Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Radreisen MallorcaRadreisen Mallorca

Radreisen auf Mallorca bieten eine Fülle an Überraschungen. Die zu den Balearen gehörende Insel genießt in Deutschland mitunter einen sehr gemischten Ruf. Ballermann und Bettenburgen sind allgegenwärtig, betreffen allerdings nur einen ganz kleinen Teil, der keineswegs repräsentativ ist. Mit anderen Worten lässt sich auf Radreisen Mallorca ganz anders und von seiner ruhigen und entspannten Seite erkunden. Möglich ist dies sowohl in Form einer Rundreise als auch lediglich im Osten der Insel, der als der ruhigere Teil gilt.

Von wegen Ballermann – Spanien Radreisen auf Mallorca präsentieren die Baleareninsel in all ihrer Vielseitigkeit. Der Massentourismus ist hier weit entfernt und vor allem die Fahrten durch das Zentrum Mallorcas lohnen sich. Erkundet werden unter anderem die berühmten Drachenhöhlen unweit von Porto Cristo, die vielen weitgehend von Touristen verschonten Fischerdörfer, ruhige Buchten und Strände sowie Kultur und Fincas. Auf Mallorca existieren gleich eine Reihe von Möglichkeiten, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Einerseits lässt sich die komplette Insel anhand einzelner Stationen durchfahren, wofür im Zuge einer Rundfahrt bis zu acht Tage eingeplant werden dürfen. Zum anderen sind auch Sternradtouren möglich, bei denen ein zentraler Ort den Ausgangs- und gleichzeitig Ruhepunkt bildet. Radwege existieren allerorten und selbst in den vermeintlich einsamen Regionen ist natürlich eine umfangreiche Infrastruktur vorhanden. Leckere Speisen mitsamt auf der Insel gewachsenen Oliven, Mandeln und Zitronen sowie mallorquinischem Wein verstehen sich von selbst.

Radreisen Mallorca, Reisen

Auch auf und ab wird es gehen auf dieser Fahrradreise durch Mallorca, einige Abfahrten und Anstiege erwarten den Reisenden. Vielleicht ein Symbol für die wechselvolle, 2000-jährige Geschichte der größten Baleareninsel? Küste und Inland von Mallorca haben ihre jeweils eigenen Reize, beide werden Sie auf der Fahrradreise kennen lernen. Erleben Sie in den Drachenhöhlen bei Porto Cristo, zu welch fantasievoller, manchmal bizarrer Baukunst die Natur neigt. Ihr Sinn für Romantik wird verwöhnt in pittoresken Fischerdörfern und an schimmernden Salzseen. Und natürlich werden Sie manch eine Gelegenheit zum Baden bekommen. Ohne Stunden zuvor einen Strandkorb gemietet zu haben. " La Luminosa - die Erleuchtete" wird Mallorca von den Spaniern genannt. Das klingt eher nach einer Heiligen als nach einem Pin - Up Girl.
Ihre Rad Rundreise führt Sie in 8 Tagen rund um die größte der Baleareninseln von Spanien und lässt Sie auf ihrem Fahrrad auch die unbekannten Seiten Mallorcas abseits des pulsierenden Nachtlebens kennen lernen. Auf rund 280 Radkilometern lernen Sie die wechselhafte Flora und Fauna kennen, lassen sich auf Fahrradreisen von pittoresken Fischerdörfern verzaubern und staunen über schimmernde Salzseen. Natürlich bietet sich die Gelegenheit zum Baden! "La Luminosa – Die Erleuchtete" - wird Mallorca von den Spaniern genannt, und dies zu Recht: Die unbekannten Seiten Mallorcas machen die Insel zu einem unbeschreiblichen Juwel.
Vielfältig ist wohl das Adjektiv, mit dem Mallorca am besten beschrieben werden kann. So ist bei dieser Radreise von verschlafen mallorquinischen Dörfern der Inselmitte über weitläufige Sandstrände und pulsierendem Leben der Urlaubsorte alles dabei. Um den Erholungsfaktor noch zu verstärken sind drei Doppelübernachtungen für Sie arrangiert. Ein besonderes Augenmerk wurde daher auf die Auswahl der Unterkünfte gelegt. Sie übernachten entweder besonders komfortabel, direkt am Meer oder sehr charmant. Immer stehen ein Pool und meist auch ein Wellnessbereich zur Verfügung. All dies garantiert eine wunderschöne Fahrradreise unter dem Motto: entdecken, erleben, entspannen!
Es gibt es noch, das andere Mallorca: malerisch ruhige Buchten mit türkisblauem Wasser und feinem, weißen Sand; das Fest der Farben, Formen und Gerüche der blühenden Wiesen unter den zahllosen Mandelbäumen; Klöster und Walfahrtskirchen; Burgen, geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen und in der Sonne träumende Fincas – Kleinode im vom Tourismus wenig berührten Hinterland. Die Sternradreisen starten je nach Unterkunft in Cala Millor oder Sa Coma an der Ostküste. Vom Klima verwöhnt, sind die Ebenen und leichten Hügel des Inselinneren und der Ostküste ideal für unsere Radwanderungen geeignet. Kleine Sandbuchten und Pinienbewachsene Felsküsten wechseln sich entlang der Radstrecke mit Windmühlen, Olivenhainen und Mandelbäumen ab.
Abseits von Trubel und Hektik haben Sie zwei ganz besondere Quartiere bei Ihrer Sternradreise auf Mallorca. Besonders charmant und traditionell werden Sie diese Woche auf Mallorca nächtigen. Zu den Unterkünften passend wurden auch die Radstrecken gewählt. So geht es über sanfte Hügel durch das landwirtschaftlich geprägte Hinterland der Insel. Angebaut wird hier alles was schmeckt… Oliven, Mandeln, Zitronen, Wein begegnen Ihnen nahezu auf jedem Pedaltritt. Natürlich darf auf Mallorca aber auch das Meer nicht fehlen! Zwei wunderschöne Radetappen führen an die Küste um Ihnen auch das kristallklare Wasser an Spaniens bekanntester Insel zu zeigen. Verbringen Sie mit uns Ihren Radurlaub auf der Baleareninsel, besonders stilvoll und naturnah!

Radreisen Mallorca – Rundreise über die gesamte Insel

Acht Tage, 280 Kilometer und schier unendliche Abwechslung – das versprechen Rundreisen auf Mallorca. Die Insel wird nicht umsonst in Spanien „La Luminosa“ (deutsch: „die Erleuchtete“) genannt und ist an Schönheit kaum zu überbieten. Das wird bereits deutlich, wenn zu Beginn auf Playa de Palma gestartet wird. Gleich die erste Etappe ist Kultur pur, denn schließlich geht es durch die Region des Zyklopenmauerwerks rund um Capocorp Vell. In dem Ort befindet sich eine so genannte talaiotische Siedlung und damit eine spannende archäologische Stätte. In Richtung Llevant finden sich Salzseen und allerorten tauchen Windräder auf. Der Sandstrand „Es Trenc“ gilt wiederum als einer der schönsten der gesamten Insel. Wohlgemerkt: das alles ist nur an einem Tag zu erleben.

Weiter geht es auf Radreisen durch Mallorca zu den Drachenhöhlen von Porto Cristo und zu den kleinen Fischerdörfern unweit von „Es Pontas“. Die Rede ist von einer Naturbrücke, die eine besondere Sehenswürdigkeit darstellt. In Manacor wiederum, wird Kunsthandwerk groß geschrieben und Santa Margalida bietet den schönsten Dorfplatz der Insel. Wenngleich die Reise hier auch schon ins Inselinnere geht, steht am Abend wieder ein Sandstrand auf dem Programm.

Auch Teil von Fahrradreisen auf Mallorca ist der Vogelpark im S‘ Albufera Naturschutzgebiet sowie der Hafen in Pollenca, der noch auf die römische Antike zurückgeht. Alcudia ist die älteste Stadt Mallorcas und bietet viel Kultur. Wer die Natur vorzieht, wird vor allem im Inneren der Insel verwöhnt. Allerorten gedeihen Orangen- und Zitronenbäume und verbreiten ihren Duft und auch natürlich finden sich auch Olivenbäume. Zuletzt geht es an der Westküste entlang zurück in Richtung Palma und damit in die Inselhauptstadt. In der Stadt leben mehr als 400.000 Menschen, sodass Mallorca sogar Metropolenflair zu bieten hat.

Die Rundfahrt im Rahmen von Radreisen auf Mallorca lässt sich problemlos variieren, wobei Orte wie Manacor stets auf dem Programm stehen. Je nach Variante ist auch das Weltkulturerbe Tramuntanas mit dabei und es lassen sich der 300 Meter hohe Puig de Inca sowie der Weinort Binissalem mit seinen Bodegas besichtigen.

Übrigens sind Rundtouren bzw. das Erkunden von fast ganz Mallorca auch im Rahmen von Sternradfahrten möglich. In diesem Fall ist Palma nicht auf der Route, sondern es werden mit Campanet und Porreres zwei Ausgangspunkte im Inselinneren gewählt. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn so lässt sich das authentische Mallorca entdecken – und das lohnt sich.

Radreisen Mallorca – der Osten

Radreisen auf Mallorca sind so vielfältig, dass manche Radlerinnen und Radler gerne noch einmal wiederkommen. Wieso gleich die ganze Insel erkunden, wenn allein der Osten genügend spannende Stationen für einen ganzen Urlaub bietet? Sternradreisen ab Cala Millor oder Sa Coma sind eine perfekte Möglichkeit, um gleichermaßen schöne und nicht überlaufene Strände sowie die Höhlen und Fincas im Landesinneren kennen und lieben zu lernen.