Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Radreisen Kärntner Seen

Wer auf Radreisen Kärntner Seen erkundet, wähnt sich oftmals bereits in Südeuropa. Fakt ist, dass das südlichste österreichische Bundesland Kärnten gleichzeitig die meisten Sonne bietet. Die Kärntner Seen zeichnen sich insbesondere in den Sommermonaten durch hohe Oberflächentemperaturen aus und sind wie geschaffen für ein kühles Bad. Hinzu kommt, dass eine enorme Auswahl an Seen herrscht, die meist in Form von Stern-Radreisen an den Kärntner Seen erkundet werden. Besonders bekannt sind dabei der Wörthersee, Millstätter See sowie der Faaker See und der Ossiacher See, doch gibt es auch an den anderen Seen eine Menge zu entdecken. Vielseitigkeit ist dadurch gewährleistet, dass geografisch betrachtet sowohl Moorseen als auch Gebirgsseen vertreten sind.

Kommen Sie mit und entdecken Sie den sonnigsten Weg Österreichs mit der ganzen Familie auf Ihrer Radreise in Kärnten! Los geht´s in Toblach, gleich nach der italienischen Grenze, wo auch der Drau Radweg seinen Ursprung findet. Gemütlich und stets bergab der Drau entlang, radeln Sie durch Osttirol nach Lienz, weiter nach Spittal und schlussendlich nach Villach. Die feinen Städte entlang des herrlich ausgebauten Radweges bieten Ihnen südliches Flair und unzählige Sonnenstunden. Damit Ihnen dabei nicht zu heiß wird, finden Sie unzählige Naturbadeseen, Erlebnisbäder und Badeplätze direkt entlang der Strecke zum Abkühlen. Action und Familienspaß gibt´s im Kletterwald, Wassererlebnisweg oder Wichtelpark. Und zum Schluss warten die warmen Badeseen Kärntens auf Sie. Schwer zu sagen, was während Ihrer Familienradreise wohl am schönsten ist: Die spektakulären Aussichten auf die Lienzer Dolomiten? Die Radstrecke durch die kühlen Auen, gepflegten Landschaften und ruhigen Dörfer? Oder die kunterbunte wie leckere Küche Osttirols und Kärntens? Kommen Sie nach Kärnten und entscheidet selbst!
Nördlich des Drautals bei Spittal im malerischem Kärnten liegt der Millstätter See. Von Millstatt aus starten Sie bequem zu Radausflügen um den See und entlang dem Drau Radweg. Diese Radreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden von seiner ganz persönlichen Seite kennen zu lernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Nicht zu vergessen: Die Kärntner Genüsse, die den Radurlaub auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.
Viel Sonne, Wasser und herrliche Radwege erwarten Sie in Österreichs südlichstem Bundesland, in Kärnten. Zunächst ist die Drau Ihr windungsreicher Begleiter. Sie passieren verträumte Dörfer, rechts und links des Weges ziehen Gebirgspanoramen den Blick auf sich. Auf dem zweiten Teil dieser Radreise laden die glasklaren und herrlich warmen Kärntner Badeseen mit ihren sanften Ufern zu ein paar zusätzlichen Schleifen ein: Faaker See, Ossiacher See, Klopeiner See – ein jeder hat seine ganz eigene "Persönlichkeit". Und natürlich dürfen auch die "Faschingsstadt" Villach und Klagenfurt, die "Rose vom Wörthersee", nicht fehlen und wollen ausgiebig erkundet werden. Freuen Sie sich auf Landschaften, die das Herz erwärmen, und reichlich Möglichkeiten sich bei kurzen Pausen während Ihrer Radetappen mit einem Sprung ins kühle Nass zu erfrischen.
Haben Sie eine Ahnung, wo es in Österreich den meisten Sonnenschein gibt? Erraten! Im Kärntner Seenland, in der sonnigen Wohlfühlregion Kärntens, auf der Sonnenseite der Alpen. Die "Österreichische Riviera" lädt ein zu einer Bilderbuch-Radreise – zu einem unbescherten Zusammenspiel von Sonne, Wasser, Natur und südlicher Leichtigkeit: mit lieblichen Landstrichen, herrlich warmen Badeseen, bizarren Berggipfeln und grünen Tälern. Lassen Sie den Alltag hinter sich und atmen Sie durch, in einer Landschaft voll von blühenden Wiesen, weiten Wäldern und glasklaren Seen. Genießen Sie das Flair der Kärntner Seen, die sanften Ufer – das Milde und Leichte des Südens, das Gemütliche von Kärnten. Ein kulturelles Schatzkästchen ist das Kärntner Seenland überdies. Majestätische Burgen und stolze Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte wollen ebenso erkundet und entdeckt werden, wie das kleine Bildstöckl am Wegesrand. Kurz gesagt: Lernen Sie das Reisen per Rad von seiner schönsten und erholsamsten Seite kennen.
Die Kärntner Seen sind weitum bekannt - glasklar und umgeben von einer sanften Gebirgswelt. Wie aufgefädelt reihen sich die Seen, verbunden durch den Drau Radweg, an dem schmucke Ortschaften und kleine Städte liegen, aneinander. Sternradtouren entlang am Drau- und Wörthersee Radweg, dem Faaker und Ossiacher See.
Sie übernachten im Hotel Rosentaler Hof von hier aus unternehmen Sie Radtouren durch den Süden von Kärnten und erkunden die schöne Region von Österreich. Die Radreisen führen entlang der sehr schönen, ebenen und autofreien Drau- und Wörthersee Radwege sowie entlang von Faaker- und Ossiacher See, dazwischen wird auf Nebenstraßen mit wenig Autoverkehr geradelt.
 

Radreisen Kärntner Seen – der Wörthersee

Unter den Kärntner Seen genießt der Wörthersee eine Sonderstellung. Es handelt sich um den größten See der Region und vor allem die vielen historischen Schiffe, die hier verkehren, sorgen für eine ganz eigene Atmosphäre. Unweigerlich fühlt man sich in die glorreichen Zeiten der KuK-Monarchie zurückversetzt und befindet sich in puncto Komfort doch mitten im 21. Jahrhundert. Wer den Wörthersee als Ausgangspunkt für Radreisen an den Kärntner Seen wählt, startet beispielsweise in St. Jakob. Von hier werden Radtouren in Form von Sternradfahrten unter anderem an den Faaker See oder auch nach Villach unternommen. Die zweitgrößte Stadt der Region liegt an der Drau und ist vor allem an Hauptplatz und Lederergasse sehenswert. Ebenfalls stehen Abstecher an den Ossiacher See auf dem Programm.

Der Wörthersee selbst, ist unter anderem für die vielen Wörtherseevillen am Ufer bekannt und vor allem in der mehr als 100.000 Einwohner großen Landeshauptstadt Klagenfurt kommt regelrechtes Großstadtfeeling auf. Der Ort besitzt einen sehenswerten Dom sowie das Landhaus aus dem 16. Jahrhundert und beherbergt sage und schreibe 20 Schlösser auf seinem Stadtgebiet. Sehenswert sind auch das Hotel Wörthersee und natürlich der weltbekannte Lindwurmbrunnen. Ebenfalls Teil von Radreisen an Kärntner Seen ist Pörtschach. Der Luftkurort ist wie geschaffen für sommerlichen Urlaub und die Seepromenade lädt zum Flanieren, Verweilen oder auch zum langsamen Radeln. Ein Geheimtipp, der natürlich auch auf dem Programm steht, ist Rosegg mit Schloss Rosegg und dem Tierpark, der bereits im 19. Jahrhundert angelegt wurde und auch Kindern jede Menge Spaß macht.

Radreisen Kärntner Seen – Touren an mehreren Seen

Wer sich nicht auf den Wörthersee beschränken möchte, kann Radreisen an den Kärntner Seen auch entlang des Ossiacher Sees, Faaker Sees oder Millstädter Sees unternehmen. Für Sternradtouren existieren eine Fülle von Ausgangspunkten, die jeweils ausnutzen, dass die einzelnen Gewässer nicht weit voneinander entfernt liegen. Mit anderen Worten lassen sich ohne Probleme gleich mehrere Seen auf die Agenda packen – und das ohne „Freizeitstress“. Der Silbersee ist ein Geheimtipp und liegt nur wenige Meter von der Drau entfernt als regelrechter Schotterteich mit silbriger Farbe. Der Faaker See ist wiederum durch seine Insel gekennzeichnet und der Millstätter See ist mit dem Hauptort Millstatt ein beliebter Ausgangspunkt für Sternradtouren und zugleich der wasserreichste See Kärntens. Natur- und Vogelfreunde zieht es auf Radreisen an den Kärntner Seen besonders zum Ossiacher See, wo Haubentaucher, Blässhuhn, Pirol und Eisvogel ihre Refugien haben und sich zudem jede Menge seltener Pflanzen bestaunen lassen.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: