Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Fahrradreisen Spezialist!

Radreisen AltmühltalRadreisen Altmühltal

Auf den ersten Blick erscheinen Radreisen im Altmühltal als ein eher kleines Thema. Lediglich 227 Kilometer misst dieser Nebenfluss der Donau und zum Teil entspricht der Verlauf des Flusses auch dem des Main-Donau-Kanals. Bevor es auf die Reise geht, lohnt sich in Blick auf die sprachliche Herkunft des Namens Altmühl. Eine Interpretation geht auf die keltischen Wörter „alk“ für „sehr“ und „mun“ oder „moin“ für „sanft“ zurück. Wer dieser Lesart folgt, gelangt zu einem sehr sanften und ruhigem Fluss. Fest steht auf jeden Fall, dass man sich während der gesamten Radreise in Franken und Oberbayern befindet, es allerdings aufgrund der Mündung in die Donau zahlreiche weiterer Anknüpfungspunkte und andere Radwege gibt. Auch ist die Altmühl ein Fluss der Superlative und sowohl der längste Fluss, der nur in einem Bundesland und zwar in Bayern fließt als auch einer der langsamsten Flüsse von Deutschland. Perfekt für den Urlaub, also.

Radtouren auf dem durchgehend beschilderten Altmühltal Radweg durch idyllische Täler und Naturschutzgebiete und passieren auch dramatische Felsformationen. Das mittelalterlich geprägte Regensburg markiert den reizvollen Etappenpunkt dieser vielfältigen Radtour. Weiträumige, sanfte Wald- und Wiesen Landschaften bestimmen den Oberlauf der Altmühl. Im Naturpark Altmühltal prägen enge Täler mit bizarren Felspartien des Jura und die Wacholderheide das Landschaftsbild. Sie gelangen durch die fruchtbare Ebene des Gäubodens un d die Vorberge des Bayerischen Waldes Vorbei an Straubing, dem Herz des Gäubodens radeln Sie nach Deggendorf, dem Tor zum Bayerischen Wald und erreichen schließlich die Drei Flüsse Stadt Passau.
Entlang der Donau verläuft Europas bekanntester Radweg. Sie gelangen durch die fruchtbare Ebene des Gäubodens un d die Vorberge des Bayerischen Waldes Vorbei an Straubing, dem Herz des Gäubodens radeln Sie nach Deggendorf, dem Tor zum Bayerischen Wald und erreichen schließlich die Drei Flüsse Stadt Passau.
Jedem, der seinen wohlverdienten Urlaub aktiv an der frischen Luft verbringen möchte und dabei noch viel sehen und erleben will, dem ist eine Radreise auf dem Altmühltal Radweg zu empfehlen.
Radreise Rundfahrt Bayern, ins Land der weiß-blauen Fahne, ins Land der Gemütlichkeit und der Gastlichkeit, ins Land der unzähligen Brauereien, aber auch ins Land der Geschichte und des Barock. In ein ganz "neues Bayern" fernab von Klischees! Die unverbrauchte Naturlandschaft besticht durch ihre Vielfalt und Gegensätzlichkeit. Die Radtour an den fünf Flüssen Vils, Naab, Donau, Altmühl und Pegnitz. Nehmen Sie sich auf der Rad Rundtour Zeit für die schönen alten Städte, die kleinen verträumten Dörfer und die abwechslungsreichen Landschaften. Erleben Sie die raue Liebenswürdigkeit der Oberpfalz, den Charme Mittelfrankens und die Köstlichkeiten der bayerischen Küche.
Diese Radreise Rundfahrt kombiniert den schönsten Abschnitt vom Altmühl Radweg mit der Donau und dem wenig befahrenen Wellheimer Tal, das die Ur-Donau geschaffen hat. Zwei Schifffahrten lassen Sie die Landschaft auch einmal bequem vom Wasser aus genießen. Die mittelalterlichen Städte Regensburg, Ingolstadt und Eichstätt sind kulturelle Höhepunkte auf dieser überwiegend von Natur und Charme geprägten Rundtour.
Auf Schritt und Tritt Geschichte. Von den Römern, Karl dem V. - die Bischofsstadt Eichstätt lockt mit Persönlichkeiten und Kultur. Begegnen Sie bei einer Führung durch die facettenreiche Stadt und Willibaldsburg der Vielfältigkeit dieser Gegend. Bei den täglichen Fahrradtouren durch den Naturpark der Altmühl kommen die Naturliebhaber auf ihre Kosten, sie gilt als einer der schönsten Täler Deutschlands. Rasten Sie an Lieblingsplätzen oder nutzen Sie die Zeit für ein Bad in dem Pfraundorfer See.
Bad Gögging, nahe dem Donaudurchbruch bei Weltenburg, ist ein gemütlicher, gepflegter Kneipp- und Thermenkurort. Sternradtouren durch Hopfenfelder und ausgedehnte Auen an der Donau auf gut markierten, ebenen und landschaftlich sehr schönen Radwegen.
Auf dieser Familienradreise lernen Sie das Fränkische Seenland und das Altmühltal auf ganz entspannte Weise kennen. Durch die künstlich angelegten Seen entstand eine attraktive Ferienregion, in der man zu Wasser und zu Lande aktiv unterwegs ist. Tauchen Sie auf der Rad Rundfahrt ein in Brombach- und Altmühlsee, wandeln Sie auf den Spuren der Römer in Weißenburg und blicken Sie von der Burg Pappenheim ins Tal. In diese Reise haben wir viele Leistungen hineingepackt und die Etappen so gewählt, dass auch Kinder voll auf ihre Kosten kommen.
Radtouren ab dem gotischen Marktflecken Gunzenausen, Sie erkunden das Altmühltal und die nahe fränkische Seenplatte. Von dem nur 2 km vom Altmühlsee gelegenen Hotel unternehmen sie Radtouren nach allen Seiten.
Diese Radtour zeigt Ihnen die Schönheiten des Naturparks Altmühltal. Sie radeln durch das idyllische Anlautertal und das malerische Altmühltal. Mit den Städten Treuchtlingen, Weißenburg und Eichstätt kommen auch kulturelle Erlebnisse auf dieser von Natur geprägten Fahrrad Rundtour nicht zu kurz. Diese Radreise ist mit gemütlichen Gasthöfen mit Biergärten und bayerischem Flair ausgesucht worden, die teils etwas außerhalb liegen.
 

Radreisen Altmühltal – direkt am Fluss entlang

Wenn von Radreisen an der Altmühl die Rede ist, müssen unweigerlich die Radtouren direkt am Flussverlauf Erwähnung finden. Allen voran ist natürlich der Altmühltal Radweg zu nennen. Die Fahrt führt tatsächlich fast nur am gemächlich dahinfließenden Fluss entlang und beginnt ausgerechnet an der Tauber und damit erst einmal an einem anderen Fluss. Der Grund liegt darin, dass Rothenburg ob der Tauber einfach zu reizvoll ist und zu nahe liegt, um auf diese Station zu verzichten. Mit im Paket ist eine Tour mit einem Nachtwächter, der spannende Geschichten aus der Historie der Stadt zu berichten hat. Die Quelle der Altmühl befindet sich in Burgbernheim, das nur elf Kilometer von Rothenburg entfernt liegt.

Von hier geht es zunächst nach Leutershausen und weiter nach Herrieden. Der dortige Storchenturm ist genau genommen ein mittelalterlicher Torturm, der Teil der alten Stadtbefestigung ist. Die Besonderheit besteht darin, dass hier tatsächlich Störche nisten. Danach geht es weiter gen Ansbach und damit in eine der größeren Städte Mittelfrankens. Rund 42.000 Menschen leben hier, wobei der sehenswerte Ort nicht direkt an der Altmühl liegt.

Radreisen im Altmühltal führen weiter in Richtung Süden und damit nach Treuchtlingen, auf Wunsch direkt in die Altmühltherme. Ebenfalls lohnenswert ist Weißenburg, das ebenfalls ein klein wenig abseits des Weges liegt. Wenn bis dahin eher die Städte im Vordergrund standen, setzt sich fortan die Natur in Szene. Das Altmühltal wird zwischen Weißenburg und Eichstätt von glänzend weißen Felsen aus Dolomit begrenzt und man lernt unterwegs „seine Pappenheimer“ kennen. Der Ausspruch aus Schillers berühmten Werk „Wallenstein“ nimmt auf den Ort Pappenheim Bezug, der vor Eichstätt und damit der nächsten Station auf dem Programm steht. Eichstätt ist eine wichtige Universitäts- und Kreisstadt und bietet die Willibaldsburg sowie die fürstbischöfliche Residenz als Sehenswürdigkeiten. Auch lohnt sich der Residenzplatz und der Marktplatz und auch die zahlreichen Skulpturen in der Stadt sind sehenswert.

Auch hinter Eichstätt ist die Natur bemerkenswert. Vor allem die Wacholderheide, die auf dem Weg in Richtung Beilngries als Naturschutzgebiet durchfahren wird, lohnt sich und natürlich darf in dieser Region auch Schloss Hirschberg nicht fehlen. In Beilngries fließt die Sulz mit der Altmühl zusammen oder mündet in diese. Die Stadt ist noch weitgehend erhalten und bietet tolle Möglichkeit für einen Altstadtbummel. Beilngries liegt bereits am Main-Donau-Kanal dessen große Schleuse an dieser Stelle besichtigt oder gar bestaunt wird. Die Stadt selbst ist vor allem für ihre vielen Kirchen bekannt, die Altmühl fließt am Südrand entlang. Weiter geht es nach Dietfurt mit seinem Rathaus aus dem 15. Jahrhundert und einem ausgedehnten Naturschutzgebiet. Ein kleines Highlight ist das Altmühltaler Mühlenmuseum mit der letzten noch funktionsfähigen Mühle an der Altmühl.

In Kelheim enden die meisten  Radreisen im Altmühltal bzw. es endet die Radtour entlang der Altmühl. Die Befreiungshalle auf dem Michelsberg liegt direkt an der Mündung und erinnert an die Schlachten gegen Napoleon. Gebaut wurde das Walhalla des Königs Ludwig I. von Bayern Mitte des 19. Jahrhunderts und vor allem die Kolossalstatuen sind eine Besonderheit und verkörpern die deutschen Volksstämme. Die letzte Etappe führt dann von Kelheim entlang der Donau bis nach Regensburg, wobei dazwischen der Donaudurchbruch durchfahren wird. In Regensburg erlebt man eine der ältesten und zugleich schönsten Städte Deutschlands, die besonders mit ihrer Steinernen Brücke über die Donau ein Ausrufezeichen setzt.

Radreisen an der Altmühl – kreuz und quer durch Bayern

Zugegeben:  Radreisen an der Altmühl führen natürlich nur durch einen bestimmten Teil von Bayern, aber einen überaus sehenswerten. Wie wäre es, wenn die Radreise entlang der Donau verlängert wird? In diesem Fall sind die nächsten Stationen entlang des großen europäischen Stroms Straubing mit vielen barocken Bürgerhäusern und einem Schatz aus der römischen Zeit und dahinter Deggendorf, das als Tor zum Bayerischen Wald gilt. Natürlich ließe sich eine Radtour auch in diese Richtung weiterführen, doch wer an der Donau entlangradelt, gelangt als letztes nach Passau und damit in einer Dreiflüssestadt, in der sich der Inn, die Donau und die Ilz treffen.

Ebenfalls unter die Rubrik Radreisen Altmühltal fallen auch Radtouren entlang der Romantischen Straße. Auch hier ließe sich von einer Fortsetzung sprechen, die in weiten Teilen durch Bayern verläuft. Der Startpunkt ist Würzburg am Main und an folgt in erster Linie dessen Verlauf, danach dem der Tauber in Richtung Süden. Durch Franken geht es zum Lech und natürlich steht auch das stolze Augsburg auf dem Plan. Dahinter folgt mit Füssen eine richtiggehend faszinierende Stadt, die sowohl eine uralte bayerische Bergfestung als auch die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau in ihrer Umgebung zu bieten hat. Mehr Romantik ist kaum möglich und wird auch nicht an anderen Punkten der  Radreisen an der Altmühl geboten.

Wer den Flussverlauf mit noch mehr Wasser kombinieren möchte, entscheidet sich möglicherweise für  Radreisen an der Altmühl als Sternradtouren mitsamt der Fränkischen Seenplatte. Das Fränkische Seenland wird unter anderem vom Altmühlsee und Brombachsee geprägt und auch der Naturpark Altmühl steht auf der Liste der sehenswerten Orte. Spannend ist der Karlsgraben, an dem der Versuch einer Verbindung von Rhein und Donau unternommen wurde, was heute Teil des UNESCO-Welterbes ist. Ebenfalls nicht weit von der Altmühl entfernt verläuft der Storchen Radweg, unter anderem bei Gundelsheim und Alesheim sowie Aha.

Abgerundet wird das enorme Angebot von Bayerischen Bier- oder Weintouren oder auch dem Fünf Flüsse Klassiker ab Nürnberg und selbst Familienradreisen sind an der Altmühl perfekt möglich.

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: