Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Radreisen ChiemseeRadreisen Chiemsee

Auf Radreisen Chiemsee und Umgebung kennen zu lernen, macht durchaus Sinn. Der Vorteil besteht darin, dass die Region klar umrissen ist und sich die Orte am See perfekt als Ausgangspunkt für Sternradtouren eignet. Radreisen am Chiemsee finden fast ausschließlich im südlichen Teil von Bayern statt, doch wer möchte, unternimmt einen Abstecher ins nah gelegene Österreich und in die Mozartstadt Salzburg. Vorschläge für gelungene Ausflüge existieren in Hülle und Fülle. Der Chiemsee selbst, gilt auch als das „Bayerische Meer“ und ist der drittgrößte See von Deutschland. Knappe 80 Quadratkilometer setzen ein echtes Ausrufezeichen und die Uferlinie misst zusammengenommen knappe 64 Kilometer.

Radreisen Chiemsee als Sternradtouren

Warum von Station zu Station radeln, wenn es auch einfacher geht. Radreisen am Chiemsee sind oftmals Sternradfahrten und haben somit einen einheitlichen Ausgangspunkt. Hier macht man es sich an den Abenden gemütlich und braucht glücklicherweise keinerlei Gepäck zu transportieren. Als guter Ausgangspunkt für Radreisen am Chiemsee eignet sich Prien. Der kleine Ort ist vor allem für seine Nähe zur Kunst bekannt und bietet mit der St. Jakobus Kirche eine Sehenswürdigkeit aus dem 14. Jahrhundert. Wer einmal nicht radeln möchte, kann von hier sowohl mit der Chiemseebahn als auch mit dem Raddampfer unterwegs sein oder man bummelt durch die Innenstadt mit ihren vielen Bronzeskulpturen.

Vom Chiemsee aus, geht es an einem Tag zur Eggstätter Seenplatte mit ihren sage und schreibe 17 Seen und viel unberührter und geschützter Natur. Die Ausblicke in die Alpen sind herausragend, die Luft ist frisch und alpin. Ebenfalls lässt sich der Chiemsee an einem Tag umrunden, wobei unter anderem Seebruck mit Römermuseum oder auch das Pferdemuseum Arlaching als „Points of Interest“ gelten können. Nicht fehlen darf auch die Fahrt zur Herren- und Fraueninsel, bei der das Fahrrad für einen Tag sicher untergestellt wird.  Entdecken lassen sich sowohl das Schloss Herrenchiemsee als auch das Kloster auf der Fraueninsel.

Weitere Ausflüge bei Sternradtouren führen ins Achental oder nach Rosenheim und auch die Region Chiemgau mit Aschau und Bernau darf nicht fehlen. Natürlich existieren auch hier Varianten und statt Prien kann auch Bad Endorf der Ausgangspunkt sein.

Radeln entlang Inn, Salzach und Chiemsee…Bayern ist nicht nur geprägt durch Berge, Bier und Barock sondern auch geistlich über Jahrhunderte hinweg durch das Beten und Wirken der Benediktiner. Prächtige Kirchenbauten und Klöster diverser Ordensgemeinschaften erwarten uns auf dieser Radtour. Die Strecke verläuft größtenteils flach, es müssen aber auch hin und wieder kurze Steigungen in Kauf genommen werden. Gefahren wird überwiegend auf Rad- und Wirtschaftswegen. Es muss jedoch auch auf ausgeschilderte Nebenstraßen ausgewichen werden. Gesamtlänge: ca. 240 Radkilometer
Der Chiemsee gleicht einer blauen Schönheit. Eingebettet in einer traumhaften Natur liegt der größte See Bayerns, auch das Bayerisches Meer genannt. Das wussten schon die Römer zu schätzen und die Salzburger Erzbischöfe und Bayerischen Herzöge liebten diese idyllische Landschaft genauso. Erleben Sie Geschichte und Geschichten rund um tiefblaue Seen und hochaufragende Berge, um Bayerisches Brauchtum und Kulinarik. Mit Rad haben Sie viel Zeit in diese historische Idylle einzutauchen!
Diese Radreise führt Sie zu den schönsten Zielen in dieser Region. Hier zeigt sich Bayern ursprünglich und gleicht bisweilen einer Postkarten Idylle. Hübsche Stadtkerne mit den bunten Häusern schmücken das Stadtbild der Etappenorte. Gemütliche Radwege führen über saftige Wiesen zum Waginger See und am Chiemsee erliegt man der Illusion, man befände sich an den Ufern eines Meeres. Erleben Sie eine der schönsten und malerischsten Seiten Deutschlands.
Die Radtour auf Inn Radweg und am Chiemsee verläuft größtenteils flach, es ist aber zwischendurch auch mit kurzen Steigungen zu rechnen. Gefahren wird überwiegend auf ruhigen Rad- und Wirtschaftswegen sowie verkehrsarmen Straßen.
„Bayerns Lächeln“ auf einer Radreise entdecken - Bergträume, Alpenglühen, Seelandschaften, kulinarische Schmankerln - das alles und noch vieles mehr erwartet uns in diesem wohl schönsten Fleckchen Bayerns und wir werden schnell verstehen, warum der Chiemgau auch „Bayerns Lächeln“ genannt wird. Die Radtour ist großteils einfach zu fahren, es muss aber auch abschnittsweise mit hügeligeren Teilstrecken gerechnet werden. Geradelt wird meist auf Rad- und Wirtschaftswegen und auf Nebenstraßen (nur wenige kurze Stücke auf stärker befahrenen Straßen).
Der See gleicht einer blauen Schönheit. Eingebettet in einer traumhaften Natur liegt der größte See Bayerns, auch das Bayerisches Meer genannt. Das wussten schon die Römer zu schätzen und die Salzburger Erzbischöfe und Bayerischen Herzöge liebten diese idyllische Landschaft genauso. Auf den täglichen Radtouren bestaunen Sie immer wieder die Vielfalt der herrlichen Voralpenlandschaft und kristallklare Flüsse und Seen bieten eine willkommene Erfrischung. Unterwegs warten antike Schlösser und Klöster auf ihren Besuch. Genießen Sie am Abend ihr wunderschönes Quartier direkt am See. Bei dieser Reise durch eine der schönsten Ecken Deutschlands wird Ihnen jeder Radkilometer Freude bereiten. Lassen auch Sie sich von der Schönheit verzaubern!
Die Sternradreisen führen sie eben um den Chiemsee und leicht hügelig durch den Chiemgau - so präsentieren sich die Tagestouren, die nach Lust und Laune gekürzt oder getauscht werden können. Wählen Sie zwischen dem in Prien zentral gelegenen Hotel Bayerischer Hof oder dem Thermenhotel Ströbinger Hof in Bad Endorf - direkt an der Chiemgau Therme.
Diese Radreise führt Sie auf historischen Flusswegen entlang des Inn und der Alz zu den schönsten Zielen in dieser Region. Hier zeigt sich Bayern ursprünglich und gleicht bisweilen einer Postkarten Idylle. Hübsche Stadtkerne mit den bunten Häusern im typischen Inn-Salzach-Stil schmücken das Stadtbild von Rosenheim, Wasserburg und Mühldorf. Das beschauliche Flüsschen Alz bietet idyllische Radwege und am Chiemsee erliegt man der Illusion, man befände sich an den Ufern eines Meeres. Erleben Sie eine der schönsten und malerischsten Seiten Deutschlands.
Diese wunderschöne Radtour quer durch das Alpenvorland verbindet zwei bekannte Seen. Mit stets reizvollen Blicken auf die Alpen radeln Sie durch Wiesen, Felder, Moore und Wälder, entlang von Flüssen und zahlreichen kleineren und größeren Seen. Sie nutzen bekannte Radwege um von einem kulturellen oder landschaftlichen Highlight zum nächsten zu gelangen. Berühmte Königsburgen, bekannte Kirchen, historische Marktplätze, interessante Museen und manch unbekannteres Kleinod machen die Radreise zu einem kulturellen Erlebnis.
Radtouren durch das Salzkammergut, Chiemgau und Tirol – diese drei Regionen stehen für wunderschöne Landschaft, erholsamen Urlaub, warme Badeseen, saftig grüne Almen und blühende Wiesen. Ausgangspunkt unserer Radreise ist die lebendige Stadt Salzburg, zugleich Heimat von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Mozart Radweg verläuft auf teilweise flachem aber auch hügeligem Gelände. Zwischen dem Inntal und Salzburg müssen wir einige Steigungen bewältigen, können dafür aber auch schöne Abfahrten genießen. Sie fahren überwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen, die großteils asphaltiert sind. Einige kurze Abschnitte (nie länger als ein bis zwei Kilometer) müssen auch auf mäßig befahrenen Straßen zurückgelegt werden.
 

Radreisen Chiemsee – durch die Region

Wer den Weg als das Ziel ansieht, der durchquert die Region Chiemgau auf etwas weiteren Wegen. Radreisen am Chiemsee sind natürlich auch als Rundreisen möglich und führen unter anderem entlang des Inn und der Salzach. In diesem Fall geht es nach Wasserburg am Inn und von dort in Richtung Au und Mühldorf sowie in den berühmten Pilgerort Altötting. In Burghausen fließt die Salzach und über den Waginger See geht es via Traunstein zurück an den Chiemsee.

Abwechslung verspricht auch die Kombination zwischen Königsee und Chiemsee, wobei die Radreisen am Chiemsee in diesem Fall vom See weg in Richtung Süden und somit der Alpen führt. Bertesgaden ist das Ziel, Bad Reichenhall eine der vielen spannenden Zwischenstationen.

Zu guter Letzt sollte auch der Mozart Radweg nicht unerwähnt bleiben. Diese Radreise führt vom Chiemsee in Richtung Salzburg, kommt aber auch in Kufstein, der „Perle Tirols“ sowie Wasserburg, Rosenheim und Lofer vorbei. Wer die Alpenregion gründlich kennen- und lieben lernen möchte, liegt hiermit goldrichtig.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: