen ein, auch der Domplatz in Trient und das antike Forum in Brescia werden Sie verzaubern. Genießen Sie das Flair auf der Piazza Sordello in Mantua. Der Gardasee, ein blaugrüner Smaragd, lädt Sie ein, an dessen Ufer zu entspannen oder eine willkommene Abkühlung zu erfahren. Entspannung finden Sie auch bei einem guten Glas Wein, werden doch in dieser Region einige der bekanntesten Weine Italiens angebaut. Valpolicella, Lambrusco, Bardolino, Lugana…wie gesagt…„dolce vita“.
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, die Radtour auf dem Etsch Radweg vom Reschensee nach Verona hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis an den Gardasee und weiter nach Verona!
Radreise auf dem Etschtal Radweg am Südhang der Alpen entlang von Nauders zum Gardasee nach Riva und Arco. Der Radweg an der Etsch mit den vielen Burgen und Schlösser am Weg und den vielen Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen und intakter Natur wird Sie begeistern.
Radreisen auf dem Etschtal Radweg am Südhang der Alpen entlang von Schlanders nach Verona. Der Radweg an der Etsch mit den vielen Burgen und Schlösser am Weg und den vielen Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen und intakter Natur wird Sie begeistern. Die Radtour führt meist bergab von den Alpen bis nach Verona.
Bekannte Städte wie Innsbruck, Meran und Trient liegen am Etsch Radweg. Auf der Radreise radeln sie entlang von Inn und Etsch über den Reschensee und den Kalterersee an den Gardasee. Eindrucksvolle Gebirgszüge bilden ein imposantes Panorama. Und vom Reschen bis an den Gardasee prägen Obst- und Weingärten die Streckenführung: von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen.
Traumhafte geführte Radreisen vom Inntal in die Poebene. Innsbruck, Trient und Verona. Zu den Weiten des Gardasee und den Weinbergen des Valpolicella. Vom Inntal in die Poebene. Uralte Handelswege, atemberaubende Bergpanoramen und stille Täler. Endlose Obstplantagen und sanfte Weinberge. Vom Goldenen Dachl zum Gardasee.
 

Radreisen Gardasee als Sternreisen und gen Süden

Radreisen am Gardasee eignen sich naturgemäß perfekt für Sternradreisen. Warum nicht den See als Ausgangspunkt nehmen und jeden Tag ein erfrischendes Bad genießen? Als Ausgangspunkte fungieren Desenzano oder Sirmione am Südufer des Sees von denen aus es mit dem Schiff und Fahrrad in Richtung Trient aber auch nach Verona und Mantua geht. Die beiden italienischen Städte sind uralt und warten mit herausragenden Gebäuden und einem jeweils sehr eigenen Charakter auf. In Verona ist die Geschichte von Romeo und Julia natürlich allgegenwärtig und in Mantua stehen gleich eine ganze Reihe von Bauwerken auf der Liste für das UNESCO-Weltkulturerbe, darunter der Uhrturm, der Palazzo del Capitano oder auch der Dom. In Solferino taucht man tief in die Geschichte von Italien als Nationalstaat ein und Brescia ist mit seinen rund 200.000 Einwohnern eine echte Großstadt mit vielen gut erhaltenen Gebäuden aus der Römerzeit.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: