Ihr Fahrradreisen Spezialist! Rufen Sie uns an unter: +49 (0) 3695 622 073 oder Kontaktformular!

Fahrradreisen - Header
Startseite » Rad und Schiffsreisen

Rad und Schiffsreisen

Urlauber haben manchmal die Qual der Wahl. Auf der einen Seite möchte man sich fit halten und gerne viel auf eigene Faust erkunden. Andererseits bieten aber auch Urlaubsformen wie eine Kreuzfahrt Ihre Vorteile. Wie wäre es, wenn Rad und Schiff kurzerhand kombinieren? Wir bieten Ihnen eine Fülle an spannenden Reisen, bei denen Sie tagsüber in die Pedalen treten und sich Abend für Abend der Ruhe und Gelassenheit an Bord erfreuen. Das Besondere an Rad und Schiffsreisen ist, dass Sie nicht im Hotel, sondern an Bord von Flußkreuzfahrt - Schiffen schlafen. Es gibt auch schon einige Touren mit Rad und Schiffsreisen auf den Meer. Das Schiff begleitet Sie während Sie tagsüber auf Radtour sind und wartet an der nächsten Anlegestelle auf Sie. Das tägliche Kofferpacken und der Zimmerwechsel entfällt. Sie können auch statt der Radtour auch tageweise an Bord des Schiff's bleiben und die Annehmlichkeiten an Bord genießen. Auf vielen Schiff's Routen wird zudem Vollpension an Bord angeboten.

Rad und Schiffsreisen Flüsse / Regionen 

Donau

 

 Ostsee  

 

 Italien Fluss PO

 

Rhein

 

Spree

 

Holland / Niederlande

 

Mosel

 

Oder

 

Kroatien

 

Main

 

Elbe

 

Dänemark

 

Neckar

 

Mecklenburger Seen und Havel 

 

Frankreich 

 

 Rhone und Saone

 

 Belgien

 

 Polen / Masuren

 

Saar

Moldau

 

  

Rad und Schiffsreisen mit Segelschiffen

Holland / Niederlande - Westfriesisches Wattenmeer

Dänemark - Dänische Inseln 

Dänemark - Ostsee im Öresund an den Küsten von Dänemark und Schweden

 

Informationen / Beschreibung der Schiffe

 

Welche Vorteile bietet die Kombination aus Rad- und Schiffsreise?

Das Beste aus zwei Welten – so ließe sich die Kombination aus einer Rad- und Schiffsreise mit Fug und Recht bezeichnen. Da ist zum Beispiel das Gepäck. Sicher verstaut bleibt dieses an Bord, wo Sie auch die Nächte verbringen. Der Komfort entspricht dem eines Kreuzfahrtschiffs und auch in kulinarischer Hinsicht werden Sie Abend für Abend vom Schiffskoch verwöhnt. Vom Wasser aus genießen Sie den Sonnenuntergang und lassen die Radtour des Tages noch einmal Revue passieren. Vielleicht gönnen Sie sich dabei ein Gläschen Wein oder ein frisch gezapftes Bier?

Und tagsüber? Da ist Aktivität angesagt. Zumindest für diejenigen, die Lust haben, denn natürlich sind die Radtouren nicht verpflichtend. Sie fahren mit dem Schiff und erkunden immer wieder die Umgebung der jeweiligen Ankerplätze. Dabei bilden die Flüsse gleichsam den „roten Faden“ Ihrer Reise und erzählen anhand der einzelnen Orte Ihre Geschichte. Ein Vorteil besteht darin, dass Sie durch die Kombination von Rad- und Schiffsreise auch größere Strecken zurücklegen.

Bei den Reisen mit Rad und Schiffsreisen, gibt es außerdem zu beachten, dass sich der Reiseverlauf aufgrund von den Wetterverhältnissen, Hoch- und Niedrigwasser sowie Aufgrund nautischer und schifffahrtstechnischer Gegebenheiten kurzfristig ändern kann. Wenn Häfen nicht angelaufen werden können, werden Etappen per Bus oder Bahn durchgeführt.

 

Einige schöne Beispiele von Rad und Schiffsreisen

Auch für die Rad- und Schiffsreisen existieren eine Fülle an Beispielen. Allen Routen gemeinsam ist die hohe Dichte an Sehenswürdigkeiten. Die Schiffe zeichnen sich stets durch exzellenten Komfort aus und gehören durchweg zur gehobenen Klasse. Die folgenden Beispiele ließen sich beliebig erweitern, d.h. auch die Mosel, der Neckar oder die Mecklenburgische Seenplatte und natürlich der Rhein ermöglichen entsprechende Reisen.

Donau

Die Rad- und Schiffsreise entlang der Donau verbindet nicht nur altehrwürdige Städte sondern auch drei Länder. Sie starten im bayerischen Passau und gelangen von dort nach Engelhartszell, wo sich das einzige Trappistenkloster Österreichs befindet. Von dort geht es über rund 45 Kilometer in die slowakische Hauptstadt Bratislava, das frühere Pressburg. Dort bleiben Sie einen Tag und erkunden sowohl die Stadt als auch das nah gelegenen Hainburg mit Schloss Hof. Über Nacht geht es dann entlang der Donau weiter bis Budapest.

In der ungarischen Hauptstadt legen Sie einen Ruhetag ein oder schwingen sich wieder in den Sattel. Auf dem Programm steht ein Ausflug in den Künstlerort Szentendre unweit der Stadt. In der Nacht geht es dann weiter nach Visegrad von wo aus Sie ebenfalls nach Szentendre oder nach Esztergom gelangen. Die kommenden Schiffsfahrt führt dann schnurstracks nach Wien.

Die Donaumetropole erkunden Sie entweder mit dem Bus oder auch auf dem Drahtesel. Weiter geht es mit dem Rad entlang der Donau durch die Wachau, vorbei am Stift Melk und schließlich per Schiff zurück nach Passau.

An Bord der MS Normandie erwarten Sie komfortable Zweibett- oder Einbett-Kabinen.

 

Havel, Oder, Ostsee

Rund 150 Radkilometer legen Sie auf Ihrem Weg von Berlin nach Stralsund zurück. Wohlgemerkt: in einzelnen Etappen und immer wieder an Bord der MS Princess mit ihren vielen schönen Außenkabinen.

Die Reise lässt sich in beiden Richtungen unternehmen und führt unter anderem zur Schleuse Finowfurt, die längst den Charakter eines Denkmals hat. Sehenswert ist auch das Schiffshebewerk in Niederfinow und die Route zwischen dem brandenburgischen Schwedt und dem polnischen Stettin. Dieser Ort war früher eine der Metropolen Pommerns und bietet einen der größten Ostseehäfen der Region.

Über das Stettiner Haff geht es weiter nach Wolgast, das „Tor zur Insel Usedom“. Natürlich werfen Sie mit dem Rad einen Blick auf die Sonneninsel und schauen sich Karlshagen, Peenemünde und Zinnowitz an.

Danach folgt die Insel Rügen mit Putbus, Garz, Poseritz und Gustow bevor es in die alte Hansestadt Stralsund geht.

 

Dänische Inseln

Wer denkt, dass die Kombination von Schiffs- und Radreisen nur auf Flüssen und Kanälen möglich ist, sollte einfach mit an die Dänische Südsee kommen. Der Name wurde mit Bedacht gewählt, denn in diesem Teil der Ostsee lässt sich nahezu perfekt segeln. Sie sind mit einem Traditionssegler unterwegs, auf dem noch echte Schiffsatmosphäre herrscht. Zugegeben: den Komfort eines Luxushotels erreichen die Kabinen nicht. Dafür handelt es sich um ein authentisches ehemaliges Frachtschiff mit allem „Drum und Dran“.

Die Tour startet in Kiel wo Sie auf Wunsch gleich die erste kleine Radtour unternehmen. Von dort geht es mit dem Schiff zur Insel Aero und den Ort Marstal. In vielen Broschüren wird Ærø als „hyggelig“ bezeichnet, was soviel wie angenehm oder auch gemütlich bedeutet. Weiter geht das „Inselhopping“ auf Fünen, wo Sie die längste Hängebrücke Europas bestaunen können. Im Ort Faaborg besichtigen Sie auf Wunsch ein ehemaliges Gefängnis.

Die dritte große Insel auf der Segelreise durch die Dänische Südsee ist Langeland. Diese erreichen Sie über die Sundbrücke und belohnen sich mit einem der lohnenswertesten Strände Dänemarks. Langeland ist dann auch die letzte Station Ihrer Reise bevor es wieder mit dem Segelschiff nach Kiel geht.

 

Holland

Ein Schiffsreise durch Holland? Das verspricht vor allem Gemütlichkeit. Unterstrichen wird dies bereits durch die MS Sir Winston, die durch ihre persönliche Atmosphäre überzeugt. 24 kleine Kabinen mit zwei Einzelbetten und elf weitere Kabinen auf dem Promenadendeck reichen vollkommen aus, um eine angenehme Reisegruppe zustande zu bringen. Natürlich brauchen Sie in puncto Komfort auf fast nichts zu verzichten und selbst ein Fernseher befindet sich an Bord.

Die Radtouren weisen naturgemäß keinerlei Steigungen auf und liegen zwischen 30 und 60 Kilometer. Sie fahren durchweg auf bestens gepflegten Radwegen der Kategorie „einfach“.

Den Auftakt bildet die niederländische Metropole Amsterdam, die Sie gerne noch in einem kleinen Stadtbummel erkunden können. An 14 Brücken entlang, die eigens für Ihr Schiff hochgezogen werden, geht es nach Aalsmeer. Von dort radeln Sie nach Alphen aan den Rijn. Der Rijn oder auch „Oude Rijn“ ist tatsächlich ein Seitenarm des Rheins und bildete früher gar dessen Hauptarm.

Die nächste Station ist die Käsestadt Gouda, wo sicher Gelegenheit für eine Verkostung besteht. Wer möchte, schaut sich auch noch Leiden an oder gönnt sich eine Verschnaufpause in Katwijk aan Zee und damit direkt an der Nordsee.

Der kommenden Tag führt von Gouda nach Rotterdam, wobei auch Delft und Den Haag auf dem Programm stehen können (aber nicht müssen). Weitere Ziele sind Kinderdijk mit seinen 19 Windmühlen, Utrecht sowie Zaandam. Insgesamt dauert die Schiffs- und Radreise durch Holland acht Tage.

 

Rad und Schiffsreisen: Entlang von Mosel und Saar

 "Klein Venedig" wird Saarburg - eins der Ziele dieser Rad und Flußkreuzfahrt - bisweilen genannt und das zu Recht. Die Stadt ist jedoch keineswegs einziges Highlight dieser Reise für Romantiker und Genussmenschen. Wunderschöne Fachwerkhäuser, Weinberge, die Porta Nigra in Trier, die alte Saarschleife: Sie alle werden kleine Highlights sein. Mosel und Saar präsentieren sich in bestem Licht.

 

Rad und Schiffsreisen in Berlin der Hauptstadt von Deutschland

Seit vielen Jahren gibt es im Frühjahr und im Herbst Kreuzfahrten auf der Havel, Spree und den Kanälen um Berlin und Potsdam. Auf der Kurzreise können sie geführte und nicht geführte Radtouren unternehmen und zu den Sehenswürdigkeiten mit dem Fahrrad fahren.

Wanderreisen

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: