Ihr Fahrradreisen Spezialist! Rufen Sie uns an unter: +49 (0) 3695 622 073 oder Kontaktformular!

Fahrradreisen - Header
Startseite » Radweg Gelbe Route Nationalpark Hainich

Radweg Gelbe Route Nationalpark Hainich

Der 38 km lange Radweg führt von Creuzburg nach Bad Langensalza direkt durch den Nationalpark Hainich. Da diese Fahrrad - Strecke sich ausschließlich auf gut befestigtem Untergrund befindet und meist über kaum befahrene Nebenstraßen und Landwirtschaftswege führt ist sie sehr empfehlenswert für Radfahrer.
In Creuzburg beginnt die gelbe Radweg - Beschilderung an der historischen Werrabrücke auf der Seite der Liboriuskapelle. Sie schließt sich so direkt an den Werratal - Radweg an. Ebenfalls vom Werra Radweg aus führt der Werra - Unstrut Radweg durch den Nationalpark Hainich nach Mühlhausen. 
Die wenig befahrene Nebenstraße führt bis nach Uetteroda.
Weiter geht verläuft der radweg "Gelbe Route Nationalpark Hainich" über wenig befahrene Land- und Nebenstraßen bis Bischofroda, mit seinem schönen Ortskern und einem Schloss.
Von Bischofroda führt eine Nebenstraße mit einer leichten Steigung nach Berka vor dem Hainich. 

Im letzten Dorf vor dem Eingang zum Nationalpark Hainich befindet sich eine Nationalparkinformation, allerdings liegt diese nicht direkt am Radweg. 

Am Wegrand kann man zahlreiche Pflanzenarten entdecken, darunter auch einige Orchideenarten.
Gut kann man auch die jahreszeitliche Abfolge der Arten beobachten, vom Märzenbecher über den Bärlauch bis hin zum Blauroten Steinsamen.
Schließlich erreicht man nach einer sanften Steigung den Wanderparkplatz "Craulaer Kreuz", hier gibt es ebenfalls Informationen zum Nationalpark und zum Flurdenkmal Craulaer Kreuz.
Man trifft hier auf die Rote Route, die aus der Richtung Mühlhausen kommt.
Der Radweg "Gebe Route Nationalpark Hainich" befindet sich nun fast am höchsten Punkt vom National Park und man kann dessen höchste Erhebung, den Alten Berg (493 m), und den Wacholderhög sehen.
Am Wanderplatz angekommen verlässt die Gelbe Route den Nationalpark.
Über einen befestigten Feldweg kommt man nun nach Craula, hier kann man wählen, die Tour durch den Ort oder die Tour am Ort vorbei.
Man gelangt noch einmal in den Nationalpark zum Wanderparkplatz Thiemsburg.
Am Wanderparkplatz befindet sich eine Bushaltestelle.
Empfehlenswert ist der Besuch des Baumkronenpfades.
Der 310 m lange Pfad führt in einer Höhe von 25 m durch die Wipfel des Nationalparks. Die Krönung ist das fantastische Panorama von der Plattform in 40 m Höhe.
Von der Thiemsburg aus geht es nun über Landwirtschaftswege und Nebenstraßen direkt nach Bad Langensalza.
In Bad Langensalza endet die Tour, während dieser Strecke legt man einen Höhenunterschied von 200 bis 475 Meter über NN zurück. Es gibt einige Reisen die durch den Hainich führen, so zum Beispiel die Kurze Radreise von Eisenach aus in den Hainich und die Radreise im Eichsfeld und Hainich.

Hotel's und Pensionen an der gelben Route Nationalpark Hainich

Wanderreisen

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: