Ihr Fahrradreisen Spezialist! Rufen Sie uns an unter: +49 (0) 3695 622 073 oder Kontaktformular!

Fahrradreisen - Header
Startseite » Usedom Radweg

Usedom Radweg / Usedom Rundweg

Einmal rund um die Insel Usedom führt der Usedom Rundweg. Mit ihren 156 Kilometern handelt es sich eher um eine kurze Strecke, bei der Sie sich allerdings auf Wunsch sehr viel Zeit lassen können. Vor allem das Wechselspiel aus Ostsee und „Hinterland“ machen den besonderen Reiz der Route aus. Hinzu kommen sehenswerte und alte Städte.

 

Von der Hauptstadt Berlin bis an die Ostsee führt diese Radreise ab Bernau über Eberswalde, Angermünde und Prenzlau nach Anklam und weiter zur Insel Usedom bis nach Heringsdorf. Weiße Sandstrände und der Blick auf die schöne Ostsee werden diese Fahrradtour für Sie unvergesslich machen.
Von der Hauptstadt Berlin bis an die Ostsee in sechs Etappen führt diese Radreise durch die Seenplatte nach Neustrelitz und Neubrandenburg und weiter zum Stettiner Haff nach Ückermünde und über Anklam zur Insel Usedom bis nach Heringsdorf. Hier können Sie die Seebäder als Enspannungs - Oase nutzen und in den zahlreichen Restaurants ortstypische Köstlichkeiten genießen. Weiße Sandstrände und der Blick auf die schöne Ostsee werden diese Fahrradtour für Sie unvergesslich machen.
Immer Richtung Norden bis zum Meer radeln Sie auf der Radreise. Der II Teil vom Mecklenburger Seen Radweg führt Sie von den Mecklenburger Seen, zum Stettiner Haff und zur Ostsee Insel Usedom. Der Vorpommerschen Küste können Sie bis nach Stralsund folgen.
Radreisen auf dem Ostseeküsten Radweg mit der Halbinsel Fischland / Darß und Zingst, sowie den Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der verschiedenden Naturschutzgebiete.
Radreise auf Usedom - Deutschlands zweitgrößte Insel ist eine der beliebtesten Ferienregionen. Sie finden hier alles dicht beieinander, breite Sandstrände, Seebäder mit ihrer berühmten Bäderarchitektur und idyllische Landschaften am Achterwasser. Entdecken Sie in Peenemünde die Geschichte der Raumfahrt. Statten Sie der Insel Wolin einen Besuch ab. Die sehenswerten Hansestädte Stralsund und Greifswald runden diese Radtour ab.
Entdecken Sie auf dieser Radtour gleich 3 Inseln auf einen Streich. Diese großartige Radreise zeigt Ihnen die vorpommersche Küste, samt Inselwelt, ihren Sehenswürdigkeiten und zauberhaften Landschaften bequem in einer Woche. Erleben und entdecken Sie auf Ihrer Reise die Inseln Rügen, Hiddensee und Usedom mit Rad, Schiff und Bahn. Die Hansestädte Stralsund und Greifswald mit ihren liebevoll restaurierten Altstädten, den Häfen und Kirchen werden Sie begeistern.
Das Seebad Zinnowitz und die drei Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck auf Usedom vereinen sich mit einem Stück unberührter Natur. Im Hinterland des Achterwassers und des Peenestroms schlägt das Herz jedes Radfahrers höher. Abseits lebendigen Treibens finden sie auf der Radreise stille Winkel, Wälder und Seen. Schilfgürtel, romantische Seen und Graureiherkolonien sind ein verstecktes Kleinod der bekannten „Bernsteinküste des Nordens“.
Sie starten Ihre Radreisen in Warnemünde / Rostock. In den folgenden Tagen radeln Sie auf dem Hochuferweg entlang vom Ostsee Radweg nach Wustrow. Weiter geht's durch den naturgeschützten Darßer Wald und entlang des Boddens nach Stralsund. Eine Schifffahrt zu der Insel Hiddensee steht auf dem Plan. Fahren Sie dort bis zum Wahrzeichen der Insel - dem "Leuchtturm Dornbusch". Rügen, die größte Insel Deutschlands ist Ihr Ziel. Zahlreiche Hügelgräber und Opfersteine, Parks und Gärten sowie Schlösser und Fischerdörfer werden Sie dort erleben können.
Kommen Sie mit uns auf die Sonneninsel Usedom. Die Sternradtouren auf der östlichsten Insel Deutschlands bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten auf über 150 km ausgebauten Radwegen die Insel und ihre Umgebung zu erkunden. Auch einen Ausflug in den polnischen Teil der Insel Usedom nach Swinemünde und zur polnischen Nachbarinsel Wollin darf bei dieser Radreise nichtfehlen. Lassen Sie sich von der frischdn Seeluft verwöhnen und genießen Sie dabei die herrliche Küstenlandschaft der Insel mit über 40 km Sandstand, Seen, Buchten und Wälder und das schöne Leben in den Seebädern.
Ohne Quartierwechsel erkunden Sie von Stralsund aus bei der Sternradreise auf unterschiedlichen Tagestouren die Küstenregion Vorpommerns und die Inseln Rügen, Hiddenssee und Usedom, sowie die Halbinseln Fischland Darss und Zingst. Wir haben die schönsten Strecken ausgewählt und in verschiedene Programme mit wählbarer Reisedauer von 5 bis 7 Übernachtungen für Sie arrangiert. Ihr Domizil in Stralsund ist das Hotel am Jungfernstieg.

Usedom Radreisen

 

Beschreibung Usedom Rundweg / Usedom Radweg

Wolgast

Den Auftakt auf dem Usedom Rundweg bildet die alte Werftstadt Wolgast. Der Ort gilt zu Recht als „Tor zur Insel Usedom“ und weist eine gut erhaltene Altstadt auf. Vor allem die gotische Petrikirche ist sehenswert, zumal Sie sich vom Kirchturm aus einen kleinen Vorgeschmack auf die vor Ihnen liegende Strecke verschaffen können. Zahlreiche Gebäude und Kirchen stammen noch aus dem 15. Jahrhundert und wer etwas tiefer in die Historie von Wolgast eintauchen möchte, wirft einen Blick auf den Brunnen vor dem alten Rathaus. Hier wird die Stadtgeschichte in zwölf Bildern nacherzählt.

 

Peenemünde

Wie es der Name bereits sagt, mündet in Peenemünde der Peenestrom in die Ostsee. Hinsichtlich der Vergangenheit wird alles von der Rüstung überschattet. In Peenemünde befand sich eine Versuchsanstalt für Raketen und bis heute lassen sich vor Ort diverse Exponate aus der Militärgeschichte bestaunen. Eingebettet sind die Ausstellungsstücke in das Historisch - Technische Museum und auch eine Phänomenta, also eine Ausstellung zum Selber - Ausprobieren darf nicht fehlen.

 

Karlshagen

Auch in Karlshagen hat die Rüstungsindustrie ihre Spuren hinterlassen, weshalb an einigen Stellen auch noch an die Vergangenheit des Ortes erinnert wird. Wem der Sinn eher nach Entspannung steht, der erholt sich am großen Sandstrand. Etwas ungewöhnliche „Landmarken“ sind die rund 75 Meter hohen Maste einer 110-kV-Drehstrom-Freileitung, die in dieser Form jedoch nicht mehr benötigt wird.

 

Trassenheide

Trassenheide ist ein Ostseebad am Usedom Rundweg, wenngleich der Ort ein wenig versetzt vom Meer liegt. Die Schmetterlingsfarm ist mit satten 5.000 Quadratmetern die größte ihrer Art in ganz Europa. Wem das noch nicht ungewöhnlich genug ist, der wirft einen Blick auf das Haus auf dem Kopf, das im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Kopf steht. Im Usedom Park kommen wiederum Kinder auf ihre Kosten und genießen jede Menge Spielmöglichkeiten.

 

Zinnowitz

Weiter geht es auf dem Usedom Radweg nach Zinnowitz. Hier tauchen Sie ein in eine Welt der Bäderarchitektur. Fast wirkt der Ort wie eine Vorwegnahme der mondänen Drei - Kaiser - Bäder. Neben der Seebrücke ist es vor allem die Villa Meyer mit ihren wechselnden Kunstausstellungen, die Besucher anlockt.

 

Zempin

Zempin gehört zu den Usedomer Bernsteinbädern. Mit ein wenig Glück finden Sie das „Gold der Ostsee“ bei einem ausgedehnten Spaziergang am Strand. Im Dorfkern lassen sich rund 50 Häuser mit dem traditionellen Reetdach bewundern und direkt am Anglerhafen steht eine Eiche, die rund 350 Jahre auf dem Buckel hat.

 

Koserow

In Koserow am Usedom Rundweg begegnen Ihnen die einzigartigen Salzhütten. Direkt am Strand wurde seinerzeit der Fischfang konserviert, was sich heute noch nachvollziehen lässt. 15 Hütten bilden gemeinsam einen Komplex, bei dem auch Gastronomie und das Museum „Uns Fischers Arbeitshütt“ nicht fehlen dürfen. Ebenfalls sehenswert ist die alte Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert.

 

Ückeritz

In Ückeritz steht die Natur im Vordergrund. Neben dem obligatorischen Sandstrand existiert hier auch eine Steilküste. Im Naturschutzgebiet Wockninsee finden sich Moosbeeren und Sumpfveilchen und möglicherweise leben hier auch noch Sumpfschildkröten. Ebenfalls existiert direkt im Ort ein Waldlehrpfad und ein Findlingsgarten.

 

Heringsdorf

Heringsdorf ist das Zentrum der Drei - Kaiser - Bäder. Rund um die mit 508 Metern längste Seebrücke Deutschlands tobt tags wie nachts das Leben und die Strandpromenade sowie die parallel verlaufenden Straßen sind von Bäderarchitektur gesäumt. Besonders erwähnenswert ist dabei das „Weiße Schloss“, das vom Architekten Karl Friedrich Schinkel konzipiert wurde.

 

Ahlbeck

Ahlbeck ist Grenzort und besitzt gleichzeitig eine alte Seebrücke mit vielen Elementen des Jugendstils. Auch hier genießen Sie Bäderarchitektur bevor es über über die Grenze zu einem Abstecher nach Polen geht.

 

Swinemünde

Swinemünde oder Świnoujście ist mit etwas mehr als 40.000 Einwohnern die größte Stadt auf Usedom. Wenn sie auf dem Usedom Radweg radeln ist Swinemünde einen Abstecher wert. Die Verbindung nach Deutschland erfolgt direkt über einen Sandstrand und natürlich ohne Grenze. Direkt am Wasser gilt die Mühlenbake als eines der Wahrzeichen der Stadt. Im Stadtzentrum steht auch noch ein altes Rathaus aus dem frühen 19. Jahrhundert. Natürlich wird in Swinemünde auch Deutsch gesprochen. Ansonsten erweisen sich einige polnische Vokabeln als hilfreich: „Dzień dobry“ heißt Guten Tag, „dziękuję“ heißt Danke und zum Abschied wünscht man sich „Do widzenia“ bzw. Auf Wiedersehen.

 

Korswandt

Korswandt liegt nur drei Kilometer von Ahlbeck entfernt und doch lassen sich die beiden Orte kaum miteinander vergleichen. Der Trubel des Seebades scheint meilenweit entfernt und so genießen Sie die Ruhe des Naturparks Insel Usedom. Wer dennoch Lust auf Wasser hat, mietet ein Boot und fährt damit über den kleinen Wolgastsee.

 

Benz (Amt Usedom)

Viele Sehenswürdigkeiten existieren im kleinen Benz nicht, doch macht gerade das den Reiz des Ortes aus. Wie sonst ließe sich erklären, dass schon der berühmte Maler Lyonel Feininger hier seine Motive fand und sein Berufskollege Otto Niemeyer - Holstein sogar die alte Holländermühle kaufte. Die Museumsmühle lässt sich natürlich besichtigen und wer Lust hat, eines der Motive Feiningers real zu erleben, der schaut sich auch noch die St. Petrikirche aus dem 15. Jahrhundert an.

 

Rankwitz

Rankwitz ist im Grunde genommen fast identisch mit der Halbinsel Lieper Winkel. Sie befinden sich nun zwischen dem so genannten Achterwasser und dem Peenestrom. Rankwitz ist dabei der Hauptort und hier befindet sich auch das Museum „Heimathof Lieper Winkel“ für Einblicke in die Region. Wem eher der Sinn nach Ausblick steht, der besteigt den Jungfernberg, der mit 18 Metern Höhe die Aussicht über den Peenestrom bietet.

 

Suckow

Auch Suckow liegt noch im Lieper Winkel. Als Sehenswürdigkeiten gelten die 700 Jahre alte Eiche und das Waldgebiet der Suckower Tannen. Mehr Ruhe als hier herrscht an keinem anderen Ort auf dem Usedom Radweg, denn noch verkehren hier keinerlei Autos.

 

Usedom Stadt

Usedom Stadt gibt der umgebenden Insel ihren Namen und ist vor allem für das Anklamer Tor bekannt. Die Rede ist dabei von einer trutzigen Wehranlage aus dem 15. Jahrhundert deren Überreste heute noch zu sehen sind. Die Hubbrücke Karnin ist der Überrest einer riesigen Eisenbahnbrücke mit immer noch 35 Meter Höhe und 52 Metern Länge. Immer wieder ist ein Wiederaufbau der Bahnstrecke im Gespräch, was allerdings nach aktuellem Stand der Diskussion nicht zu erwarten ist.

 

Buggenhagen

In Buggenhagen nähern Sie sich bereits wieder Wolgast und sind kurz davor, den Kreis um Usedom zu schließen. Der Ort liegt unmittelbar am Peenestrom auf einem kleinen Landvorsprung. Wer hier zu Besuch ist, sollte das Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert besichtigen, zumal sich hier das sehenswerte Till Richter Museum für zeitgenösssiche Kunst befindet.

 

Lassan

Lassan hat nur rund 1.500 Einwohner und ist trotzdem eine eigene Stadt. Die Altstadt wirkt jedoch deutlich größer und auch die St. Johanniskirche aus dem 13. Jahrhundert wirkt nicht dörflich. Zu sehen gibt es eine Menge, angefangen mit der ehemaligen Wassermühle über das alte Gutshaus bis zu den vielen schönen Fachwerkhäusern.

 

Wolgast

Zuguterletzt gelangen Sie wieder nach Wolgast, dem Ausgangspunkt der Radtour auf dem Usedom Rundweg. Falls Sie beim Start noch nicht alle Sehenswürdigkeiten bestaunt haben, ist jetzt ausreichend Gelegenheit. Ein Geheimtipp ist dabei das Rungehaus in dem der Maler Philipp Otto Runge geboren wurde. Zu sehen sind nicht nur Exponate aus dem Leben des Künstlers, sondern auch Werke dieses berühmten Romantikers, der vielfach auf einer Ebene mit Caspar David Friedrich gesehen wird. Wolgast ist ebenso Ziel vom Mecklenburgische Seen Radweg.

 

Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sind die berühmten Seebäder / Bansin, Ahlbeck und Heringsdorf nennen sich auch Kaiserbäder). Mondäne Villen und in der Bäderarchitektur des 19. Jahrhunderts und weit ins Meer ragende Seebrücken finden sie entlang der Promenaden. Einen schönen Ausblick auf Usedom haben sie vom Streckelsberg bei Koserow. Ein Tipp für Ruhesuchende ist der Lieper Winkel. Die flache Halbinsel Usedom beherbert viele Vogelarten. Der Radweg Usedom Rundweg hat Anschluß zum Ostseeküsten Radweg.

Hotels und Pensionen am Radweg Usedom Rundweg

Wanderreisen

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: