Ihr Fahrradreisen Spezialist!
Startseite » Reiseübersicht » Gruppenradreise Extremadura Madrid - Àvila - Càceres
Spanien geführte Radreisen - Extremadura per E-Bike von Madrid über Àvila nach Càceres

Eine E-Bike Reise durch die Extremadura, von Madrid über Àvila nach Cáceres. Extremadura ist eine nahezu unbekannte Region mit einer unberührten Fauna und seltenen Vogelarten. Ob Kulturmetropole oder Nationalpark, die Region Extremadura bietet eine Vielfalt an Kultur, Kulinarik sowie ein wahrhaftes Naturspektakel. Einsame Landschaften, verträumte Dörfer, beeindruckende Städte. Korkeichen, Zeugnisse alter Kulturen und stilvolle Paradores. Auf den Spuren von Karl V. und maurischen Zeugnissen. Eine Reise in eine ursprüngliche Region der iberischen Halbinsel.

Radreise Extremadura per E-Bike durch eine nahezu unberühte Region von Spanien 1540.00

Reisenummer 72759

Gruppenradreisen Spanien, Extremadura mit dem E-Bike erkundenSpanien Extremadura Karte

8-tägige geführte Reise in Spanien - Extremadura

 Eine Pedelec Reise durch die Extremadura, von Madrid über Àvila nach Cáceres. Extremadura ist eine nahezu unbekannte Region mit einer unberührten Fauna und seltenen Vogelarten. Ob Kulturmetropole oder Nationalpark, die Region Extremadura bietet eine Vielfalt an Kultur, Kulinarik sowie ein wahrhaftes Naturspektakel. Einsame Landschaften, verträumte Dörfer, beeindruckende Städte. Korkeichen, Zeugnisse alter Kulturen und stilvolle Paradores. Auf den Spuren von Karl V. und maurischen Zeugnissen. Eine Reise in eine ursprüngliche Region der iberischen Halbinsel.

 

Reiseverlauf geführte Radreise Extremadura

 

1. TAG: Anreise Madrid

In Madrid erwartet Sie das modere NH-Hotel Zurbano****. Um 15 Uhr begrüßt Sie unsere Reiseleitung und führt Sie anschließend durch Spaniens Hauptstadt. Dabei lernen wir das Madrid der spanischen Habsburger und die historische Altstadt mit der Plaza Mayor kennen. Zum Abendessen gehen wir in ein Restaurant.

WISSENSWERTES ZUM MUSEO DEL PRADO:
Das Museo del Prado (kurz Prado) in Madrid zählt zu den bedeutendsten Museen der Welt. Den Louvre in Paris als Vorbild, entstand auf Initiative der spanische Könige  Ferdinand VII. und Karl III. Anfang des 19. Jahrhunderts eine der größten Kunstsammlungen des Landes. Las Meninas von Diego Velázquez, der Garten der Lüste von Hieronymus Bosch oder die Erschießung der Aufständischen von Francisco de Goya sind nur einige der weltberühmten Gemälde, die zu bewundern sind. 

 

2. TAG: Madrid – Ávila – 54 km

Morgens bringt Sie ein Transfer Richtung Nordwesten. In einem kleinen Ort steigen wir auf unsere Räder. Begleitet von lebhaftem Storchengeklapper, führt unsere Radreise durch eine bizarre, dünn besiedelte Landschaft. Hier bekommt man einen ersten Eindruck von der Weitläufigkeit Kastiliens. Am Ende des Radtages erreichen wir Àvila, Hauptstadt
der gleichnamigen Provinz. Noch heute schützt die aus dem 12. Jh. stammende Stadtmauer mit ihren 88 Türmen und neun Toren die Altstadt. Die beeindruckende Stadtmauer steht unter UNESCO Schutz und gilt als eine der am besten erhaltenen in ganz Spanien. Berühmteste Tochter der Stadt ist sicherlich die heilige Teresa von Àvila, die hier 1515 geboren
wurde und als Ordensgründerin der „Unbeschuhten Karmelitinnen“ in die Geschichte eingehen sollte. Sie gilt als eine der bedeutendsten Ordensgründerinnen der Renaissance Wir übernachten im stilvollen Palacio de los Velada**** aus dem 16. Jahrhundert. Er zeugt von der Blütezeit, die das Land in diesem Jahrhundert erfuhr. Der Abend steht zur freien Verfügung.

 

3. TAG: Ávila – Gredos – 65 km

Immer mit Blick auf die über 2.000 m hohen, zerklüfteten Berge der Sierra de Gredos geht die Fahrradtour Richtung Süden. Mit den Rädern erreichen Sie den gleichnamigen Naturpark, der als Heimat von Steinböcken, Gänse-, Mönchsgeiern und Kaiseradlern sowie für seine seltenen Pflanzen berühmt ist. Wir nehmen uns Zeit, um die traumhafte Natur zu genießen, bevor wir unser Tagesziel, den Parador de Gredos*** erreichen. Dabei handelt es sich um Spaniens ersten und damit ältesten Parador. Im Jahre 1928 wurde der erste von mittlerweile knapp 100 Paradores eröffnet, die seitdem Gäste beherbergen und verzaubern. In den historischen Mauern des Hotels trafen sich 1978 die Vertreter der damals neu zugelassenen demokratischen Parteien, um mit der Ausarbeitung der spanischen Verfassung die Franco Zeit hinter sich zu lassen und Spanien den Weg in die Moderne zu ebnen.

Streckencharakter: Mit dem E-Bike fahren Sie diese anspruchsvollere Tour entspannt. Die Region ist dünn besiedelt, mit Verkehr ist auf den kleinen Straßen kaum zu rechnen. Da die Entfernungen zwischen den Städten relativ groß sind, werden an einigen Tagen Transfers angeboten und damit auch größere Höhenunterschiede überwunden (344 km). Hinweis: In Spanien besteht Helmpflicht.

 

4. TAG: Gredos – Jarandilla – 65 km

Von der einsamen Hochfläche Kastiliens rollen unsere E-Bikes hinunter in die Region Extremadura. Mit gerade einmal 25 Einwohnern pro km² ist die autonome Region Extremadura
zugleich die dünnbesiedelste der insgesamt 17 spanischen autonomen Gemeinschaften (Comunidades autónomas). Auf der Südseite der Sierra wird die Landschaft immer lieblicher. Im angenehmen Klima der Region La Vera verbrachte der von Gicht geplagte Kaiser Karl V. seinen Lebensabend. Der Habsburger, in dessen Reich die Sonne nicht mehr unterging, verbrachte einige Monate in Jarandilla, bevor er die Klosterresidenz in la Yuste bezog, wo er bis zu seinem Tode lebte. Er suchte und schätzte die Einsamkeit dieser Gegend. Wie Karl V. nächtigen und essen wir im Parador in Jarandilla de la Vera****.

5. TAG: Jarandilla – Torrejón el Rubio – 60 km

Morgens besuchen wir das Kloster Yuste, letztes Refugium des Habsburgerkaisers. Während der napoleonischen Kriege fast vollständig zerstört, wurde es ab 1949 wieder aufgebaut. Die Senfte, mit der Karl V. in diese abgelegene Region reiste, hat sich bis heute erhalten. Mit Blick auf die Berge folgen wir bei der Radtour einem kleinen Kanal durch die fruchtbare
Ebene des Rio Tiétar. Er gilt als einer der wichtigen Nebenflüsse des Tajo. Nachmittags tauchen die ersten Korkeichenwälder der Dehesa mit den typischen schwarzen Schweinen auf. Aus ihnen wird der berühmte jamon iberico gewonnen, der zu den besten Schinken der Welt zählt. Dieser sollte auf alle Fälle im Laufe der Radreise probiert werden. Per Transfer gelangen wir in die architektonisch interessante Hospederia Parque Monfragüe****, die uns die kommenden zwei Nächte beherbergt.

6. TAG: Im Nationalpark Monfragüe 40 km + kurze Wanderung

Heute erleben wir den wahrscheinlich landschaftlich schönsten Tag der Radreise: Wir besuchen den Nationalpark von Monfragüe. Das Gebiet am Zusammenfluss von Tajo und Tiétar ist geprägt von beeindruckenden Felsformationen. Ausgedehnte Korkeichen- und Eichenwäldern bieten zahlreichen Lebewesen ein Zuhause. Mit etwas Glück zeigen sich die imposanten Mönchsgeier, die mit einer Spannweite von knapp bis zu 3 Metern zu den größten Geierarten zählen. Im Nationalpark lebt eine der größten Kolonien ganz Europas.
Schwarzstörche, Gänsegeier und der iberische Kaiseradler sind hier ebenfalls beheimatet. Zistrosen, Erdbeerbäume und Pistazienarten runden den Besuch ab. Abends essen wir in einem Restaurant.

20,-€ Radlerbonus bei Buchung bis 28.02. 


7. TAG: Torrejón el Rubio – Cáceres – 60 km

Über eine kleine, von Korkeichen gesäumte Straße erreichen wir die Kirche von Monroy. In weiterer Fahrt nähern wir uns dem Endziel unserer Radreise, der Provinzhauptstadt
Cáceres, die von den Römern auf Resten einer keltischen Siedlung als Castra Caecilia im 1. Jh. v. Chr. gegründet wurde. Es gibt dort vieles zu bestaunen, so etwa die maurische
Stadtmauer sowie die zahlreichen Paläste aus dem 15. und 16. Jh. Die seit 1986 zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Altstadt beeindruckt durch ihre vielen Kirchen. In einem dieser Schmuckstücke ist unser Hotel Palacio de Oquendo**** untergebracht. Vor dem Abschlussessen können wir von der Plaza Major aus den Störchen bei ihren waghalsigen
Flugmanövern zuschauen oder den Tag bei einem Aperitif in einer der zahlreichen Bars der Stadt ausklingen lassen.

 

8. TAG: Abreise Cáceres

Nach dem Frühstück endet unsere Radreise durch die Extremadura. Abschließend geht es mit dem Zug für Sie zurück nach Madrid (Fahrtdauer ca. 4 Stunden; Kosten sind im
Reisepreis inkludiert; Ankunft gegen 13 Uhr – Rückflug ab nachmittags möglich).

 

Leistungen geführte Radreise Extremadura Spanien

• 7 Übernachtungen mit Frühstück
• 6 Abendmenüs
• Eintrittsgelder und Führungen laut Programm
• Transfers und Zugfahrt laut Programm
• Reiseleitung
• Leih-E-Bike mit Satteltasche
• Begleitbus mit Fahrradanhänger
• Gepäckbeförderung
• City Tax

 

Termine 2021 / Preis pro Person im Doppelzimmer* :

1.  15.05.21 -  22.05.21 1540,- €
2.  29.05.21 -  05.06.21 1540,- €
3.  04.09.21 -  11.09.21 1540,- €
4.  11.09.21 -  18.09.21 1540,- €

Einzelzimmerzuschlag jeweils 320 €
*bei individueller An-/Rückreise

Unterkunft:

Von luxuriösen Bauten in den Großstädten bis hin zu kleinen, charmanten Häusern ist auf dieser Reise alles dabei. Sie essen meist in den gebuchten Hotels, wo Sie eine sehr gute und abwechslungsreiche Küche erwartet.

 

Mindestteilnehmerzahl: 8 / Maximalteilnehmerzahl: 16


ZUSATZÜBERNACHTUNGEN:

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung in unseren Partnerhotels behilflich (nach Verfügbarkeit).
Madrid (NH-Hotel Zurbano****): Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Prado oder das Museo Reina Sofia laden zu einer weiteren Erkundung der spanischen Hauptstadt ein.

Zusatznächte Preise pro Zimmer inkl. Frühstück

Madrid (NH-Hotel Zurbano****): (Reisebeginn) DZ / EZ auf Anfrage

 

Extras / nicht im Reisepreis enthaltene Leistungen :

  •     Flug auf Anfrage
  •     Zug zum Flug auf Anfrage (nur innerhalb Deutschlands)

 

Wichtig:

Bei unseren Reisen können Sie den Wunsch zur Buchung eines halben Doppelzimmers hinterlegen, um eventuell den Einzelzimmerzuschlag zu sparen. Voraussetzung ist, dass dieser Wunsch auch von anderen Mitreisenden geäußert wird. In diesem Fall teilen Sie sich ein Zweibettzimmer mit einer Person Ihres Geschlechts. Rotalis übernimmt die Zuteilung, geordnet nach Eingang der Anmeldungen. Aus Datenschutzgründen dürfen wir die Kontaktdaten der zweiten Person nicht weitergeben. Sollte bis zum Versand der Zimmerlisten, etwa vier Wochen vor Reiseantritt, keine Reservierung im Zweibettzimmer möglich sein, erklären Sie sich ohne Rücksprache mit der Buchung eines Einzelzimmers (mit Einzelzimmerzuschlag) einverstanden (siehe AGB des Reiseveranstalters).

 

Anreiseinfo / Parken / Transfer:

FLUG: Sie können Ihren Flug nach Madrid über den Reiseveranstalter buchen (Flugpreis auf Anfrage) oder diesen selbst organisieren. Vom Flughafen Madrid Barajas sind Sie per Taxi in ca. 25 Minuten im Starthotel. Die regelmäßig verkehrenden Flughafenbusse bringen Sie ebenfalls alle 15 Minuten in das Stadtzentrum.
BAHN: Die Anreise mit dem Zug ist sehr zeitaufwendig und daher nur absoluten Bahnfans zu empfehlen.
PKW: Die Anreise mit dem Auto (München-Madrid knapp 2000 km) ist nur dann zu empfehlen, wenn Sie Ihren Urlaub verlängern möchten, um Spanien noch auf eigene Faust zu erkunden.


Bevor Sie Ihren Flug selbst buchen, versichern Sie sich bitte, dass die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Der Veranstalter kann bei einer Reiseabsage aufgrund  Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl (siehe AGB §9) keine Erstattung des Flugpreises vornehmen.
• Zugfahrpläne für ganz Europa können Sie bequem der Homepage der Deutschen oder Österreichischen Bahn entnehmen.
• Sofern nicht explizit ausgewiesen, sind An-/Abreisekosten nicht im Reisepreis inkludiert.
• Weitere nützliche Hinweise für eine problemlose An-/Abreise finden Sie in den Reiseinformationen, die Sie mit der Teilnahmebestätigung erhalten.

Reisepapiere und Impfungen

  • Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben.

 

Mindestteilnehmerzahl: 8 Gäste 
Maximale Gruppengröße: 16 Gäste

Der Reiseveranstalter kann bis 5 Wochen vor Reiseantritt wegen Nichterreichens der in der Ausschreibung angegebenen Mindestteilnehmerzahl vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist. Treten unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände ein, kann der Veranstalter vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Anbieterkennzeichnung: Rotalis Reisen GmbH, Joseph-Haydn-Str. 8, A-4780 Schärding

Termine

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab:

Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat