Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Sternradreisen Sternradfahrten mit FahrradSternradreisen

Sternradreisen sind die perfekte Möglichkeit, um eine Radtour mit maximalem Komfort zu kombinieren. Die Besonderheit besteht darin, dass Sie keinerlei Gepäck zu transportieren brauchen. Wie das geht? Ganz einfach, indem – wie bei einem Stern – ein Mittelpunkt als eine Art Basisstation auserkoren wird. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um ein Hotel oder eine Pension, in der man nach Lust und Laune die Seele baumeln lassen und über seine Erlebnisse sprechen oder neue Pläne für die kommenden Tage schmieden kann. Tatsächlich bestehen Sternradreisen in einer Reihe vorgeplanter Tagestouren und sind eine besonders entspannte Form, um einen Urlaub zu verbringen. Anders formuliert, ist bei  Sternradreisen auch möglich, einen Tag einfach nur am Ort zu bleiben und nicht in die Pedalen zu treten.

Radtouren mit Unterkunft in einem Hotel oder Pension werden oft als Sternradreisen, Sternradeln, Sternfahrten oder Sternradtouren benannt. Hier finden sie eine große Anzahl an Reisen mit Unterkunft in einen Hotel und sternförmigen Radreisen.

Ohne Quartierwechsel erkunden Sie von Stralsund aus bei der Sternradreise auf unterschiedlichen Tagestouren die Küstenregion Vorpommerns und die Inseln Rügen, Hiddenssee und Usedom, sowie die Halbinseln Fischland Darss und Zingst. Wir haben die schönsten Strecken ausgewählt und in verschiedene Programme mit wählbarer Reisedauer von 5 bis 7 Übernachtungen für Sie arrangiert. Ihr Domizil in Stralsund ist das Hotel am Jungfernstieg.
Die größte Insel Deutschlands ist bekannt für die weißen Strände, zerklüftete Küsten sowie mondäne Seebäder mit bemerkenswerter Architektur, unter anderem aus der Kaiserzeit. Beeindruckend sind auch die gut ausgebauten, bestens beschilderten Radwege auf Rügen.
Zu den schönsten Fahrrad Sternfahrten in Europa zählt der Bodensee - Radweg. Drei Länder und ein See - das ist der Bodensee mit vielen Sehenswürdigkeiten. Sie fahren mit dem Fahrrad entlang des "Schwäbischen Meers". Kommen Sie mit auf dieser wunderschönen Radreise und erleben Sie die faszienierende Landschaft.
Entdecken Sie auf der Sternradreise die "neue Langsamkeit" auf der Sonneninsel Usedom. Neben der längsten Strandpromenade Europas, die sich von Bansin über Ahlbeck bis ins polnische Swinemünde zieht, bietet die Insel ein über 200 km langes, gut beschildertes Radwegnetz.
Für diejenigen Radler, die nicht jeden Tag umziehen, den See aber trotzdem komplett vom einen zum anderen Ende erkunden möchten, ist diese Tour wunderbar geeignet. Mit nur zwei Übernachtungsorten, Kressbronn und Konstanz, müssen Sie während der Reise nur zwei Mal Koffer packen. In Kressbronn sind Sie direkt am Yachthafen untergebracht - nutzen Sie die unmmittelbare Nähe zum See und lernen Sie beim Schnuppersegeln die Umgebung vom Wasser aus kennen.
Während der Sterntour lernen Sie den Bodensee von seinen schönsten Seiten kennen, nämlich zu Wasser und von Land. Dabei werden Sie so manch versteckten Blickwinkel finden. Auf dem Rad, immer mit Blick auf das Wasser, erkunden Sie die schönsten Strecken auf stets flachen Wegen. Schlendern Sie durch die mittelalterlichen Gassen von Konstanz, staunen Sie über die fantasiereiche Seebühne der Bregenzer Festspiele und grüßen Sie den steinernen Löwen am Hafen von Lindau! Und damit Sie die Region auch vom Wasser aus kennenlernen, nimmt Sie ein Skipper mit zu einem abendlichen Segeltörn. Lassen Sie sich vom Bodensee in den Abendstunden verzaubern!
Radeln Sie im lieblichen Taubertal auf dem mit fünf Sternen ausgezeichneten Taubertal Radweg zu berühmten Weinlagen und liebenswerten Orten.
Sie starten jeden Tag ab Svendborg, der Hafenstadt im Süden der Insel Fünen. Lernen Sie die von vielen kleinen Inseln geprägte Dänische Südsee kennen. Die schöne Insel Ærø steht dabei ebenso auf Ihrem Tourenplan wie Fahrten zu den Naturparadiesen Skarø, Drejø, und Hjortø. Weitere Highlights sind das Valdemars Slot auf der Insel Tåsinge und das Egeskov Slot, das zu den schönsten Wasserschlössern Europas zählt. Genießen Sie die frische Ostseeluft, einmalige Ausblicke und die typisch dänische Gastfreundlichkeit!
Sternradtouren ab Kopenhagen mit Insel Seeland - hier erwarten sie mächtige Schlösser, moderne Architektur und große Kunst liegen in Dänemarks Hauptstadt nahe beieinander, zugleich fehlt die aus anderen großen Städten bekannte Hektik. Die atemberaubende Sternfahrt führt Sie neben dem charmanten Kopenhagen zu den schönsten Städten und Plätzen im Seeland. Roskilde sowie Elsinore mit Schloss Kronberg sind nur zwei Beispiele davon. Auf den Spuren großer Dänischer Könige als auch der Wikinger entdecken Sie bezaubernde Plätze und Idylle wechselt mit dem lebhaften Treiben der Großstadt Kopenhagen. Eine Fahrradreise, der es an nichts mangelt und Erholung pur verspricht.
Malerische Städte wie Überlingen, Radolfzell, Meersburg oder Friedrichshafen, sowie die Bodensee-Inseln Reichenau und Mainau und das landschaftlich äußerst reizvolle Gebiet am Untersee und der imposante Rheinfall bei Schaffhausen werden Sie auf der Standort Radreise am Bodensee begeistern. Der Bodensee Radweg ist durchwegs sehr gut beschildert und verläuft auf meist asphaltierten Radwegen und ruhigen Landstraßen.
In Potsdam, der prächtigen Landeshauptstadt von Brandenburg ist Vergangenes und Gegenwärtiges harmonisch vereint. Die Parkanlagen mit ihren zwölf Schlössern, u.a. Sanssouci und Cecilienhof, gehören seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Entdecken Sie auf der Sternradtour das Umland von Potsdam ist eine großzügige Fluss- und Seenlandschaft. Lassen Sie sich von der einmaligen Vielfalt der Kulturlandschaft überraschen.
Von der schönen Stadt Dresden aus unternehmen Sie Ihre Sterntouren nach Meißen, ins Elbsandstein und zum Schloss Moritzburg (Drei Haselnüsse für Aschenbrödel), bei festem Quartier. Sie besuchen u.a. die Sehenswürdigkeiten Dresdens, bestaunen Meißner Porzellan in Meißen und entdecken den Sachsenwein im Weingut Schloß Wackerbarth.
Die Mecklenburgische Seenplatte ist das größte zusammenhängende Wasserrevier in Mitteleuropa. Bei der Sternradtour erkunden Sie große Teile dieser unberührten Wald- und Seenlandschaft. Den Müritz Nationalpark erleben Sie beim Standortwechsel.
In Ostfriesland Fahrrad zu fahren bedeutet: radeln entlang der Deiche und Küste sowie vorbei an Leuchttürmen. Besonders die ostfriesische Insel Norderney lässt sich gut per Rad erkunden. Dabei können Sie auf den Radtouren unbeschwert die frische Meeresbrise an der Nordsee genießen. Aber nicht nur die steife Brise ist typisch ostfriesisch sondern auch verträumte Fehnkanäle, unberührte Moorgebiete und eine ganz eigene Art der Teezeremonie. Hier kann es auch bedeuten "Radfahren immer hart am Wind" - am liebsten mit Rückenwind!
Kommen Sie mit uns auf die Sonneninsel Usedom. Die Sternradtouren auf der östlichsten Insel Deutschlands bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten auf über 150 km ausgebauten Radwegen die Insel und ihre Umgebung zu erkunden. Auch einen Ausflug in den polnischen Teil der Insel Usedom nach Swinemünde und zur polnischen Nachbarinsel Wollin darf bei dieser Radreise nicht fehlen. Lassen Sie sich von der frischen Seeluft verwöhnen und genießen Sie dabei die herrliche Küstenlandschaft der Insel mit über 40 km Sandstand, Seen, Buchten und Wälder und das schöne Leben in den Seebädern.
Reise mit Sternfahrten mit Übernachtungen im Hotel am Wald in Bad Tölz. Sternradtouren auf Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen.
Herzlich Willkommen zu einer Ostalgischen Radtour tief im Osten der Republik! Es erwartet Sie eine spannende Zeitreise in die DDR Geschichte und zeitgleich eine abwechslungsreiche Radtour durch den bezaubernden Spreewald und die Lausitz. Als Begrüßungsgeschenk erhalten Sie ein Ostpaket mit vielen bekannten Marken und erleben im DDR Museum in Burg, bei einer Bunkerführung, dem Besuch des ehemaligen Zuchthaus Cottbus und einer Übernachtung im Plattenbau das Leben im untergegangenen Sozialismus hautnah. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich die Fahrt mit dem Trabbi! Lassen Sie sich den markanten Duft um die Nase wehen und „erfahren“ Sie ein einmaliges Fahrgefühl.
Die Sterntour im romantischen Ostharz verbindet erlebnisreiche Radetappen in einer interessanten Kulturlandschaft mit einem entspannten Aufenthalt im beschaulichen Wernigerode. Kein Leben aus dem Koffer, keine Hotelwechsel. Genießen Sie diese schöne Stadt im Harz in vollen Zügen und entdecken Sie jeden Tag etwas Neues!
In Lübeck haben Sie die Gelegenheit, die wasserumflossene und zum UNESCO-Welterbe zählende Altstadt mit ihren rund 1800 denkmalgeschützten Gebäuden, historischen Gassen und verwinkelten Gängen zu erkunden. Von der Kulturhauptstadt des Norden aus starten die Sternradtouren zur Küste der Lübecker Bucht und der Alten Salzstraße sowie den Plöner See.
Der See gleicht einer blauen Schönheit. Eingebettet in einer traumhaften Natur liegt der größte See Bayerns, auch das Bayerisches Meer genannt. Das wussten schon die Römer zu schätzen und die Salzburger Erzbischöfe und Bayerischen Herzöge liebten diese idyllische Landschaft genauso. Auf den täglichen Radtouren bestaunen Sie immer wieder die Vielfalt der herrlichen Voralpenlandschaft und kristallklare Flüsse und Seen bieten eine willkommene Erfrischung. Unterwegs warten antike Schlösser und Klöster auf ihren Besuch. Genießen Sie am Abend ihr wunderschönes Quartier direkt am See. Bei dieser Reise durch eine der schönsten Ecken Deutschlands wird Ihnen jeder Radkilometer Freude bereiten. Lassen auch Sie sich von der Schönheit verzaubern!
Konstanz und Lindau sind ideale Ausgangspunkte für interessante und abwechslungsreiche Sternradtouren. Nicht nur das milde Klima, auch die wunderschöne Natur und die Berge locken an die „Bayerische Riviera“. Radeln Sie mit Seeblick am Ufer entlang, besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten in den historischen Städten oder wagen Sie einen Sprung in den kühlen Bodensee.
Folgen Sie den Spuren der Dichter & Denker auf der Sterntour Weimar! Radeln Sie vorbei an Dörfern, Burgen, Schlössern, Kirchen und historischen Mühlen, genießen Sie die Thüringer Gastfreundschaft und die wunderbare Küche. Entlang der Flüsse Ilm, Saale und Gera entdecken Sie die Qualitäten von Thüringens Wein und in den Städtchen und Orten den ursprünglichen Charakter der Region. Viele Sehenswürdigkeiten, lebendige Innenstädte und Museen laden zum Verweilen ein, künden vom Ruhm vergangener Zeiten der tausendjährigen Stadt der Klassiker. Das alles erleben Sie auf der Sterntour Weimar.
Die Sternradreise führt Sie ab Bad Wörishofen und an der Wertach entlang über die weite Wiesenlandschaft des Unterallgäus. Täglich können Sie sich an dem perfekten Angebot an Gesundheitsanwendungen von Hotel Kneippianum in Bad Wörishofen erfreuen. Die Devise von Sebastian Kneipp lautet bis heute: "Vorbeugen ist besser als Heilen".
Sternradtouren mit majestätische Kulisse des bayerischen Voralpenlandes präsentiert sich die Region um den Starnberger See. Bereits König Ludwig II. war hier Gast. Kaiserin Sisi verbrachte einen Großteil ihrer Jugend im Schloss Possenhofen nahe dem See.
Auf Schritt und Tritt Geschichte. Von den Römern, Karl dem V. - die Bischofsstadt Eichstätt lockt mit Persönlichkeiten und Kultur. Begegnen Sie bei einer Führung durch die facettenreiche Stadt und Willibaldsburg der Vielfältigkeit dieser Gegend. Bei den täglichen Fahrradtouren durch den Naturpark der Altmühl kommen die Naturliebhaber auf ihre Kosten, sie gilt als einer der schönsten Täler Deutschlands. Rasten Sie an Lieblingsplätzen oder nutzen Sie die Zeit für ein Bad in dem Pfraundorfer See.
Gewässer für Kaiser, Könige und die Münchner Prominenz: der Starnberger See, einer der schönsten nördlich der Alpen, bezauberte mit seiner Idylle bereits die österreichische Kaiserin Elisabeth. Radtouren auf dem durchwegs autofreie Radweg verläuft meist in der Nähe des Sees.
Die Sternradreisen führen sie eben um den Chiemsee und leicht hügelig durch den Chiemgau - so präsentieren sich die Tagestouren, die nach Lust und Laune gekürzt oder getauscht werden können. Wählen Sie zwischen dem in Prien zentral gelegenen Hotel Bayerischer Hof oder dem Thermenhotel Ströbinger Hof in Bad Endorf - direkt an der Chiemgau Therme.
Bayern ist nicht nur geprägt durch die Berge sondern auch durch die Flüsse die durch ihre Kraft die Landschaft prägten. Der Inn galt früher, teilweise ein 10 km breiter wilder Fluss, wegen seiner Kraft als gefürchteter Fluss. Mit Errichtung von Staustufen entstanden schattige Auenwälder und ruhige Wasserlandschaften. Damit war die Grundlage für ein einzigartiges Naturschutzgebiet geschaffen, welches Sie bei dieser Tour erkunden können.
Sternradreisen am Bodensee mit Unterkunft in Schnetzenhausen im 4**** Sup.-Hotel Krone. Die Radtouren führen nach zur Inselstadt Lindau, Blumeninsel Mainau, durch das Naturreservat Argenmündung, nach Konstanz und einen Ausflug in die Schweiz nach Romanshorn.
Rheinsberg - inmitten zahlreicher Seen, Wälder und ursprünglicher Dörfer gelegen - ist von einem einzigartigen Radwegenetz umgeben. Erkunden Sie diese Region mit dem Fahrrad auf der Sternradreise und genießen Sie die Annehmlichkeiten des ausgezeichneten Hotels direkt am See.
Blaue Seen, tiefgrüne Wälder, große Weideflächen und die Kulturstadt Potsdam erwarten Sie bei dieser Sternradreise Mark Brandenburg. Vom malerisch am Templiner See gelegenen Hotel aus entdecken Sie auf den Radtouren die Mark mit ihren zahlreichen Schlössern, Villen, Seen und Weihern.
Vom malerisch am Templiner See gelegenen Hotel aus entdecken Sie auf den Radtouren die Mark mit ihren zahlreichen Schlössern, Villen, Seen und Weihern. Von der Kulturstadt Potsdam aus erwarten Sie auf ebenen, gut ausgebauten Radwegen blaue Seen, tiefgrüne Wälder und große Weideflächen.
Nur etwa 20 Kilometer von Bremerhaven entfernt, liegt das Moorheilbad Bad Bederkesa idyllisch an einem See. Die örtliche Moortherme bietet Ihnen hier ebenso wie die schöne Wellness- und Spa-Landschaft des Hotels wohltuende Entspannung. Auf Ihren täglichen Touren entdecken Sie die herrliche Natur des Cuxlandes mit seinen Moorlandschaften und kleinen Flussläufen. Dabei erreichen Sie immer wieder auch das Meer, schöne Nordseestrände sowie Häfen mit Krabbenkuttern in Dorum und Ozeanriesen in Bremerhaven. Genießen Sie eine erholsame Zeit voller Genuss und Lebensfreude in einer Landschaft, in der man Alltag und Hektik ganz schnell vergisst.
Bad Gögging, nahe dem Donaudurchbruch bei Weltenburg, ist ein gemütlicher, gepflegter Kneipp- und Thermenkurort. Sternradtouren durch Hopfenfelder und ausgedehnte Auen an der Donau auf gut markierten, ebenen und landschaftlich sehr schönen Radwegen.
Unterkunft auf der Sternradreise in dem malerisch gelegenen, bestens geführten Schloss Hotel Petry in Treis - Karden erkunden Sie auf schönen Radwegen das liebliche Moseltal, bekannt durch die hervorragenden Weine und die gemütliche Lebensart der Moselaner.
Radtouren ab dem gotischen Marktflecken Gunzenausen, Sie erkunden das Altmühltal und die nahe fränkische Seenplatte. Von dem nur 2 km vom Altmühlsee gelegenen Hotel unternehmen sie Radtouren nach allen Seiten.
Vom mittelalterlichen Breisach am Rhein - einem der sonnenreichsten Orte Deutschlands- erkunden Sie bei den Sternradtouren auf ebenen, autofreien Radwegen den Rhein, die malerischen Wasserwege Ludwigs XIV. im Elsass und die Weingärten vom Kaiserstuhl und Tuniberg.
Bad Säckingen, die weltbekannte Trompeterstadt mit romantischer Altstadt, liegt am Hochrhein zwischen Südschwarzwald und der Schweiz und bildet den Ausgangsort Ihrer Sternradreise im Dreiländereck.
Erleben Sie Romantik pur. Das feudale Prachtschloss der Dynastie Feldmarschall von Blücher (1815 - Waterloo) erwartet Sie. Hier können Sie die Pracht und Großzügigkeit des ehemaligen Bezwingers Napoleons genießen. So erholt und verwöhnt starten Sie Ihre täglichen Ausflüge auf autofreien Radwegen in die herrlich ruhige Umgebung. Mit den ebenen bis ganz leicht hügeligen Radwegen erwarten Sie fürstliche Fahrrad Sternfahrten am größten Binnensee Deutschlands.
Inmitten des Nationalparks Müritz liegt in idyllischer und ruhiger Lage direkt an der Müritz das S-Seehotel Zielow. Von hier starten Sie Ihre täglichen ihre Sternradtouren an der Mecklenburgischen Seenplatte mit schönen Rundblicken und Bademöglichkeiten.
Einzigartig in Mitteleuropa ist das Radwege Netz im Münsterland - 4.500 km einheitlich ausgeschilderte Radwege durchziehen die Region. Bei den Sternradtouren mit Start in Gronau / Epe entdecken Sie Natur, Kultur und Geschichte auf ebenen Radwegen - auch durch die nahen Niederlande.
Erkunden Sie bei der Radreise die schöne Altstadt von Straubing mit ihren Sehenswürdigkeiten wie den Römerschatz und die Basilika, Sie radeln auf dem Donau Radweg durch die bayerischen Donau - Auen nach Wörth, zur Walhalla und Regensburg, sowie auf dem Donau - Regen - Radweg nach Mitterfels.
Die weitgestreckte, von Viehweiden, Wäldern und kleinen Weihern geprägte Landschaft des Münsterlandes ist eine der wohl schönsten Radurlaubsregionen Europas. Sternradreisen im Münsterland mit allen Annehmlichkeiten des ausgezeichneten Ahauser Land- & Golfhotel.
Auf eindrucksvollen Fahrrad Rundfahrten erkunden Sie von Hanstedt / Nordheide aus die schöne abwechslungsreiche Lüneburger Heide und erleben ein Wechselspiel von Flüssen, kleinen Seen, grünen Wäldern und idyllischen Ortschaften.
Weite Landschaften mit schattigen Wäldern, grünen Viehweiden, kleinen Weihern. Natur zum genießen und entspannen. Dazwischen immer wieder verträumte Orte wo man das Gefühl hat, die Zeit wäre stehengeblieben. Urlaub in einer der schönsten Landschaften Europas.
Usedom, die Sonneninsel in der Ostsee. Genießen Sie Ihren Radurlaub auf der östlichsten Insel Deutschlands. Ab dem Seebad-Urlaubsort Ahlbeck bietet sich Ihnen eine große Auswahl, die Insel zu erkunden auf über 150 km ausgebauten Radwegen. Genießen Sie bei Ihren täglichen Radausflügen die frische Seeluft und die herrliche unberührte Küstenlandschaft mit ihren Wäldern, Seen, weiten Stränden und friedlichen Weidelandschaften. Das Flaire der großen Seebäder wartet auf Sie, genauso wie ein Ausflug ins polnische Ostseebad Swenemünde und Lunowo.
Heidepflanzen bedecken vielerorts den Boden, wechseln sich ab mit Kiefernwäldern, Wiesen und Feldern. Heidschnucken grasen in der weiten Landschaft und hübsche kleine Städte und Dörfer fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Die Lüneburger Heide ist ein einzigartiger deutscher Naturraum. Er hat zahlreiche Dichter und Maler inspiriert, ist wie geschaffen für Romantiker und alle, die es werden wollen. Erleben Sie die traumhafte Landschaft auf den Sternradtouren rund um die Heidestadt Schneverdingen.
Die Ostseegemeinde Timmendorfer Strand ist der reizvolle Ausgangspunkt vieler schöner Radtouren, die Sie immer wieder an die Küste sowie an traumhafte Strände und auf die Insel Fehmarn führen. Aber nicht alleine durch das Meer wird diese Reise zu einem Highlight. Erleben Sie die Wälder und Seen der Holsteinischen Schweiz und Sehenswürdigkeiten wie das Weltkulturerbe Lübecker Altstadt und das berühmte Plöner Schloss. Es gibt sehr viele gute Gründe, sich für diese Radreise zu entscheiden. Suchen Sie sich einfach einen aus.
Früher wurde hier im Revier Kohle gefördert und Stahl gekocht. Aus ehemaligen Produktionsstätten – teilweise Denkmalgeschützt – wurden sehenswerte Industriekulturorte. Aus Abraumhalden wurden grüne Naherholungsgebiete, stillgelegte Eisenbahnstrecken zu Radwegen, dreckige Zechensiedlungen wandelten sich in begehrte Wohnviertel. Aus Grau wurde Grün. Lassen Sie sich von Europas Kulturhauptstadt (2010) überraschen.

 

Ein großer Vorteil, den Sternradtouren bieten, ist das Radeln ausschließlich bei gutem Wetter bzw. Wetter, das Ihnen zusagt. Bei einer klassischen Radtour sind die Ziele vorgegeben und oftmals auch schon Hotelzimmer gebucht. Mit anderen Worten: Sie müssen im schlimmsten Fall Wind und Wetter trotzen und auch bei Regenwetter an Ihr Ziel gelangen. Wenn Sie bei einer Sternradreise einen interessanten Ort oder gar eine etwas größere Stadt ausgewählt haben, widmen Sie sich bei schlechter Witterung eben den dortigen Museen oder besichtigen alte Kirchen etc. Die Möglichkeiten sind vielfältig und trockene Füße sind garantiert. Ein weiterer Vorteil der Sternradreisen kann darin bestehen, dass Sie beim Zurücklegen längerer Distanzen problemlos auch mit dem Zug zurückfahren können. Wieso nicht einen etwas entfernt gelegenen Ort besichtigen und sich dann bequem zurückfahren lassen?

 

Beispiele für Sternradreisen 

 

Die Sonne im Herzen

Wer sich für eine Sternradreise entscheidet, kann anhand des Wetters entscheiden, ob eine Tour ansteht oder nicht. Anders als bei einer Radtour im klassischen Sinne, müssen Sie nicht bei eventuellem Regen oder Sturm ein vorgegebenes Ziel erreichen, sondern können ohne Weiteres ein wenig kürzer treten. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch eines Museums? Oder eines Therme bzw. eines Wellnessbereichs? Je nachdem, was Ihr Aufenthaltsort zu bieten hat, können Sie die zahlreichen Annehmlichkeiten bei schlechter Witterung nutzen. Damit nicht genug, denn Sternradreisen bieten eine solche Flexibilität, dass Sie auch eine Tagestour mit Zug oder Bus unternehmen können. Auch hier ist möglich, dass die Hinfahrt mit dem Drahtesel erfolgt und Sie die Rückfahrt im Zug verbringen.

 

Sternradreisen: die schönsten Reiseziele

Sternradreisen sind an nahezu alle Orte in Deutschland und Europa möglich. Natürlich spielt die Auswahl des Ausgangspunktes eine große Rolle. Entscheiden Sie sich nach Möglichkeit für einen Ort, der auch ohne Radtour etwas zu bieten hat aber zudem fahrradfreundlich ist. Ob es sich dabei um eine Großstadt oder eher um einen kleineren Ort handelt, liegt ganz an Ihnen.

 

Dresden

Wenn Sie Dresden als Ausgangspunkt für eine Sternradreise wählen, entscheiden Sie sich für eine Stadt, die für sich genommen bereits einen mehrtägigen Urlaub rechtfertigt. Nicht umsonst, wird die sächsische Landeshauptstadt auch als „Elbflorenz“ bezeichnet und wuchert nur so mit herausragenden Bauten. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen die Frauenkirche, Semperoper sowie das Schloss, um nur einige zu nennen. Die Liste ließe sich beliebig erweitern, denn auch die Dresdner Neustadt lädt zum Flanieren ein. Natürlich können auch kleinere Touren über wenige Kilometer innerhalb Dresdens mit dem Fahrrad unternommen werden, da die Stadt über ein gut ausgebautes Radwegenetz verfügt.

 

Sternradreisen in Dresden eignen sich auch deshalb so gut, weil hier verschiedene Verkehrsmittel zusammentreffen. Der Bahnhof verfügt über einen IC-Anschluss und ermöglicht somit auch eine weitere Anreise. Darüber hinaus liegt Dresden direkt an der Elbe, sodass das Fahrrad auch auf eine Flussfahrt mitgenommen werden kann. Wie wäre es beispielsweise mit dem berühmten Meißen, aus dem das Meißner Porzellan stammt. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie das malerische Radebeul und begegnen zudem einem Geheimtipp in Sache Weinanbau. Ein weiterer Höhepunkt ist die älteste Burg Deutschlands, die Albrechtsburg.

 

Eine andere Möglichkeit, Sternradreisen ab Dresden attraktiv zu gestalten, sind Touren nach Kamenz und Pulsnitz. Auch hier sind es die Bauten, die die Orte attraktiv machen, namentlich Schlösser aus den Epochen Barock und Renaissance. Dazwischen liegt das Tal der Prießnitz und natürlich existieren auch Bahnverbindungen.

 

Zu guter Letzt führen Sternradreisen ab Dresden auch ins Elbsandsteingebirge. Pirna ist die heimliche Hauptstadt der „Sächsischen Schweiz“ und die Landschaft sucht ihresgleichen. Übrigens lassen sich Sternradreisen in der Region Dresden auch mit anderen Mittel- bzw. Ausgangspunkten wählen. Ein Beispiel ist Bad Schandau in der sächsischen Schweiz und auch Radebeul empfiehlt sich als Start- und Zielpunkt für tägliche Touren.

 

Berlin

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt Deutschlands, sondern auch ein Ort voller Geschichte und Geschichten. Natürlich eignet sich das „Dicke B“ auch für Sternradreisen, was nicht zuletzt mit den abwechslungsreichen Stadtteilen und dem stetigen Wechsel von Stadtnatur und Metropolenflair zu tun hat. Wer seinen Ausgangspunkt im Herzen der Stadt, beispielsweise in Berlin-Mitte oder auch in der City West wählt, kann auch noch die Abende zum Flanieren oder zum Besuch eines Restaurants oder einer Bar nutzen. Sehenswert in Berlin sind das Brandenburger Tor inklusive der Flaniermeile „Unter den Linden“ bis hin zum Alexanderplatz oder auch den Hackeschen Höfen und dem Scheunenviertel. Weiter westlich lockt der Kurfürstendamm mit seinen vielen malerischen Nebenstraßen bis hin zum Savignyplatz. Sämtlich Orte in Berlin lassen sich im Rahmen von Sternradreisen auch mit dem Fahrrad erkunden. Die Metropole gilt vielerorts als fahrradfreundlich, was auch für Touren durch den Tiergarten gilt.

 

Ebenfalls sehenswert sind die Außenbezirke. Wie wäre es beispielsweise mit einer Radtour zum Wannsee? Hier befinden sich sowohl die romantische Pfaueninsel als auch die Glienicker Brücke, die die Stadtgrenze zu Potsdam markiert. Alternativ lässt sich auch eine Bootsfahrt über den Wannsee nach Kladow genießen. Wer sich jedoch für Potsdam entscheidet, profitiert von einer weiteren sehenswerten Stadt mitsamt Schloss Sanssouci und preußischer Pracht und einer direkten S-Bahn-Verbindung im Zehn-Minuten-Takt.

 

In die andere Richtung, nämlich gen Osten lassen sich Köpenick und Müggelsee erkunden und im Norden gilt der Tegeler See als beliebtes Naherholungsziel.

 

Auch im Umland von Berlin existieren weitere Ausgangspunkte für Sternradreisen. In direkter Nachbarschaft der Hauptstadt empfiehlt sich Kleinmachnow von wo es nicht weit nach Potsdam aber auch in den angenehmen Bezirk Zehlendorf ist. Vom bekannten Schriftsteller Kurt Tucholsky beschrieben wurde Schloss Rheinsberg das im Herzen der Mark Brandenburg liegt und ein idealer Ausgangspunkt für eine Seentour ist. Sternradreisen rund um Berlin starten jedoch auch am Templiner See und somit westlich der Stadt.

 

Leipzig

Nicht weit von Berlin und Dresden entfernt, gilt Leipzig als Geheimtipp für Sternradreisen. Die einwohnerstärkste sächsische Stadt erlebt seit einigen Jahren einen regelrechten Boom und lockt mehr und mehr Kreative an. In Leipzig leben rund eine halbe Million Menschen, sodass es sich um eine waschechte Großstadt handelt. Sehenswert sind der Augustusplatz, die Mädlerpassage mit Auerbachs Keller sowie die Nikolaikirche. Zudem lohnt sich ein Abstecher zum monumentalen Völkerschlachtdenkmal.

 

Spannend an einer Sternradreise mit Leipzig als Ausgangspunkt sind die vielen Touren in unterschiedliche Richtung. Halle liegt nicht weit entfernt an der Weißen Elster und war für fast 20 Jahre der Schaffensort des Komponisten Georg Friedrich Händel. Sehenswert in Halle sind die Moritzburg und der Dom und auch hier existiert eine direkte S-Bahn-Verbindung, mit der die Rückfahrt nach Leipzig problemlos möglich ist.

 

Auewald und Neuseenland sind ebenfalls gute Tipps rund um Leipzig und auch die Saale mit dem Saale Radweg ist für Sternradreisen geeignet. Zuletzt lohnt immer auch ein Abstecher in Richtung Lutherstadt Wittenberg oder Dessau mit dem weltberühmten Bauhaus oder auch eine Fahrt nach Naumburg, wo sich ebenfalls ein berühmter Dom befindet.

 

Bayern

Auf den ersten Blick mögen Sternradreisen innerhalb Bayerns als anspruchsvoll erscheinen. Anders, als im Norden Deutschlands, ist die Landschaft hier bereits durch Hügel und teilweise echte Berge gekennzeichnet. Die meisten Radtouren führen jedoch durch die Täler oder an den schönen Flüssen entlang, sodass auch ungeübte Radfahrer keine Problem haben dürften.

 

Zu den beliebtesten Sternradreisen in Bayern zählt die Tour rund um den Starnberger See. Hier hielt sich Ludwig II. gerne auf und die spätere österreichische Kaiserin Elisabeth alias Sissi verbrachte auf Schloss Possenhofen eine unbeschwerte Kindheit und Jugend. Dreh- und Angelpunkt der Reise ist Ambach, von wo es nicht nur mit dem Rad, sondern auch via Schiff an die einzelnen Ausflugsziele geht.

 

Eine komplett andere Landschaft erwartet Sie auf einer Sternradreise ins Allgäu. In Bad Wörrishofen wirkte der berühmte Arzt Sebastian Kneipp und entwickelte seine Kneippkuren. Die Folge ist, dass Sie hier nicht nur in die Pedale, sondern auch in Wasser treten können und einen Radurlaub mit Wellness kombinieren. Sternradreisen rund um Bad Wörrishofen sind vor allem aufgrund der schönen und weitgehend unberührten Natur empfehlenswert.

 

Ein drittes Beispiel für Sternradreisen in Bayern ist das Taubertal, das bereits an Baden-Württemberg grenzt und vor allem in Bad Mergentheim und Umgebung als malerisch gilt. 

 

Bodensee

Wem der Sinn nach dem „schwäbischen Meer“ steht, der entscheidet sich für eine Sternradreise am Bodensee. Der perfekte Ort, um rund sieben Tage loszuradeln, ist Konstanz. Die Stadt liegt direkt am Ufer des Sees und ermöglicht schnelle Abstecher auf die Blumeninsel Mainau sowie Insel Reichenau. Ebenfalls nicht weit entfernt sind Meersburg, Friedrichhafen und das österreichische Bregenz. Als Verkehrs- und Transportmittel für müde Radfahrer und deren Fahrzeug dienen Schiffe, mit denen die einzelnen Orte zu einem engmaschigen Netzwerk verwoben werden und auch die Bahn-Infrastruktur ist bestens nutzbar.

 

Weitere  Sternradreisen

Die Liste möglicher  Sternradreisen ließe sich beliebig erweitern. Im Grund genommen existieren in ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern eine Fülle an sehenswerten Orten mit der passenden Umgebung.

 

Beispiele gefällig? Dann sei an dieser Stelle der Harz mit Wernigerode als Mittelpunkt genannt. Selbst der Brocken im Harz lässt sich mit dem Fahrrad erklimmen, sofern man ein wenig Kondition und den sprichwörtlichen langen Atem mitbringt. Ansonsten lässt sich der berühmte Berg natürlich auch umrunden oder es bieten sich andere – flachere – Touren an.

 

Wer Flüsse mag, radelt am Rhein. Ab Heidelberg ist Rheinebene empfehlenswert und geht mit Abstechern nach Speyer, Bruchsal und Schwetzingen einher. An der Ostsee geht es über den Insel Rügen, an der Donau bildet Bad Gögging unweit des Donaudurchbruchs einen schönen Ausgangspunkt und ganz hoch im Norden ist auch die dänische Insel Fünen eine Reise wert. Oder die Mecklenburgische Seenplatte. Oder der Westerwald. Oder die Mosel. Oder Ostfriesland. Entdecken Sie schier unbegrenzte Möglichkeiten.

 

 

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: