Ihr Fahrradreisen Spezialist! Rufen Sie uns an unter: +49 (0) 3695 622 073 oder Kontaktformular!

Fahrradreisen - Header
Startseite » Mur Radweg

Der Mur Radweg

 

Radreisen auf dem Mur Radweg


Der Mur Radweg läuft entlang der Mur vom Lungau durch das Murtal bis in die Südsteiermark und misst 365 km. Der Radweg beginnt nahe dem Mur Ursprung und verläuft teilweise auf öffentlichen Straßen, aber auch auf Nebenstraßen, Radwegen oder entlang dem Fluss. Der Murradweg führt über Tamsweg, Murau, Unzmarkt, Knittelfeld, Bruck an der Mur und Frohnleiten in die Landeshauptstadt Garz. Von dort verläuft er über Wildon, Leibnitz, Spielfeld und Mureck. Bei Bad Radkersburg, an der Grenze zu Slowenien endet der Mur Radweg offiziell. Natürlich kann man seinen Weg noch fortführen. Parallel zum Mur Radweg verläuft ab Tamsweg eine Bahnlinie. In einer Entfernung von wenigen Kilometern befinden sich also Bahnhöfe oder Haltestellen. Diese eine Hin- oder Rückreise per Bahn ermöglichen. Übrigens verläuft der Mur Radweg über manche Strecken gleichzeitig beiderseits der Mur. Empfohlen wird nur an einer Flussseite zu radeln, zum Beispiel sollte man bei der Strecke von Frohnleiten bis Garz auf der rechten Flussseite mit dem Fahrrad fahren, um das radeln neben Bundesstraßen, Schnellstraßen usw. zu vermeiden. Empfohlen wird auch im Zeitraum von Mitte April bis Mitte Oktober zu fahren. Außerdem ist für jeden noch ein kleines Extra dabei. Ob Geschichtsliebhaber, Naturwissenschaftler oder einfach wissensdurstige, alle finden hier etwas nach ihrem Geschmack. Zum Beispiel gibt es ein Freilicht-, Holz- und Biermuseum. Ein Besuch lohnt sich!

 

Streckenbeschaffenheit Mur Radweg? Asphaltiert und gut befestigtigte Radwege

Beschilderung Mur Radweg? grünes Schild und R2-Murradweg-Hinweis

Für wen geeignet? für jedermann, da es verschiedene Touren gibt. Ob Eltern mit Kinder oder sogar mit Rennrad, dieser Radweg überzeugt allein durch seine Vielfältigkeit.

Reisezeit Mur Radweg? Mai bis Oktober

 

Gemeinden und Städte entlang des Mur Radweges

 

Tamsweg


Sehr bekannt der Marktgemeinde Tamsweg ist das Einkaufszentrum "Coop Shopping Center". Es ist das größte Handelsunternehmen im Lungau mit einer Verkaufsfläche von 3600 m². Im Dezember 2005 eröffnete dann das "City Center Tamsweg". Dies eine wirklich gute Ergänzung abgibt.


Murau


Murau ist eine Stadt im Bundesland Steiermark in Österreich. Sie ist als Büro-, Schul- und Geschäftsstadt bekannt. Daneben spielt der Tourismus eine sehr große Rolle. In Murau gibt es eine Brauerei die das "Murauer Bier" und andere Erfrischungsgetränke erzeugt. Auch die Holzindustrie hat in Murau ihren Platz gefunden. An Sehenswürdigkeiten bietet diese wunderschöne Stadt zum Beispiel das "Schloss Murau" oder die "Stadtpfarrkirche St. Matthäus". Hier ist auch für jeden etwas dabei.

 


Unzmarkt


Unzmarkt-Frauenburg ist eine Marktgemeinde. Eine sehr interessante Sehenswürdigkeit ist die "Burgruine Frauenburg". Diese Burg soll der Lieblingssitz des Minnesängers Ulrich von Liechtenstein gewesen sein. Die Burg wurde 1248 erstmals urkundlich erwähnt, obwohl die "Burgruine Frauenburg" schon vorher als Holzburg einige Zeit bestanden haben muss. Jetzt befindet sich die Ruine in Privatbesitz der Familie Schwarzenberg. Sie ist aber frei zugänglich und auch Veranstaltungsstätte. Jedes Jahr findet dort ein Burgfest statt. Für Geschichtsliebhaber und alle die es werden wollen ein Muss!


Knittelfeld


Knitterfeld ist eine Bezirkshauptstadt im österreichischen Bundesland Steiermark. Im Zweiten Weltkrieg war Knitterfeld eine der Städte in Österreich, die am meisten zerstört wurde. Von der historischen Bausubstanz konnte daher kaum etwas erhalten werden. Trotzdem gibt es einige Dinge die man besichtigen könnte, wie zum Beispiel den Friedensplatz oder das Eisenbahnmuseum oder die Pestsäule am Hauptplatz. Kulturelle Veranstaltungen finden im Kultur- und Kongresshaus statt. Etwas was man noch gesehen haben muss ist der Keller des Bahnhofes, in welchem in 40 Jahren eine Modelleisenbahnanlage auf 160 m² errichtet wurde. Sehenswert!

 


Bruck


In Bruck findet man fast alles. Geschichtlich gibt es viel zu entdecken, besonders viele und schöne Kirchen.
Am zweiten Samstag im August, lohnt es sich sehr Bruck zu besuchen, denn dann feiert die Stadt ihr international besuchtes Stadtfest. Auch mitten im Jahr gibt es interessante Märkte, wie zum Beispiel der "Arbesmarkt" oder der "Martini-Markt".
Außerdem ist Bruck auch ein Zentrum der Bildung. Viele Schüler der umliegenden Gemeinden besuchen die Schulen der Stadt.
Neben dem ganzen, hat diese Stadt auch "kleine Sternchen" geboren. Wie zum Beispiel Eva Rueber-Staier, Miss Styria und Miss World 1969 oder Marion Mitterhammer, Schauspielerin. Aber auch Jörg Leichtfried, Politiker oder Robert Almer, Fußballtorhüter. Auch einen Rocksänger hat Bruck, Mario Lang, der mit "Dein Weg" oder "Bring ihn heim" usw. in den deutschen Charts war. Einen Besuch wert, egal zu welcher Jahreszeit!

 


Frohnleiten


Frohenleiten bietet einen schön gestalteten Hauptplatz, den Vorkshauspark.
Außerdem bietet die Stadt durch seine besondere Lage und seine 700-jährige Geschichte Vielfältiges für Kultur, Sport und Tourismus, zum Beispiel eine Eislaufhalle, einen Badesee und auch Klettermöglichkeiten.
Für Musikliebhaber gibt es Konzerte u.a., bei besonderen Anlässen auch auf der Burg Rabenstein. Die größte Tropfsteinhöhle "Lurgrotte" Österreichs liegt in Frohnleiten. Heute kann man die "Lurgrotte" mit speziellen Führungen von beiden Seiten, rund zwei Kilometer, weit erforschen. Nur 25 km entfernt liegt die Kulturhauptstadt Graz.

 


Graz


Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark. Sie ist mit 290.316 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. In Graz gibt es alles - und noch viel mehr. 2003 war Graz die Kulturhauptstadt Europas.
Graz hat sich zu einer Universitätsstadt mit insgesamt über 40.000 Studierenden entwirkelt. Außerdem wurde sie zur Menschenrechtsstadt erkoren und ist Trägerin des Europapreises. Die Altstadt von Graz und das Schloss Eggenberg gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Graz hat 12 Städtepartnerschaften geschlossen, unter anderem mit Montclair (New Jersey), Vereinigte Staaten von Amerika.
An Sehenswürdigkeiten ist für jeden etwas dabei, wie zum Beispiel die Eiskrippe im Landhaushof, das Glockenspielhaus am Glockenspielplatz, das Schloss Eggenberg, die Ruine Gösting und/oder das Grazer Kunsthaus.
Graz hat eine ganze Reihe von spannenden Gebäuden, außerdem hat sie ein internationales Kulturzentrum. Zu den wichtigen Grazer Veranstaltungsorten zählen die Stadthalle Graz, der Stephaniensaal, die Helmut-List-Halle, sowie die Seifenfabrik.
Zu den "Vereinigten Bühnen Graz" gehören die Grazer Oper, das Grazer Schauspielhaus, das NextLiberty und das Grazer Orpheum.
Für die Landesausstellung in den Schlossbergstollen 2000 wurde "Der Dom im Berg" errichtet und bietet Platz für ca. 600 Personen. Seit 2005 steht für Veranstaltungen die "Alte Universität Graz" zur Verfügung.
Natürlich ist auch etwas für die Spot-Liebhaber dabei. Die wichtigsten Sportarten in Graz sind Fußball, Eishockey und American Football. Auch der Laufsport ist bei den Bürgern dieser Stadt sehr beliebt. Die nähere Umgebung bietet eine Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten, wie zum Beispiel der Murradweg. Jedes Jahr gibt es regelmäßig nationale aber auch internationale Wettkämpfe. Im Sommer gibt es viele Schwimm Möglichkeiten und im Winter kann man auf Natureis Eislaufen.
Graz ist ein totales Muss bei dieser Tour!

 


Wildon


Nach einem anstrengenden Graz Besuch mit der S-Bahn in 24 Minuten nach Wildon gelangen. Dort kann man perfekt abschalten und die Natur genießen. Ein kleiner Badesee, der sich direkt am Murradweg befindet, läd im Hochsommer zu einem kleinen Zwischenstopp ein. Außerdem hat Wildon mehrere gastronomische Betriebe, bei denen man sich für eine weile beruhigt niederlassen kann.

Leibnitz

Leibnitz gilt vor allem als Wein-, Kultur-, Schul- und Einkaufsstadt und ist Bezikshauptstadt des gleichnamigen Bezikes. Die Felder in Leibnitz werden intensiv landwirtschaftlich genutzt durch Anbau von Mais und anderen Getreidesorten, wie zum Beispiel für Kürbisse.
Leibnitz besitzt einen zentral gelegenen Einkaufplatz, sowie ein Kino, ein Freibad mit Campingplatz und nahegelegenen Tennisplätzen.
Konzerte, Gospels und Filmvorführungen finden regelmäßig im "Kulturzentrum Leibnitz" statt. Kulturell interessierte finden in Leibnitz um die Herbstzeit Events ganz nach ihrem Geschmack, z.B.: der Erntedankumzug mit der steirischen Weinkönigin oder die Leibnitzer Weinwoche und ein Perchtenlauf. Außerdem ist ein Einkaufszentrum mit entsprechenden Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Ein Muss ist aber der für die Landesausstellung 2004 "Die Römer" umgestaltete Hauptplatz!


Spielfeld


Als nächstes führt uns unser Weg durch Spielfeld, eine Gemeinde mit 958 Einwohnern. Hier besteht der größte Grenzübergang zwischen Österreich und Slowenien.

 


Mureck


Die mittlerweile größte Stadt des Bezirkes Radkersburg im Bundesland Steiermark in Österreich ist eine Schulstadt. Die Aus- und Weiterbildungseinrichtungen werden täglich von ca. 1000 Schülern besucht. Es gibt z.B.: eine Polytechnische Schule, eine Bundesanstalt für Kindergartenpädagogik, eine Städtische Musik- und Kunstschule sowie ein Sonderpädagogisches Zentrum usw.
Auch Sehenswürdigkeiten gibt es reichlich viele in Mureck, wie zum Beispiel die Pfarrkirche St. Bartholomäus, die Mariensäule und die Schiffmühle.
Seit 1977 zieht alljährlich der Nikolaus mit seinem Gefolge durch die Stadt Mureck, ein buntes Spektakel für Groß & Klein.
Im Sommer ist für Abkühlung in einem Freibad in der Nähe gesorgt. Dort gibt es Tennisplätze, eine Tennishalle mit Squashbox, eine Beachvolleyballanlage, einen Fußballplatz, eine Minigolfanlage und vieles mehr.
Direkt am Freibad grenzt ein Campingplatz, der auf eine kleine Pause einläd.
Erfrischt, Gestärkt und Ausgeruht kann man sich dann langsam wieder auf den Rückweg machen, ob mit Bahn oder wieder mit dem Rad, das liegt ganz bei ihnen!

Hotels und Pensionen am Mur Radweg

Wanderreisen

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: