Ihr Fahrradreisen Spezialist! Rufen Sie uns an unter: +49 (0) 3695 622 073 oder Kontaktformular!

Fahrradreisen - Header
Startseite » Saalach Radweg

Saalach Radweg

Der Saalach Radweg ist auch unter dem Namen Saalachtalradweg bekannt und führt – entsprechend des Namens – entlang des Flusses Saalach. Aufgrund der Kürze des Flusses, der lediglich 105 Kilometer misst, lässt sich nur bedingt von einer mehrtägigen Radtour sprechen. Wer möchte, absolviert die beiden Schleifen des Saalachtal-Radwegs in einem Tag und hat dann knappe 54 Kilometer zurückgelegt. Es exitieren jedoch auch einige Varianten, die zum Teil sogar noch ein Stück kürzer ausfallen. Grundsätzlich gilt dabei, dass sich die Strecke nach Lust und Laune variieren lässt und vereinfacht ausgedrückt in zwei Teile geteilt werden kann. Ausgangspunkt ist in den meisten Fällen Bad Reichenhall.

Radreisen Saalachtal Radweg

Eine wissenschaftliche Studie bestätigt, dass bereits ein kurzer Aufenthalt im Nahbereich der Wasserfälle eine Verbesserung der Lungenfunktion bewirkt. Entlang dem Flusslauf von Salzach und Inn führt die Fahrradtour durch flaches bis leicht hügeliges Gelände bei einem Gefälle von rund 750 m von Krimml bis Passau. Einige längere Steigungen sind trotzdem unvermeidbar.
Weiß - blaues Großstadtflair in München, ländliche Idylle in Bayern und Österreich, den traumhaften Walchsee, das wildromantische Saalachtal und die Mozartstadt Salzburg - All das und noch viel mehr erleben Sie auf dieser herrlichen Radtour!
„Bayerns Lächeln“ auf einer Radreise entdecken - Bergträume, Alpenglühen, Seelandschaften, kulinarische Schmankerln - das alles und noch vieles mehr erwartet uns in diesem wohl schönsten Fleckchen Bayerns und wir werden schnell verstehen, warum der Chiemgau auch „Bayerns Lächeln“ genannt wird. Die Radtour ist großteils einfach zu fahren, es muss aber auch abschnittsweise mit hügeligeren Teilstrecken gerechnet werden. Geradelt wird meist auf Rad- und Wirtschaftswegen und auf Nebenstraßen (nur wenige kurze Stücke auf stärker befahrenen Straßen).
Eine wissenschaftliche Studie bestätigt, dass bereits ein kurzer Aufenthalt im Nahbereich der Wasserfälle eine Verbesserung der Lungenfunktion bewirkt. Entlang dem Flusslauf von Salzach und Inn führt der Radweg durch flaches bis leicht hügeliges Gelände bei einem Gefälle von rund 750 m von Krimml bis Passau. Einige längere Steigungen sind trotzdem bei den Fahrradreisen Krimml - Passau unvermeidbar.
Eine wissenschaftliche Studie bestätigt, dass bereits ein kurzer Aufenthalt im Nahbereich der Wasserfälle eine Verbesserung der Lungenfunktion bewirkt. Entlang dem Flusslauf von Saalach und Salzach führt der Radweg durch flaches bis leicht hügeliges Gelände von Krimml bis Salzburg. Einige längere Steigungen sind trotzdem bei den Radreisen Krimml - Salzburg unvermeidbar.
Fahrradtouren von Krimml bis Schärding - bei den Krimmler Wasserfälle Gesund durchatmen, den eine wissenschaftliche Studie bestätigt, dass bereits ein kurzer Aufenthalt im Nahbereich der Wasserfälle eine Verbesserung der Lungenfunktion bewirkt. Entlang dem Flusslauf von Salzach und Inn führen die Radwege durch flaches bis leicht hügeliges Gelände bei einem Gefälle von rund 750 m von Krimml bis Passau. Einige längere Steigungen bei der Fahrradtour sind trotzdem unvermeidbar. Auf der Radtour ist ein Ruhetag in Salzburg eingeplant.
Radtouren durch das Salzkammergut, Chiemgau und Tirol – diese drei Regionen stehen für wunderschöne Landschaft, erholsamen Urlaub, warme Badeseen, saftig grüne Almen und blühende Wiesen. Ausgangspunkt unserer Radreise ist die lebendige Stadt Salzburg, zugleich Heimat von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Mozart Radweg verläuft auf teilweise flachem aber auch hügeligem Gelände. Zwischen dem Inntal und Salzburg müssen wir einige Steigungen bewältigen, können dafür aber auch schöne Abfahrten genießen. Sie fahren überwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen, die großteils asphaltiert sind. Einige kurze Abschnitte (nie länger als ein bis zwei Kilometer) müssen auch auf mäßig befahrenen Straßen zurückgelegt werden.
Radtouren in Tirol, Berchtesgadener Land und Salzburger Land: Wenn die weiße Schneepracht im Frühling verschwindet, kommt die wunderschöne Landschaft dieser Regionen mit ihren grünen Almen und saftigen, grünen Wiesen und all den Blumen zum Vorschein. Sowohl die Flüsse und Seen, mit einer überragenden Bergkulisse im Hintergrund, als auch die malerischen Orte machen diese Radreise einzigartig. Immer entlang dem Inn geht es fast nur eben oder leicht bergab. Ab dem 4. Tag müssen Sie mit einigen Steigungen rechnen, können dafür aber auch schöne Abfahrten genießen. Geradelt wird überwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen, die großteils asphaltiert sind (einige kurze Abschnitte auf mäßig befahrenen Straßen).
Die eindrucksvolle Gebirgskette der Hohen Tauern gab dem Tauern Radweg seinen Namen. Die phantastischen Anblicke der umliegenden Bergwelt auf der Tauern Rundfahrt mit dem Fahrrad sind ein Genuss. Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele machen das Radfahren am Tauern Radweg zu einem wahren Vergnügen. Kultureller Höhepunkt ist natürlich die Mozartstadt Salzburg mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, aber fast alle Orte am Tauernradweg vermögen auf ihre besondere Art zu bezaubern. Die Radroute führt auf verkehrsarmen Straßen durch das ebene Tal von Saalach und Salzach, wo nur gelegentlich geringfügige Steigungen zu überwinden sind. Die durchgehende Beschilderung gewährleistet ein unbeschwertes Rad vergnügen auf dem Tauern Radweg.
Es ist kaum zu glauben, dass man so bequem und leicht auf flachen Wegen durch die Welt der Alpen radeln kann. In Anlehnung an den Donauradweg wurde an den Ufern der Saalach, Salzach und Inn ein Radwegenetz geschaffen. Die durchgehende Beschilderung gewährleistet ein unbeschwertes Radvergnügen von den Krimmler Wasserfällen bis hin zur Barockstadt Schärding am Inn.
Ebene Radwege führen Sie auf den Sternradtouren am Talgrund durch die schöne und kontrastreiche Region des Salzburger Landes. Mit der inkludierten Löwen Alpin Card können Sie zudem die unvergessliche Bergwelt "von oben" genießen oder an einer geführten Wanderung teilnehmen.
Die breiten Täler des Salzburger Landes um Zell am See bieten auf autofreien Radwegen die beste Voraussetzung für ihre Sternradreisen. Die Sternradtouren sind nicht anstrengend, führen am Talgrund eben dahin und bieten prächtige Ausblicke auf die umliegende Bergwelt.
Das Schlösser Dorf Maishofen ist der ideale Ausgangspunkt Ihrer Sternradtouren. Auf meist ebenen Radwegen erkunden Sie die Region rund um den Zellersee und genießen herrliche Ausblicke auf die umliegenden, zum Teil schneebedeckten Gipfel der über 3000m hohen Tauern. So radeln Sie gemütlich zu einzigartigen Naturschauspielen wie die Krimmler Wasserfälle oder die Seisenbergklamm und zu kulturellen Highlights wie das neue Nationalparkmuseum oder das Schaubergwerk in Leogang. Einen Ausflug wert ist natürlich auch der höchste Berg Österreichs, der nahe Großglockner mit 3798m - der Postbus bringt Sie bis auf 2500 m. Viele Schlösser und Burgen liegen am oder hoch über dem Weg und in einem davon werden Sie sogar diese Woche verbringen – im Landhotel Schloss Kammer. Lassen Sie sich nach einem Radtag von den Wirtsleuten verwöhnen und mischen Sie sich unter die Einheimischen um gelebte Tradition hautnah zu erleben!

 

Beschreibung Saalachtal Radweg

 

Ausgangspunkt Bad Reichenhall

Bad Reichenhall verdient als Dreh- und Angelpunkt an der Saalach eine eigene Erwähnung. In dem Ort im Berchtesgadener Land leben etwas mehr als 18.000 Einwohner. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihr Salz, das bis heute bundesweit angeboten wird. Zudem handelt es sich um einen Luftkurort und den perfekten Ausgangspunkt für Radtouren sowie einen exzellenten Ort, um einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Von Bad Reichenhall aus, blickt man direkt in die Alpen und das Berchtesgadener Land. Die Saalach ist hier zum Teil der Grenzfluss nach Österreich und wurde in früheren Jahren auch zur Energiegewinnung genutzt, wovon bis heute Triftanlagen zum Transport von Brennholz künden. Bad Reichenhall wird mancherorts sogar als Weltkurort bezeichnet und eine Reihe an Sehenswürdigkeiten. Zu nennen ist vor allem die Obere Stadt, die den älteren Stadtbereich bezeichnet und unter anderem eine Alte Saline bietet. Ebenfalls einen Blick wert ist das Kurviertel mit dem königlichen Rathaus und mit dem Schloss Marzoll befindet sich auch ein Gebäude aus alten Zeiten, namentlich dem 16. Jahrhundert auf dem Stadtgebiet.

 

Saalach Radweg: westlicher Teil

Wer sich für den westlichen Teil vom Saalach Radweg entscheidet, nimmt seinen Weg zunächst in Richtung Saalachsee. Zu beachten ist, dass es sich hier um keinen Badesee handelt und mancherorts sogar vor Lebensgefahr gewarnt wird. Zum Baden eignet sich deutlich besser der Thumsee mit eigenem Schwimmbad sowie Liegewiese.

Weiter geht die Fahrradtour durch ein etwas verengtes Tal in Richtung Unken wo Bayern und das Salzburger Land aneinandergrenzen. Von Unken aus, lässt sich die Steinbergrunde fahren, die allerdings als ein wenig anspruchsvoll gilt und 70 Kilometer rund um die Leoganger und Loferer Steinberge führt. Zu den Orten, die sich entlang des westlichen Teils des Saalach Radwegs befinden, zählt auch Schneizlreuth mit seinen vielen Almen der Maria Hilf- Kirche. Unweit von Schneizelreuth erfreut man sich auch am kühlenden Mußbachwasserfall mit seinem Naturwasserbecken. Man befindet sich hier im so genannten kleinen deutschen Eck und wer der Saalach weiter nach Westen folgt, erreicht Orte wie Lofer oder auch Saalfelden am Steinernen Meer. Wohlgemerkt: der klassische Saalach Radweg ist hier schon lange vorbei, doch eignet sich der Ort nicht zuletzt aufgrund seiner vielen Schlösser für einen Besuch.

 

Saalach Radweg: östlicher Teil

Wer dem Saalach Radweg in Richtung Osten folgt, macht es sich deutlich einfacher. Der Grund ist einfach, denn es geht flussabwärts, immer in Richtung der Mündung in die Salzach. Das Tal öffnet sich hinter Bad Reichenhall und führt durch die Marzoller Au, die Überreste eines ehemaligen Auwaldes, der natürlich unter Naturschutz steht. Wer die herrliche Natur ausreichend genossen hat, gelangt ins oberbayerische Piding. Der Luftkurort wurde bereits von den Römern und Kelten besiedelt und erfreut durch regelmäßige Aufführungen des Bauerntheaters. Sehenswert ist das Mauthaus in Mauthausen, das bereits im zehnten Jahrhundert erwähnt wurde und seit jeher die Grenze zwischen Bayern und Salzburg markiert. Ebenfalls sollte man Schloss Staufeneck besichtigen und auch die romanische Laurentiuskirche ist einen Blick wert. Wem der Sinn nach ein wenig Ausgleichssport steht, der absolviert auch noch den Pidinger Klettersteig, der allerdings nicht ganz einfach ist und mindestens einen halben Tag in Anspruch nimmt.

Wer der Saalach weiter folgen möchte, gelangt auch nach Freilassing, das in früheren Jahren unter dem Namen Salzburghofen bekannt war. Der Ort ist ebenfalls noch bayerisch und misst knapp 17.000 Einwohner. Kennzeichnend für Freilassing ist die Bedeutung für den Eisenbahnverkehr, was durch das Vorhandensein eines Eisenbahnmuseums unterstrichen wird, das in einem alten Rundlokschuppen Platz gefunden hat. In der so genannen “Lokwelt” werden eine Fülle an großen Exponaten aus dem Bestand des Deutschen Museums München gezeigt und auch Kinder kommen voll und ganz auf ihre Kosten und erhalten viele museumspädagogische Erläuterungen.

Die Mündung der Saalach in die Salzach befindet sich im Salzburger Stadtteil Liefering am so genannten Saalachspitz. Rund herum wurde ein Landschaftsschutzgebiet ausgerufen mit großer Streuobstwiese und mehreren Badeseen. Wer sich hier ausreichend erholt hat, kann seinen Weg getrost noch in die wenige Kilometer entfernte Salzburger Innenstadt fortsetzen. Gefahren wird dabei entlang der Salzach.

 

Ausflugsziel Salzburg

Salzburg liegt genau genommen nicht mehr an der Saalach, ist allerdings eines der attraktivsten Ausflugsziele der Region. In Salzburg leben etwas mehr als 154.000 Menschen, womit es sich um die viertgrößte Stadt Österreichs handelt. Die Salzach fließt mitten durch die Stadt, die zudem durch ihre Berge gekennzeichnet ist. Bereits in der Römerzeit siedelten hier Menschen und die Festung Hohensalzurg, die auf das elfte Jahrhundert zurückdatierbar ist. Berühmt wurde Salzburg natürlich auch als Geburtsstadt des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, dessen Geburtshaus natürlich ein touristisches “Muss” darstellt.

Die Liste an Sehenswürdigkeiten in Salzburg ist lang und würde in der Tat für einen mehrtägigen Aufenthalt ausreichen. Exemplarisch sei der Salzburger Dom aus dem 17. Jahrhundert erwähnt oder auch die vielen anderen Kirchen aus dem Barock oder der Gotik. An Schlössern lohnen sich sowohl Schloss Mirabell als auch Schloss Freisaal und Schloss Leopoldskron und wer ein wenig im Grünen sein möchte, bummelt gemütlich durch den Landschaftsgarten Hellbrunn mit seinen Wasserspielen.

Wer noch nicht genug von Salzburg hat und sich nicht direkt wieder auf den Saalach Radweg begeben möchte, der flaniert noch ein wenig durch die Getreidegasse oder stattet dem alten Markt einen Besuch ab. Zuletzt lohnen sich in Salzburg auch immer die regelmäßig und an diversen Orten stattfindenden Konzerte. Wer etwas Zeit mitbringt, verlängert seinen Aufenthalt noch bis in den Abend oder wählt Salzburg gar als Endpunkt des Saalach Radwegs, was aufgrund der exzellenten Zugverbindung durchaus Sinn machen würde. Meistens wird der Saalachtal Radweg in Verbindung mit dem Tauern Radweg bei Radreisen angeboten.

 

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: