Startseite » Reiseübersicht » Frankreich, Champagne, Íle-de-France, Grand Est, Seine, Oise, Aisne, Marne:...
Frankreich, Champagne, Íle-de-France, Grand Est, Seine, Oise, Aisne, Marne: Rad- und Schiffsreisen - Rundreise ab Paris

Diese interessante 15-tägige Rundreise beginnt und endet in Paris, in der Nähe der Kathedrale Notre Dame. Wir folgen der Seine flussabwärts, vorbei am Louvre und dem Eiffelturm bis Conflans. Von hier aus fahren wir durch das Tal der Oise nach Compiegne. Dieser Teil Frankreichs galt seit dem Mittelalter als das Zentrum des französischen Königreichs. Später folgen wir dem Fluss Aisne nach Soissons und Reims mit seiner prachtvollen gotischen Kathedrale. Ein Kanal mit vielen Schleusen bringt uns zur Marne und erreichen das Champagnegebiet. Wir radeln direkt an den hügeligen Ufern durch die Weinberge. Unterwegs besuchen wir riesige Champagnerkeller in Epernay, der Hauptstadt der Champagne, aber auch kleine Champagnerbauern, die Sie gerne zu einer Champagnerprobe einladen. Unser letztes Ziel der Reise ist Paris.

Rad-und Schiffsreise durch die zauberhafte Champage von Paris bis Paris, Preis p. P. in DK in € 2899.00

Reisenummer 73858

 Rad- und Schiffsreise ab Paris duch die zauberhafte ChampagneRad- und Schiffs-Rundreise ab Paris durch die Champagne - Karte

Rad und Schiffsreisen ab/ nach Paris durch die Champagne, 15 Tage, ca. 468 - 570 Radkilometer

Diese interessante 15-tägige Rundreise beginnt und endet in Paris, in der Nähe der Kathedrale Notre Dame. Wir folgen der Seine flussabwärts, vorbei am Louvre und dem Eiffelturm bis Conflans. Von hier aus fahren wir durch das Tal der Oise nach Compiegne. Dieser Teil Frankreichs galt seit dem Mittelalter als das Zentrum des französischen Königreichs.
Später folgen wir dem Fluss Aisne nach Soissons (Schlachtfeld des Ersten Weltkriegs) und Reims mit seiner prachtvollen gotischen Kathedrale. Ein Kanal mit vielen Schleusen bringt uns zur Marne, der wir flussabwärts zurück nach Paris folgen. Hier erreichen wir das Champagnegebiet  und radeln direkt durch die Weinberge an den hügeligen Ufern der Marne entlang. Unterwegs besuchen wir riesige Champagnerkeller in Epernay, der Hauptstadt der Champagne, aber auch kleine Champagnerbauern,  die Sie gerne zu einer Champagnerprobe einladen. Wir verbringen eine Nacht in Chateau-Thierry, dem Schauplatz einer wichtigen amerikanischen Schlacht im Ersten Weltkrieg. Unser letztes Ziel ist Paris, wo Sie wieder auf die Fleur im Hafen treffen.

Verlauf Flußkreuzfahrt mit Fahrrad von Paris nach Paris

1. Tag: Paris – Paris (Bougival)

Einschiffung und Check-in um 14 Uhr im Zentrum von Paris. Nach der Begrüßung durch den Kapitän, die Besatzung und den Reiseleiter fährt das Schiff quer durch die Stadt. Unser Liegeplatz für die Nacht befindet sich in einem Vorort von Paris. Nach dem Abendessen auf dem Schiff bleibt Zeit für einen kurzen Spaziergang. Wir empfehlen, zusätzlich einen oder mehrere Tage für Paris einzuplanen, damit Sie ohne Stress diese interessante Stadt entdecken können.

2. Tag: Paris (Bougival) – Auvers-sur-Oise (42 km oder 46 km)

Vom Startpunkt in Bougival radeln Sie entlang der Seine nach St. Germain-en-Laye. Hier befindet sich auf einer Anhöhe das gleichnamige Schloss mit seinen umfangreichen Gartenanlagen. Es diente bis in das 17. Jahrhundert als Residenz der französischen Könige. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über Paris. Später passieren Sie Conflans-Sainte-Honorine, wo die Oise und die Seine zusammenfließen. Seit dem 19. Jahrhundert war Conflans ein wichtiges Zentrum der Schifffahrt in Nordfrankreich. Ihr heutiges Ziel ist Auvers-sur-Oise, hier verbrachte Vincent van Gogh die letzten Tage seines Lebens und wo er und sein Bruder auf dem örtlichen Friedhof beerdigt sind. Dies war auch eine unter vielen impressionistischen Malern beliebten Region. Nach dem Abendessen unternehmen Sie gerne einen Abendspaziergang zum Friedhof von van Gogh.

Streckencharakter der Radtouren in Frankreich:
Täglich legen Sie zwischen ca. 24 und 54 km zurück. Mittelschwere Radtouren in teilweise hügeligem Gelände. Sie radeln auf gut ausgebauten und beschilderten Radwegen und Nebenstraßen.

3. Tag: Auvers-sur-Oise – Beaumont | Beaumont – Creil (43 km) | Creil – Pont-Ste- Maxence 

Sie frühstücken während der Schiffsfahrt nach Beaumont. Ab hier folgen Sie der Oise flussaufwärts. Auf Ihren Fahrrädern passieren Sie die Abtei von Royaumont und erreichen bald darauf Chantilly mit seinem berühmten Schloss. Das Schloss ist auch für seine Pferderennbahn und die königlichen Stallungen bekannt. Die Radtour endet in Creil. Dort fahren Sie mit dem Schiff zu Ihrem heutigen Endpunkt in Pont-Ste-Maxence.

4. Tag: Pont-Ste-Maxence – Compiègne (44 km oder 54 km)

Die Stadt Pont-Ste-Maxence verdankt ihren Namen einer jahrhundetealten Brücke über der Oise, die ein Übernachtungsort für durchreisende Könige und Kaufleute auf dem Weg nach Flandern war. Von hier aus beginnt Ihre Radtour. Nicht weit von hier kommen Sie an der Abtei von Moncel vorbei, die 1309 von König Philips le Bel errichtet wurde. Bevor Sie Ihr heutiges Endziel Compiègne erreichen, radeln Sie durch den nach der Stadt benannten Wald „Forêt de Compiègne“. Dieser war ein bei den französischen Königen beliebtes Jagdgebiet. Wenn Sie sich für die längere Route entscheiden, kommen Sie über weitere Waldkilometer an der kleinen Stadt Pierrefonds vorbei mit seinem beeindruckenden Schloss. Compiègne verdankt seinen architektonischen Reichtum der Nähe zu Paris. Die Gärten des Chateau de Compiègne sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

5. Tag: Compiègne –Soissons (43 km)

Heute verlassen Sie die Oise und setzen Ihre Reise in Richtung Osten zur Aisne fort. Am Morgen radeln Sie in den nördlichsten Teil des Waldes von Compiègne. Hier besuchen Sie die „Clairière de l’Armistice“, den Ort, an dem die französischen und deutschen Generäle am Ende des Ersten Weltkriegs den Waffenstillstand unterzeichneten. Wenn Sie möchten, können Sie sich das kleine, aber interessante Museum ansehen. Danach erreichen Sie die Aisne und folgen ihrem Tal bis zur Stadt Soissons, wo Chlodwig einst die Römer besiegte. Achtzig Prozent von Soissons wurden im Ersten Weltkrieg zerstört, doch der Stolz der Stadt ist das wunderschöne Innere der renovierten Kathedrale, die mit ihren gotischen Schwestern in Reims und Paris vergleichbar ist. Ebenfalls sehenswert ist die Abtei St. Jean des Vignes.

6. Tag: Soissons – Berry au Bac (37 km oder 40 km)

Wir radeln weiter flussaufwärts durch das Aisne-Tal. Für die Fleur gibt es ab hier immer mehr und schmaler werdende Schleusen. Der heutige Radweg verläuft malerisch und friedlich durch Dörfer mit typischen Bauernhäusern und Kirchen der westlichen Ardennen, aber diese Gegend hat eine schreckliche Vergangenheit. Sie war Schauplatz der schlimmsten Jahre des Ersten Weltkriegs, wie an den Gedenkstätten an die vielen Opfer in den Dörfern zu erkennen ist. Es besteht die Möglichkeit, den heldenhaften „Chemin des Dames“ ganz oder teilweise zu befahren, der für eine der wichtigsten Schlachten des Krieges unter der Führung des französischen Generals Nivelle bekannt ist. Wir beenden unsere Tour in Berry au Bac, das bis vor kurzem noch ein Knotenpunkt zahlreicher Schiffsrouten nach Nord- und Osteuropa war.

7. Tag: Berry au Bac – Reims (26 km oder 29 km)

Die Fleur nimmt ihre Fart durch den Kanal, der die Täler der Aisne und der Marne verbindet. Es ist eine ruhige Passage, auf der Sie sogar von Schleuse zu Schleuse wandern können. Die Radfahrer haben die Wahl zwischen einem leichten Radtag entlang des malerischen Suippetals oder einer herausfordernden Strecke in den malerischen Hügeln von Saint Thierry. Auf dem letzten Teil der Route radeln Sie entlang des Kanals bis zur Anlegestelle der Fleur in Nähe der Stadtmitte von Reims.
Die Kathedrale Notre-Dame in Reims ist eine der berühmtesten Kathedralen der Welt wegen ihrer stilistischen Einheit, ihrer prächtigen Skulpturen und ihrer herausragenden Rolle in mehr als 1000 Jahren französischer und europäischer Geschichte. Der Lichteinfall durch die Glasfenster, die aus dem 13. bis 20. Jahrhundert stammen (Marc Chagall), ist spektakulär. Heute Abend gibt es kein Dinner an Bord, Sie können sich selbst eines der vielen Restaurants in Reims aussuchen.

8. Tag: Reims – Sept-Saulx (30 km)

Wenn Sie die Kathedrale von Reims noch nicht besucht haben, sollten Sie das unbedingt nachholen! Aber auch die Basilique St.-Remi ist sehr sehenswert. Zusammen mit Epernay ist Reims ein Zentrum der Champagnerherstellung und die Stadt hat zahlreiche Weinkeller, die Sie besichtigen können. Später legt das Schiff in Richtung Sept-Saulx ab. Sie haben die Wahl, auf dem Schiff zu bleiben oder mit dem Reiseleiter am Nachmittag eine Radtour entlang der Weinhänge der Montagnes de Reims zu unternehmen.

9. Tag: Sept-Saulx – Dizy (38 km oder 43 km)

Am Morgen folgen wir der Fleur entlang des Kanals nach Tours sur Marne und Mareuil-sur-Ay mit seinem schönen Schloss. Der Herzog von Montebello erwarb es 1830 und gründete eine Champagnerkellerei. Von hier aus geht es entlang der Marne nach Epernay. Zusammen mit Reims ist diese Stadt ein wichtiges Weinzentrum der Champagne und liegt am Schnittpunkt dreier großer Weinregionen: der Montagne de Reims, der Côte des Blancs und des Vallée de la Marne. In Epernay gibt es zahlreiche sehenswerte Stadthäuser im Neorenaissancestil oder im klassizistischen Stil aus dem 19. Jahrhundert, die sich vor allem rund um die Avenue de Champagne mit ihren renommierten Champagnerhäusern wie Moët et Chandon befinden.

10. Tag: Dizy –  Dormans – Château-Thierry (33 km oder 50 km)

Heute verläuft Ihre Radreise entlang des Kanals und der Marne. Wir entdecken das Château de Boursault, ein großes Schloss, das 1848 von der Witwe Cliquot erbaut wurde, die einem berühmten Champagner ihren Namen gab („Veuve Cliquot“). Eine Fahrt den nördlichen Talhang hinauf zum Dorf Châtillon-sur-Marne belohnt den Radfahrer mit einem herrlichen Panoramablick über das Marnetal und die Weinberge der Champagne.
Wir verlassen das offizielle Champagnergebiet und radeln entlang der Marne nach Dormans, einem ruhigen Dorf mit einer Burg und einer Kapelle zur Erinnerung an die Schlacht an der Marne. Während des Ersten Weltkriegs war diese Gegend Schauplatz heftiger Gefechte. Die kurze Radtour endet in Dormans, wo Sie an Bord des Schiffes gehen können. Die längere Variante endet an der Schleuse von Mont St. Pierre. Das heutige Ziel ist Château-Thierry, das seinen Namen dem Schloss verdankt, das sich einst an den Hängen über der Marne befand. Château-Thierry ist auch als Geburtsstadt des weltberühmten Fabeldichters Jean de la Fontaine bekannt.

Radlerbonus:
25,-€ pro Person bei Buchung bis zum 28.02.

11. Tag: Château-Thierry – La-Ferté-sous-Jouarre (40 km oder 44 km)

Eine etwas anspruchsvollere Radtour von Château-Thierry führt nach La-Ferté-sous-Jouarre. Im ersten Teil der Tour radeln Sie entlang des Flusses Marne. Nach einigen Kilometern biegen Sie in ein kleines Seitental ab und fahren auf Landstraßen durch verschiedene kleine Dörfer und Weiler. Unterwegs können Sie den großen amerikanischen Soldatenfriedhof und das Denkmal aus dem Ersten Weltkrieg bei Belleau besuchen. Folgen Sie dem Flüsschen Clignon und radeln Sie weiter bergauf, bis Sie schließlich die Hochebene über dem nördlichen Teil des Marnetals erreichen. Die Seitentäler sind überwiegend bewaldet, während auf der Hochebene Landwirtschaft betrieben wird. Nach La-Ferté-sous-Jouarre geht es abwärts im Marne-Tal, zur Fleur und dem Tagesziel.

12. Tag: La Ferté-sous-Jouarre – Meaux (30 km oder 52 km)

Nach dem Frühstück geht es heute mit dem Rad über die Hügel und Hänge des Marnetals durch Wälder und kleine Dörfer an beiden Ufern des Flusses entlang. Nach nur wenigen Kilometern (bergauf!) wird eine Präsentation und Verkostung der berühmten Käsesorten Brie de Meaux und Brie noir in der familiengeführten Fromagerie Ganot angeboten. Danach können Sie sich für eine längere oder kürzere Fahrt nach Meaux entscheiden. Die kurze Variante führt Sie auf die Hügel des Marnetals am Südufer des Flusses durch Wälder und kleine Dörfer. Die lange Tour folgt einigen großen Kurven des Flusses bis Lizy-sur-Ourcq und Trilport. Das heutige Ziel ist die Stadt Meaux, berühmt für ihren „Brie de Meaux“-Käse und die prächtige Kathedrale St.-Etienne. Besichtigung des historischen Stadtzentrums von Meaux. Heute gibt es kein Abendessen an Bord. Sie können sich selbst eines der vielen Restaurants in der Stadt aussuchen.

13. Tag: Meaux – Lagny-sur-Marne (24 km oder 45 km)

Besuchen Sie das schöne Stadtzentrum von Meaux. Danach haben Sie die Wahl, weiter entlang der Marne und ihrem Parallelkanal zu fahren. Die längere Variante führt entlang des Canal de l’Ourq, der von Napoleon gebaut wurde, um Holz, Getreide und Trinkwasser nach Paris zu transportieren. Am Nachmittag treffen Sie auf das Schiff in Lagny-sur-Marne am Stadtrand von Paris, wo Sie übernachten werden.

14. Tag: Lagny-sur-Marne – Paris (38 km oder 51 km)

Heute radeln wir weiter entlang der Marne. Nach etwa 10 km passieren Sie das Schloss von Champs-sur-Marne. Das Château de Champs-sur-Marne ist charakteristisch für die im 18. Jahrhundert auf dem Lande errichteten Residenzen. Es ist eines der am prächtigsten ausgestatteten Schlösser der Ile-de-France. Der Rest des heutigen Tages führt Sie entlang der Flüsse Marne und Seine bis zur Anlegestelle im Herzen von Paris.

15. Tag: Paris

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr. 

Reisetermine 2023
Fleur: Paris – Paris
Samstag: 15.07.2023

 Preise 2023 :

Kabinentyp / Frühstück
Preis pro Person in Euro
 
2-Bettkabine 2 Pers. 2899,-
2-Bettkabine für Einzelbelegung  (max. 1) 1 Pers. 4348,50

Die Schiffe: MS Fleur

Die Fleur ging 2002 auf Fahrt. Dieses schöne Passagierschiff mit schlanker Linienführung wurde gebaut, um die kleineren Schleusen und Kanäle in Frankreich passieren zu können und ist seitdem auf französischen Gewässern unterwegs. Aber lassen Sie sich nicht von ihrer Größe täuschen! Die Fleur kann bis zu 20 Gäste in 10 komfortablen Kabinen unterbringen. Jede Kabine verfügt über einen eigenen Sanitärbereich, Zentralheizung und Klimaanlage. Auf dem Oberdeck finden Sie eine Lounge mit großen Fenstern, einen geräumigen Sitzbereich und eine Bar und draußen ein halbüberdachtes Sonnendeck. Ein Traumplatz für eine Tasse Kaffee oder Tee… oder etwas Stärkeres.

Informationen und Bilder: MS Fleur

Fahrräder, E-Bikes:

  • Schiffseigene Mieträder, eine sehr leicht zu hantierende 11-Gang-Schaltung mit NUR Handbremse und Gepäckträgertasche.
  • E-Bikes bzw. elektrische Fahrräder/Pedelecs (nur auf Anfrage) haben 8-Gangschaltung, ausschließlich Handbremsen. (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar (max. 6), daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • Zusätzliche E-Bikes können gegen eine zusätzliche (Transport-) Gebühr angefordert werden
  • Bitte beachten: Mehr E-Bikes (max. 4) sind auf Anfrage und gegen Aufpreis (inkl. Transportkosten) möglich. Das Mitnehmen eigener Räder ist wegen des eingeschränkten Platzes nur nach vorheriger Absprache möglich. In Frankreich besteht eine Helmpflicht für Kinder bis 12 Jahre.

Leistungen Rad und Schiffsreisen Paris - Paris

  • 15 Tage, 14 Übernachtungen
  • 14 x Frühstück, Lunchpakete, 12 x Drei- Gänge-Menü, Kaffee und Tee an Bord
  • Begrüßungsgetränk
  • Nutzung Bettwäsche und Handtüchern
  • Tägliche Kabinenreinigung, 1 x Bettwäsche Wechsel
  • klimatisierte Kabine
  • tägliche Programmbesprechung
  • Komplett geführte Radtouren (ab 18 Gästen: 2 Reiseleiter, 2 Gruppen)
  • Einige kurze Rundgänge, Gebühren für Fähren
  • Karten für Radtouren (1x pro Kabine)
  • GPS Daten
  • Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche, Wasserflasche,
  • Gebrauch eines Helmes
  • Besuch Chateau Chantilly
  • Besuch Clairière de l’Armistice
  • Besuch des Museums Chemin des Dames
  • Besuch Champagne Mercier
  • Besuch der Käserei Ganot
  • WLAN (beschränkte tägl Datenmenge)

Extras - nicht inkludiert:

  • 2 x Abendessen
  • Getränke
  • Mietpreis Fahrrad oder E-Bike
  • Persönliche Versicherungen
  • Trinkgelder (nach eigenem Ermessen)
  • Eintrittsgelder & Ausflüge (nicht erwähnt unter „In dieser Reise inbegriffen”)
  • Transfers zur / ab Anlegestelle
  • Parkgebühren
  • Aufpreis Energiekosten: Aufgrund der anhaltend hohen Energiekosten sind wir gezwungen, für alle neuen Buchungen für die Saison 2023 ab dem 1. Oktober 2022 einen Zuschlag von 25€ pro Person und Woche zu erheben. Sollte sich herausstellen, dass die Energiekosten bis zum Abreisedatum der Reise wieder auf ein normales Niveau gesunken sind, wird dieser Betrag in ein Bordguthaben umgewandelt und mit der Barrechnung an Bord verrechnet.

Weitere Angebote 2023:

  • Mietfahrrad: 200 € pro Reise (optional)
  • Miete E-Bike: 440 € pro Reise (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)

Gut zu wissen:
• Die täglichen Radtouren werden durch einen kompetenten und mehrsprachigen Reiseleiter begleitet. Während der Tage mit zwei Routenoptionen wird der Reiseleiter in Absprache mit der Gruppe die kürzere oder die längere Tour begleiten. • An einigen Tagen steht Ihnen eine längere und eine kürzere Radtour zur Auswahl. • Bitte beachten Sie, dass bei der kürzeren Radtour möglicherweise nicht alle genannten Highlights besucht werden können. • Wenn Sie an einem Tag lieber nicht Fahrrad fahren möchten, können Sie auch gerne an Bord bleiben und sich entspannen, während das Schiff zur nächsten Anlegestelle fährt. • Am Tag der Anreise können Sie Ihr Gepäck ab 13:00 Uhr an Bord des Schiffes hinterlassen. • Bei den Entfernungen für die empfohlenen Radtouren handelt es sich um ungefähre Angaben. • Das Reiseprogramm und die Reiseroute gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen aus nautischen, technischen oder meteorologischen Gründen oder aufgrund anderer unvorhergesehener Ereignisse.

...

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Reiseveranstalter

Boat Bike Tours B.V., Aambeeldstraat 20, 1021 KB Amsterdam, +31 (0) 20 723 5400, https://www.radundschiffsreisen.de

Termine

Termine

Frankreich, Champagne, Rad- und Schiffsreisen - Rundreise ab Paris

Preis pro Person in Doppelkabine

15.07.2023Samstag, 15. Juli 2023 - Samstag, 29. Juli 2023
15 Tage / 14 Nächte

2899.00 EUR

 

Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat