Radreisen TirolRadreisen Tirol

Wer denkt, dass Radreisen Tirol vor allem das Abstrampeln in alpinen Regionen bedeutet, wird sich wundern. Die Region in den Alpen hält eine Fülle an lohnenswerten Radwegen parat, die sowohl durch Südtirol und damit über italienisches Territorium als auch durch das westliche österreichische Bundesland Tirol führen. Ständige Begleiter sind die Flüsse wie der Inn oder auch die Etsch und auch Sternradtouren oder kombinierten Radtouren mit Wanderungen sind problemlos möglich. Radreisen in Tirol erweisen sich dergestalt als vielseitig und versprechen viel Abwechslung.

Radreisen Tirol – entlang der Flüsse Inn und Etsch

Wer Radreisen in Tirol bucht, erkundet die Region unter anderem entlang der Flussufer. Als wichtigster Fluss der Region gilt natürlich der Inn, der auch der Landeshauptstadt Innsbruck seinen Namen verliehen hat. Der Fluss fließt über 517 Kilometer zur Donau und entspringt im mondänen schweizerischen Kurort St. Moritz. Hier befindet man sich noch hoch in den Alpen, namentlich im Engadin. Die erste größere Station in Tirol ist Ried im Oberinntal. Auch hier genießt man Alpenpanoramen, wenngleich der Ort „nur“ noch 876 Meter über dem Meeresspiegel liegt. In Landeck taucht man tief in die Tiroler Landesgeschichte ein und erfährt viel über den Freiheitskampf und auch ein Schloss lässt sich besichtigen. Weiter geht es nach Imst, wo die Rosengartenschlucht durchwandert werden sollte. Natürlich darf Innsbruck als Highlight der Strecke nicht unerwähnt bleiben. Die Stadt misst rund 130.000 Einwohner und ist vor allem aufgrund der Universität sehr belebt. Sehenswert sind die Hofburg und das Goldene Dachl – um nur einige „Points of Interest“ zu nennen.

Szenenwechsel in den Süden, denn auch hier lässt sich auf Radreisen Tirol erkunden. Wie wäre es mit dem Etschtal Radweg, der in Nauders beginnt und von dort entlang der Etsch durch Südtirol führt. Nauders am Reschenpass liegt in Österreich im Bundesland Tirol, dahinter geht es nach „Bella Italia“ wo vor allem Bozen und Meran als Orte von herausragender Schönheit aufwarten. Die Salurner Klause markierte in früheren Jahren die Sprachgrenze zwischen Deutsch und Italienisch, dahinter geht es in die italienische Provinz Trentino und an den Gardasee.

Radreisen Tirol - Reisen

Radreisen auf dem Etschtal Radweg am Südhang der Alpen entlang von Nauders zum Gardasee nach Riva und Arco. Der Radweg an der Etsch mit den vielen Burgen und Schlösser am Weg und den vielen Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen und intakter Natur wird Sie begeistern.
Der bei uns weithin unbekannte Mincio-Radweg führt vom Ende des Gardasees autofrei vorbei am historischen Borghetto und dem Parco Giardino Sigurtà ins Zentrum der Herzogstadt Mantua bis zum Hauptbahnhof Mantua ist eine der wenigen Städte Italiens, die über erstrangige Sehenswürdigkeiten (Dom, Palazzo Ducale, Centro storico etc.) verfügt und dennoch wenig bekannt ist unter den Touristen. Entdecken Sie die Stadt! Ihre individuelle Fahrradreise am Etschradweg.
Diese Radreise führt uns durch die schönsten Regionen von Oberbayern. Genießen wir zunächst die weiß-blaue Weltstadt München mit ihrem Charme und ihrer Gastlichkeit. Unterwegs im bayrischen Land ist jede Hektik vergessen und wir lassen uns verzaubern von der unberührten Natur, den klaren Seen und dem traumhaften Ausblick auf die umliegenden Berge. Wir radeln auf gut beschilderten und asphaltierten Fernradwegen (Isar-, Bodensee - Königssee- und Via Bavarica Tyrolensis - Radweg) sowie auf ruhigen Nebenstraßen (nur auf kurzen Abschnitten auch Hauptstraßen) und wenigen unbefestigten, aber gut befahrbaren Wegstrecken. Wenige kurze Anstiege können auch mühelos schiebend bewältigt werden.
Wahrhaft zauberhafte Eindrücke erwarten Sie im pittoresken Allgäu. Nicht umsonst hat sich Märchenkönig Ludwig das wunderschöne Allgäu als Standort und Heimat für seine umwerfenden Märchenschlösser erwählt. Und hätte es damals schon so gute Leihräder gegeben, dann wäre gewiss auch er ein begeisterter Gast von unserer Allgäuer Seen Rad-Sternfahrt gewesen. Lassen Sie sich auf Stern-Radreisen, vom herrlichen Wetter geleitet, durch die fantastische Landschaft treiben, bestaunen Sie die königlichen Schlösser und historischen Burgen und genießen Sie die Ruhe der traumhaft schönen Seen. Das gemütliche Boutique-Hotel DreiMäderlhaus wird sich um Ihr Wohlbefinden kümmern und Sie rundum verwöhnen. Tauchen Sie ein in einen traumhaften Radurlaub voll von zauberhaften Eindrücken, perfekten Radwegen, wunderschönen Landschaftsbildern und regionalen Spezialitäten. Merken Sie mit jedem gefahrenen Radkilometer, wie der Alltagsstress in der Allgäuer Sonne dahinschmilzt und Sie sich voll und ganz Ihrer Erholung widmen können.
Diese Radtour führt uns durch die schönsten Regionen Oberbayerns. Genießen wir zunächst die weiß-blaue Weltstadt München mit ihrem Charme und ihrer Gastlichkeit. Unterwegs im bayrischen Land ist jede Hektik vergessen und wir lassen uns verzaubern von der unberührten Natur, den klaren Seen und dem traumhaften Ausblick auf die umliegenden Berge. Wir radeln auf gut beschilderten und asphaltierten Fernradwegen (Isar-, Bodensee - Königssee- und Via Bavarica Tyrolensis - Radweg) sowie auf ruhigen Nebenstraßen (nur auf kurzen Abschnitten auch Hauptstraßen) und wenigen unbefestigten, aber gut befahrbaren Wegstrecken. Wenige kurze Anstiege können auch mühelos schiebend bewältigt werden.
Diese Radtour führt uns durch die schönsten Regionen Oberbayerns. Genießen wir zunächst die weiß-blaue Weltstadt München mit ihrem Charme und ihrer Gastlichkeit. Unterwegs im bayrischen Land ist jede Hektik vergessen und wir lassen uns verzaubern von der unberührten Natur, den klaren Seen und dem traumhaften Ausblick auf die umliegenden Berge. Wir radeln auf gut beschilderten und asphaltierten Fernradwegen (Isar-, Bodensee - Königssee- und Via Bavarica Tyrolensis - Radweg) sowie auf ruhigen Nebenstraßen (nur auf kurzen Abschnitten auch Hauptstraßen) und wenigen unbefestigten, aber gut befahrbaren Wegstrecken. Wenige kurze Anstiege können auch mühelos schiebend bewältigt werden.
Wollten Sie nicht auch schon immer von sich behaupten können, die mächtigen Alpen mit Ihrem Fahrrad bezwungen zu haben? Wir bietet Ihnen auf der Radreise die Gelegenheit dazu. Denn mit dem richtigen Fahrrad, der perfekten Routenführung und ohne Gepäck ist das heutzutage keine Hexerei mehr. Starten Sie die Fahrradreise in Bayerns Landeshauptstadt und folgen Sie dem Geruch von frisch gebrühtem Espresso und blühenden Orangenbäumen an den Gardasee!
Erleben Sie eine sportliche Alpenüberquerung im Fahrradsattel, sie werden es nicht bereuen und noch lange an diese außergewöhnliche sportliche Radreise zurückdenken. Von Bayern über Südtirol an den Gardasee treffen traumhafte Naturkulissen auf Städte, die man mindestens einmal sehen muss. Bayerische Traditionen auf mediterranes Lebensgefühl. Kurzum: An acht Tagen fordert sie diese Radreise aufgrund der Etappenlänge und Routenführung. Gleichzeitig genießen Sie die herrlichen Ausblicke, Kultur und Architektur und nicht zuletzt die stärkenden Schmankerl.
Der Fernradweg „München-Venezia“ verbindet puren Radgenuss mit dem Erlebnis einer Alpenüberquerung, ausgehend von Deutschland über Österreich bis nach Italien an die Adria – ausgehend von der Isarmetorpole München zu den zu den Dogenpalästen und Kanälen der Lagunenstadt Venedigs. Auf Radwegen, Radrouten oder kleinen Nebenstraßen erleben aktive Genussradler drei Länder mit ihren Tourismusregionen und vielen herausragenden Natur- und Kulturschönheiten. Die Radreise München-Venedig führt ausgehend von der Isarmetropole München, vorbei an den bayrischen Seen und entlang der Flüsse über das Tiroler Inntal, durch das UNESCO Weltnaturerbe, den Dolomiten, nach Treviso und schlussendlich zu den Dogenpalästen und Kanälen der Lagunenstadt Venedig.
Ausgehend von der Isarmetropole München, führt diese sportliche Rennradreise über die Alpen und durch drei Länder – Deutschland, Österreich und Italien bis in die Lagunenstadt Venedig. Auf Radwegen und Nebenstraßen führt die Tour durch die Bayrische Seenlandschaft, vorbei an einigen der bekanntesten Gewässer, wie dem Starnberger-, oder Tegernsee bis über die Grenze nach Österreich. Nach einer langen Tour laden die vielen Seen zum Sprung ins erfrischen Nass ein. Über das Tiroler Inntal gelangen die Rennradler nach Innsbruck und über den Brenner nach Südtirol. Unter den gewaltigen Gipfeln der Dolomiten, welche Teil des UNESCO Weltnaturerbe sind, führt die Tour immer Richtung Süden, dem Adriatischen Meer entgegen.
Bei dieser Radreise folgen Sie in gemütlichen Tagesetappen dem „Grünen Inn“ aus den Tiroler Bergen, durch Ober- und Niederbayern, ins oberösterreichische Innviertel an die Donau. Der Innradweg in Österreich und Deutschland führt Sie auf meist flachen, teils hügeligen Wegen durch geschichtsträchtige Städte und malerische Orte: Tirols Hauptstadt Innsbruck, die Wehrstädte Kufstein und Burghausen, historische Handelsplätze, die malerischen Barockstädte Obernberg und Schärding und die Drei-Flüsse-Stadt Passau.
Auf sportlichen Radreisen von Innsbruck bis Kufstein begleitet Sie der grüne Inn und die atemberaubende Szenerie der Tiroler Bergwelt. Sie radeln am Innradweg in Bayern durch leicht hügelige und bäuerlich geprägte Landschaft. Ihre Radreise in Deutschland führt durch malerische Orte und Städte wie Wasserburg und Mühldorf. Die Wallfahrtsorte Altötting und Marktl laden zu einem Rundgang ein. Bevor Sie auf Ihrer Fahrradreise am Innradweg die Drei-Flüsse-Stadt Passau erreichen, passieren Sie im Innviertel die malerischen Barockjuwele Obernberg, Reichersberg und Schärding.
Bei dieser Radreise folgen Sie in gemütlichen Tagesetappen dem "Grünen Inn" aus den Tiroler Bergen, durch Ober- und Niederbayern, ins oberösterreichische Innviertel an die Donau. Der Inn Radweg in Österreich und Deutschland führt Sie auf meist flachen, teils hügeligen Wegen durch geschichtsträchtige Städte und malerische Orte: Tirols Hauptstadt Innsbruck, die Wehrstädte Kufstein und Burghausen, historische Handelsplätze, die malerischen Barockstädte Obernberg und Schärding und die Drei-Flüsse-Stadt Passau.
Der Untertitel verrät es bereits... Bei dieser wunderschönen Radreise, ausgehend von der bayerischen Landeshauptstadt München über den Reschenpass bis in die Kursstadt Meran, kommen auch weniger geübte Radler vergnügt über die Alpen. Herrliche Ausblicke begleiten Sie auf der Radtour entlang des Starnberger Sees. Die historische Lüftlmalerei an den Häuserfassaden in Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald wird Sie begeistern. Staunen lassen werden Sie die Ausblicke auf Zugspitze, Karwendel und Ortler. Und ein Lächeln auf den Lippen zaubert Ihnen der bestens ausgebaute Radweg in Südtirol. Spätestens in Meran werden Sie uns zustimmen: So vielfältig und gemütlich kann also ein Alpenüberquerung sein.
Abseits der Transitrouten „München – Venedig“ und „Salzburg – Grado“ mit dem Rad über die Alpen ans Meer. Sie starten in Bayern, durchqueren Österreich und radeln schlussendlich durch das italienische Friaul dem Meer entgegen. Die Radreise ist sehr abwechslungsreich und führt durch verschiedenste Natur- und Kulturlandschaften.
Radtouren durch das Salzkammergut, Chiemgau und Tirol – diese drei Regionen stehen für wunderschöne Landschaft, erholsamen Urlaub, warme Badeseen, saftig grüne Almen und blühende Wiesen. Ausgangspunkt der Radreisen ist die lebendige Stadt Salzburg, zugleich Heimat von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Mozart Radweg verläuft auf teilweise flachem aber auch hügeligem Gelände. Zwischen dem Inntal und Salzburg müssen wir einige Steigungen bewältigen, können dafür aber auch schöne Abfahrten genießen. Sie fahren überwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen, die großteils asphaltiert sind. Einige kurze Abschnitte (nie länger als ein bis zwei Kilometer) müssen auch auf mäßig befahrenen Straßen zurückgelegt werden.
Die Standort Radreise startet in der Sonnenstadt Lienz in Osttirol. Die Sternradtouren führen Sie in die Umgebung von Lienz, ins Virgental am Fuße des Großvenediger, Matrei in Osttirol und Spittal an der Drau in Kärnten. In der Wochenmitte haben Sie einen Transfer ins Hochpusteral nach Toblach in Südtirol, wo der Startpunkt für die folgenden Tage ist. Hier werden Sie nach Cortina d´Ampezzo, Bruneck und Brixen radeln. Am letzten Tag der Sternradreise fahren Sie vom Hochpustertal über die Grenze nach Österreich zurück zum Ausgangspunkt nach Lienz.
Der vom ADFC als 5-Sterne Qualitätsradrouten ausgezeichnete Drauradweg führt vom Ursprung der Drau im Toblacher Feld in Italien 366 km entlang des gleichnamigen Flusses durch Osttirol und Kärnten bis nach Maribor in Slowenien. Die Tour startet im Hochpustertal, in der Nähe des Drau Ursprunges. Der Fluss ist ein ständiger Begleiter auf der Reise. Ab dem Grenzort in Slowenien Dravograd führt der Radweg nicht am Talboden, sondern begleitet den Fluss etwas oberhalb in den Hängen der sanften Berge. Belohnt werden Sie mit herrlichen Ausblicken auf das slowenische Drautal. Ziel ist die Stadt Maribor einst europäische Kulturhauptstadt.
Am Fuße der Dolomiten radeln Sie, ohne auf große Steigungen zu treffen, entlang gut ausgebauter Talradwege, unter denen sich auch der Klassiker „Toblach – Lienz“ auf dem Drauradweg befindet. Der Toblacher See, der Blick auf die Drei Zinnen, sowie die typischen Dörfer und Täler werden Ihnen lange Zeit in Erinnerung bleiben. Von Ihrem Hotel im Hochpustertal brechen Sie täglich zu einer Sternradtour auf. Das Programm lässt viel Freiraum für eine individuelle Gestaltung der Sternradtouren und garantiert Radspaß pur für alle, egal ob sportlich ambitioniert oder „genussorientiert“. Die Radtour führt Sie in die Nebentäler des Hochpustertales nach Sexten und Gsies und auf der einstigen Bahntraße der Dolomiteneisenbahn nach Cortina d’Ampezzo.
Radreise von Innsbruck nach Wien, Fahrradreise quer durch Österreich. Gleich drei bekanntesten Fluss-Radwege Österreichs können Sie bei dieser Radtour hautnah erleben. Der Innradweg, Tauernradweg und Donauradweg nehmen Sie mit auf eine Radreise durch die wunderschöne österreichische Natur, Kultur und Kulinarik – vielfältiger kann eine Radtour nicht sein. Das goldene Dachl, Mozart, der Stephansdom und viele weiten Highlights hinterlassen nicht nur Gänsehaut, sondern auch bleibende Eindrücke.
Zwei der bekanntesten Städte Österreichs verbindet diese Radreise auf atemberaubende Weise. Gemütlich radeln Sie am Innradweg und werden dabei von der steil aufragenden Nordkette begleitet. Dann geht’s hinein, ins idyllische Zillertal und bequem mittels Transfer über den Gerlospass. Im Salzburgerischen angekommen bestaunen Sie dann gleich die größten Wasserfälle Europas bevor Sie wieder gemütlich am bestens ausgebauten Radweg dahinrollen. Der beliebte Tauernradweg führt entlang der Salzach bis an den Zeller See, in dem sich das schneebedeckte Kitzsteinhorn spiegelt. Von dort wechseln Sie wieder Ihren Begleiter. Es ist nun die Saalach und ihr Tal, in dem Sie beschwingt bis in das weltbekannte Salzburg radeln. Also nichts wie los… Erleben Sie Tiroler Brauchtum und Salzburger Hochkultur!
Der Alpe Adria Radweg über Slowenien hat einiges zu bieten. Besonders spannend neben der schönen Natur sind die vielen sehenswerten Städte. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Grenzstadt Tarvis führt Sie die Fahrradreise weiter nach Slowenien. Am märchenhaften Bleder See verweilen Sie zu Füßen der Julischen Alpen. Auf dieser Radetappe von den Bergen bis zum Meer lernen Sie Villach, Taris, Bled, Ljubljana, Postojna, Lipizza und Triest kennen. Dort werden Sie auch die weltbekannten Tropfsteinhöhlen von Postojna und Lipizza- der Ort, an dem die Lipizzaner gezüchtet werden und viele weitere tolle Städte, Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken. Am letzten Tag der Radreise radeln Sie in die ehemalige Habsburger Hafenstadt Triest.
Traumhafte geführte Radreisen vom Inntal in die Poebene. Innsbruck, Trient und Verona. Zu den Weiten des Gardasee und den Weinbergen des Valpolicella. Vom Inntal in die Poebene. Uralte Handelswege, atemberaubende Bergpanoramen und stille Täler. Endlose Obstplantagen und sanfte Weinberge. Vom Goldenen Dachl zum Gardasee.
Ausgangspunkt dieser Radreise ist Villach, am Rand des Klagenfurter Beckens gelegen, wo die Flüsse Drau und Gail zusammenfließen. Bald schon heißt es jedoch wieder Abschied nehmen von Österreich, bevor die Radreise in Italien ihre Fortsetzung findet. Die Region Friaul-Julisch Venetien bietet nicht nur landschaftliche Abwechslung, sondern lädt Sie zudem auf einen Streifzug durch die kulturelle Vielfalt der Region ein. Die Gipfel der Karnischen Alpen weit hinter sich lassend, radeln Sie auf der Südseite der Alpen dem Meer entgegen und vor Ihnen erstreckt sich die Küste der Adria mit kilometerlangen Sandstränden. Radreise auf dem Alpe-Adria Radweg oder entlang sehr ruhiger Seitenstraßen durch kleine Dörfer und idyllische Landschaften.
Radreise vom Drau Ursprung in den Dolomiten entlang des Drau Radweges führt die Radtour nach Villach, dem Tor zu den nahe gelegenen Faaker und Ossiacher Seen sowie zu den Villacher Alpe. Weiter geht es auf dem Alpe-Adria Radweg an die adriatische Küste mit kilometerlangen Sandstränden und dem Badeort Grado.
Ausgangspunkt dieser Radreise ist Villach, am Rand des Klagenfurter Beckens gelegen, wo die Flüsse Drau und Gail zusammenfließen. Bald schon heißt es jedoch wieder Abschied nehmen von Österreich, bevor die Radreise in Italien ihre Fortsetzung findet. Die Region Friaul-Julisch Venetien bietet nicht nur landschaftliche Abwechslung, sondern lädt Sie zudem auf einen Streifzug durch die kulturelle Vielfalt der Region ein. Die Gipfel der Karnischen Alpen weit hinter sich lassend, radeln Sie auf der Südseite der Alpen dem Meer entgegen und vor Ihnen erstreckt sich die Küste der Adria mit kilometerlangen Sandstränden. Radreise auf dem Alpe-Adria Radweg oder entlang sehr ruhiger Seitenstraßen durch kleine Dörfer und idyllische Landschaften.
Erobern Sie drei Länder in einer Woche auf zwei Rädern. Italien, Österreich und Slowenien präsentieren sich von ihrer schönsten Seite. Hier wechseln sich einzigartige Bergketten, unentdeckte Naturlandschaften, kristallklare Seen, sanfte Weinhügel und ausgewählte Etappenorte ab und bilden die ideale Kulisse für einen sportlichen Rennradurlaub. Gespickt ist diese Rennradtour mit einigen Bergwertungen und zahlreichen Strecken zum gemütlichen dahinrollen. Ihr sportlicher Einsatz wird mit kulinarischen Köstlichkeiten und einigen guten Tropfen Wein belohnt. Einen spektakulären Abschluss bildet die letzte Rennrad Etappe entlang der adriatischen Küste zur ehemaligen Habsburger Hafenstadt Triest.
Erobern Sie drei Länder in einer Woche auf zwei Rädern. Italien, Österreich und Slowenien präsentieren sich auf der Fahrradreise von ihrer schönsten Seite. Hier wechseln sich einzigartige Bergketten, unentdeckte Naturlandschaften, kristallklare Seen, sanfte Weinhügel und ausgewählte Etappenorte ab. Ausgehend von den nordöstlichen Dolomiten führt der erste Teil der Radreise entlang des Flusses Drau durch das gleichnamige Tal und dann weiter durch das Gailtal auf gemütlichen Radwegen durch Österreich. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Grenzstadt Tarvis radeln Sie weiter an den märchenhaften Bleder See und verweilen zu Füßen der Julischen Alpen. Nach einem Transfer auf die Südseite der Alpen kehren Sie zurück nach Italien in die bekannte Weingegend des Collio. Anschließend erwartet Sie ein spektakulärer Abschluss der Radreise an der Adria. Am letzten Tag radeln Sie am Meer entlang in die ehemalige Habsburger Hafenstadt Triest.
Ebene Radwege führen Sie auf den Sternradtouren am Talgrund durch die schöne und kontrastreiche Region des Salzburger Landes. Mit der inkludierten Löwen Alpin Card können Sie zudem die unvergessliche Bergwelt "von oben" genießen oder an einer geführten Wanderung teilnehmen.
Auf den Spuren uralter Handelswege führt die Radroute von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck bis nach Venedig. Zahlreiche alte Eisenbahntrassen und Dammwege wurden zu modernen Radwegen umgebaut, dadurch sind die beeindruckenden Städte und Bergpanoramen nahezu verkehrsfrei zu genießen. Die Highlights der Radreise von Innsbruck nach Venedig sind unter anderen die Städte Brixen, Bozen, Trient und Verona, es liegt auch viel Kultur am Weg! Die durchquerte Landschaft zeigt sich anfangs am Brennerpass auf 1.370 Metern nahezu alpin, bevor in Brixen der Obst- und Weinbau überwiegt. Mit der Salurner Klause ist schnell das „richtige“ Italien erreicht, Flora und Fauna gehen ins Mediterrane über. Für Abwechslung ist auf dieser wunderschönen Fahrradreise also jederzeit gesorgt – egal ob Natur, Kultur oder Kulinarik, hier ist für jeden das Passende dabei!
Bekannte Städte wie Innsbruck, Meran und Trient liegen am Etsch Radweg. Auf der Radreise radeln sie entlang von Inn und Etsch über den Reschensee und den Kalterersee an den Gardasee. Eindrucksvolle Gebirgszüge bilden ein imposantes Panorama. Und vom Reschen bis an den Gardasee prägen Obst- und Weingärten die Streckenführung: von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen.
Die sportliche Radreise führt nicht nur durch drei Länder, sondern auch entlang zahlloser Attraktionen. Genießen Sie die Ausblicke auf hohe Gebirgsmassive, prächtige Burgen und Schlösser sowie glitzernde Seen. Radeln Sie der Sonne entgegen und gönnen Sie sich nach den vielen Radkilometern die herrlichen Gaumenfreuden, die von deftigen Tiroler Schmankerl bis hin zu mediterran-leichten Gerichten reichen. Dazu ein regionaler Wein – haben wir Sie schon auf den Geschmack gebracht?
Auf den Spuren uralter Handelswege führt die Radroute von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck bis in die Festspielstadt Verona. Zahlreiche alte Eisenbahntrassen und Dammwege wurden zu modernen Radwegen umgebaut, dadurch sind die beeindruckenden Städte und Bergpanoramen nahezu verkehrsfrei zu genießen. Die Highlights der Radreise von Innsbruck nach Verona sind unter anderen die Städte Brixen, Bozen und Trient, es liegt auch viel Kultur am Weg! Die durchquerte Landschaft zeigt sich anfangs am Brennerpass auf 1.370 Metern nahezu alpin, bevor in Brixen der Obst- und Weinbau überwiegt. Mit der Salurner Klause ist schnell das „richtige“ Italien erreicht, Flora und Fauna gehen ins Mediterrane über. Für Abwechslung ist auf dieser wunderschönen Fahrradreise also jederzeit gesorgt – egal ob Natur, Kultur oder Kulinarik, hier ist für jeden das Passende dabei!
Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst: Südtirol ist auch mit dem Fahrrad stets eine Reise wert. Glitzernde Eiswelten, Bergmassive, reiche Obstplantagen und Weingärten machen die Radreise von Innsbruck nach Bozen zu einem sinnlichen Erlebnis. Ausgangspunkt dieser Radtour ist Innsbruck, Zwischenstation Imst, das „Meran Nordtirols“. Von Landeck aus wird Sie ein Bus nach Nauders am Reschenpass bringen. Und ab dort geht es meist bergab, sodass auch weniger sportliche Radfahrer die Strecke ohne Probleme meistern. Begleiten Sie die talwärts fließende Etsch bis nach Bozen, vorbei am versunkenen Dorf im Reschenstausee. Ruhen sie sich aus, trinken Sie eine Flasche des weitum gerühmten Kalterer-Weines und genießen Sie den Blick auf den Rosengarten: für die einen eine wunderschöne Bergkulisse, für andere das Reich des Zwergenkönigs Laurin, in dem im Abendrot die Rosen zu glühen beginnen. Ein krönender Abschluss einer attraktiven Radtour.
Die Radreise nach Venedig folgt ab Innsbruck der Strecke des Fernradweges „München-Venezia“ und verbindet puren Radgenuss mit dem Erlebnis einer Alpenüberquerung ausgehend von den Bergen bis an die Adria. Auf Radwegen oder verkehrsarmen Nebenstraßen erleben Genussradler verschiedene Tourismusregionen und atemberaubende Natur- und Kulturschönheiten. In Innsbruck genießt man noch den Blick auf die Berge der Nordkette, bevor es dann durch das immer enger werdende Tal auf den Brennerpass mit einer Höhe von 1.370 m geht. Der Blick schweift Richtung Süden und die Vegetation ändert sich. In der Gegend um Mühlbach wachsen bereits die ersten Apfelbäume. Auch das Klima wird immer milder.
Kommen Sie mit und entdecken Sie den sonnigsten Weg Österreichs mit der ganzen Familie auf Ihrer Radreise in Kärnten! Los geht´s in Toblach, gleich nach der italienischen Grenze, wo auch der Drau Radweg seinen Ursprung findet. Gemütlich und stets bergab der Drau entlang, radeln Sie durch Osttirol nach Lienz, weiter nach Spittal und schlussendlich nach Villach. Die feinen Städte entlang des herrlich ausgebauten Radweges bieten Ihnen südliches Flair und unzählige Sonnenstunden. Damit Ihnen dabei nicht zu heiß wird, finden Sie unzählige Naturbadeseen, Erlebnisbäder und Badeplätze direkt entlang der Strecke zum Abkühlen. Action und Familienspaß gibt´s im Kletterwald, Wassererlebnisweg oder Wichtelpark. Und zum Schluss warten die warmen Badeseen Kärntens auf Sie. Schwer zu sagen, was während Ihrer Familienradreise wohl am schönsten ist: Die spektakulären Aussichten auf die Lienzer Dolomiten? Die Radstrecke durch die kühlen Auen, gepflegten Landschaften und ruhigen Dörfer? Oder die kunterbunte wie leckere Küche Osttirols und Kärntens? Kommen Sie nach Kärnten und entscheidet selbst!
Diese Radreise - Kurzreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden von seiner ganz persönlichen Seite kennen zu lernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Gemütlich schlängelt sich der Drau Radweg am Wasser entlang durch Osttirol und Kärnten. Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren auf der Fahrradreise stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Sie fahren vorbei an den Lienzer Dolomiten, dann durch das Oberdrautal in Richtung Kärnten. Anschließend rollen Sie auf schönen Dammwegen durch das Rosental zum schönen Klopeiner See, Europas wärmstem Badesee mit Trinkwasserqualität. Nicht zu vergessen: Die italienische Küche, die Tiroler Spezialitäten und Kärntner Genüsse, die die Radtour auf dem Drau Radweg auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.
Südlich des Alpenhauptkammes von Südtirol bis Slowenien verläuft der Drau Radweg. Diese Radreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden von seiner ganz persönlichen Seite kennen zu lernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Gemütlich schlängelt sich der Drau-Radweg am Wasser entlang durch Osttirol und Kärnten. Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Sie fahren vorbei an den Lienzer Dolomiten, dann durch das Oberdrautal in Richtung Kärnten. Anschließend rollen Sie auf schönen Dammwegen durch das Rosental zum schönen Klopeiner See, Europas wärmstem Badesee mit Trinkwasserqualität. Nicht zu vergessen: Die italienische Küche, die Tiroler Spezialitäten und Kärntner Genüsse, die den Drau-Radweg auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.
Sportliche Radreisen der Sonne entgegen – der Drauradweg ist ein wahres Juwel unter den Routen und dank der mediterranen Einflüsse der verschiedenen Etappenziele die perfekte Region, um einen aktiven Radurlaub zu verbringen. Dem Fluss entlang, vorbei an majestätischen Schlössern und Burgen sowie zahlreichen Buschenschenken, die zur Rast einladen. Weiter geht’s durch gastfreundliche Dörfer und Kleinstädte, die im Süden Österreichs von der Sonne geküsst werden.
Ein Künstler, ausgestattet mit Pinsel und Farben, vom Impressionismus inspiriert, bräuchte wahrscheinlich Wochen für die Radreise von St. Moritz nach Innsbruck. Zu vielfältig wären die sinnlichen Eindrücke, zu prächtig die Panoramen in den malerischen Engadiner Dörfern wie Zernez, Susch und Lavin, dem weiten Hochtal des Oberengadins, den großen Waldgebieten des Schweizer Nationalparks. Dann, plötzlich, wechselt die Szenerie: Willkommen in Tirol! Hier lässt sich Geselligkeit genießen. Und auch Innsbruck, das Ziel der Radreise, wird als Kultur- und Olympiastadt andere Akzente setzen. Der Künstler wird zum Lebemann.
Sternradreisen in der Region Kitzbühel - Tirol, die Radwege liegen im Tal abseits des Verkehrs führen zu Seen, durch Moore nach Aschau, Kitzbühl, Wörgl und St. Johann in Tirol.
Durch das Zillertaler Tal und der Inn fahren Sie auf ebenen bis leicht hügeligen Radwegen, auch mal mit kurzen Anstiegen. Sie erleben auf den Sternradtouren die beeindruckende Landschaft von Tirol bei Ausflügen vorbei an den Tiroler Kristallwelten bis Innsbruck ebenso, wie das viel besungene Urlaubsstädtchen Kufstein, die Perle von Tirol. Erleben Sie die Vergangenheit eines Andreas Hofer als Freiheitskämpfer für Tirol. Radreise durch atemberaubende Gegenden, bekannte Ferienorte wie Mayrhofen, oder Schwaz die durch Silber-Erzabbau im Mittelalter eine der reichsten Städte Europas wurde. Genießen Sie ein Bad in einem kühlen Bergsee. Lassen Sie sich verzaubern von der unberührten Berglandschaft inmitten der reizvollen Gipfel der österreichischen Alpen.
Sie erkunden bei der Sternradtour auf ganz leicht hügeligen, am Talgrund verlaufenden Radwegen, abseits des Autoverkehrs, die Täler der Kitzbühler Alpen. Bergaufwärts geht's per Bahn - auf schönen Fahrradtouren wird die prächtige Ferienregion per Rad erkundet
Tirol und Bayern sind bekannt für volkstümliche Traditionen, wohlschmeckende Küche und einzigartige Landschaften mit Bergkulissen, unberührter Natur und glasklare Seen. Wir radeln auf gut beschilderten Fernradwegen (Inn-, Bodensee - Königssee und Via Bavarica Tyrolensis - Radweg) sowie auf ruhigen Nebenstraßen (nur auf kurzen Abschnitten auch Hauptstraßen) und wenigen unbefestigten, aber gut befahrbaren Wegstrecken. Kurze Anstiege können auch mühelos schiebend bewältigt werden, ein längerer Anstieg am 5. Tag der Radtour kann per Wendelstein-Bus überbrückt werden (in Eigenregie).
Viel Sonne, Wasser und herrliche Radwege erwarten Sie in Österreichs südlichstem Bundesland, in Kärnten. Zunächst ist die Drau Ihr windungsreicher Begleiter. Sie passieren verträumte Dörfer, rechts und links des Weges ziehen Gebirgspanoramen den Blick auf sich. Auf dem zweiten Teil dieser Radreise laden die glasklaren und herrlich warmen Kärntner Badeseen mit ihren sanften Ufern zu ein paar zusätzlichen Schleifen ein: Faaker See, Ossiacher See, Klopeiner See – ein jeder hat seine ganz eigene "Persönlichkeit". Und natürlich dürfen auch die "Faschingsstadt" Villach und Klagenfurt, die "Rose vom Wörthersee", nicht fehlen und wollen auf Rad Rundfahrten ausgiebig erkundet werden. Freuen Sie sich auf Landschaften, die das Herz erwärmen, und reichlich Möglichkeiten sich bei kurzen Pausen während Ihrer Radetappen mit einem Sprung ins kühle Nass zu erfrischen.
Was gibt es Schöneres als auf Radreisen Österreich zu entdecken? Die Alpenrepublik im Herzen von Europa bietet wundervolle und leicht befahrbare Radwege. Die Radtouren in Österreich verlaufen oft am Talboden in ansonsten gebirgigen Regionen sowie entlang von großen und kleinen Flussläufen. Sie entdecken auf der Trans-Austria Radreise charmante Städte, historische Stätten und malerische Landschaften zwischen Innsbruck, Salzburg und Wien. Darüber hinaus radwandern Sie auf Teilstücken weithin bekannter Radwege wie Innradweg, Donauradweg, Salzkammergut-Radweg und Tauernradweg.
 

Weitere Radreisen in Tirol

Wohlgemerkt: Radreisen in Tirol müssen nicht notwendigerweise durch die Kulturlandschaften an den Flüssen entlangführen. Wie wäre es beispielsweise mit Kitzbühel als Ausgangspunkt. Richtig gelesen: der kleine Ort in Tirol ist keineswegs nur im Winter eine Reise wert. Ausflugsziele von hier liegen vor allem an Seen und unterwegs geht es durch faszinierende Moorlandschaften. Auf dem Programm steht zudem die Kundler Klamm, die als eine der schönsten Schluchten in Tirol gilt. Sowohl bei diesem Ausflug als auch auf den anderen Stationen der Sternradreise in Tirol werden die Rückfahrten mit der Bahn angetreten – es geht schließlich bergauf und das müssen sich Urlauber nicht zwingend antun.

Sternradtouren als Radreisen in Tirol finden auch mit Ausgangspunkten wie Saalfelden (bereits im Salzburger Land) sowie St. Johann in Tirol statt und auch Abstecher durch das Zillertal sowie echte Alpenüberquerungen auf dem Drahtesel führen durch diese abwechslungsreiche Region.

Wer hier unterwegs ist, sollte sich unbedingt auch mit dem berühmten Tiroler Speck stärken, der hier ebenso zu den Spezialitäten gehört wie die hieraus hergestellten Speckknödel und natürlich lohnen sich auch die zahlreichen Käsespezialitäten. Tirol und insbesondere Südtirol gelten auch in kulinarischer Hinsicht als erstklassige Empfehlung.

Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat